Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Rezept von Haya Molcho & Elihay Biran: Orangen-Olivenöl-Kuchen

Tel Aviv – Food. People. Stories.
Haya Molcho & Söhne / Neni
Fotos: Nuriel Molcho
Christian Brandstätter Verlag (2018)
Mehr über den Verlag

Dem Rezept für Orangen-Olivenöl-Kuchen stand ich zunächst skeptisch gegenüber. Dann habe ich mich doch daran gewagt, allerdings die Öl- und Zuckermengen um 1/3 reduziert. Trotzdem eine klare Empfehlung für diese ungewöhnliche köstliche Nachspeise, die uns am besten lauwarm geschmeckt hat. Dietmar | Mehr Rezepte für Orangenkuchen

ORIGINALREZEPT von Haya Molcho & Elihay Biran: Orangen-Olivenöl-Kuchen
Für eine Springform von 28 cm Ø

Zutaten für den Sirup
500 ml frisch gepresster Orangensaft
350 g Zucker
2 unbehandelte Orangen

Zutaten für den Teig
4 Eier
250 g Zucker
250 g griechischer Joghurt
20 g Backpulver
200 g Olivenöl
200 g Traubenkernöl
450 g Filoteig

Außerdem
100 ml Schlagsahne

Zubereitung
1. Für den Sirup Orangensaft, Zucker und 300 ml Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Anschließend zwei Drittel der Flüssigkeit herausgießen und zur Seite stellen. 1 Orange mit einem Sparschäler schälen, die zweite in Scheiben schneiden. Orangenschale und -scheiben zur übrigen Flüssigkeit in den Topf geben. Erneut auf den Herd stellen und zu einem dickflüssigen Sirup einkochen lassen.

2. Für den Teig den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Eier, Zucker und Joghurt in einer Schüssel verrühren und 10 Minuten ziehen lassen.

3. Backpulver unterrühren. Beide Ölsorten langsam mit dem Pürierstab in die Masse einarbeiten. Filoteig in 1 × 1 cm große Stücke schneiden und nach und nach unter den Teig heben.

4. Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Teig hineinfüllen und ca. 40 Minuten im Ofen backen. (Anm. d. Red.: Ggf. die Temperatur etwas reduzieren.)

5. Form aus dem Ofen nehmen. Mit einem Schaschlikspieß Löcher in den Kuchen stechen. Mit dem zur Seite gestellten Sirup übergießen – er zieht nun in die Löcher ein und macht den Kuchen saftig.

6. Schlagsahne cremig aufschlagen. Kuchen mit dem eingekochten Orangensirup glasieren und mit Sahne und den im Sirup kandierten Orangenscheiben und -schalen servieren.

Veröffentlicht im November 2019

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9