Rezept von Harald Scholl: Grober Senf

Rezept von Harald Scholl: Grober Senf

Wurst & Terrinen selbst gemacht. Einfache
Rezepte von Leberwurst bis Schinkenpastete
Harald Scholl
Fotos Ulrike Schmid & Sabine Mader
GU Verlag (2015)
Mehr über den Verlag

Senf ist relativ einfach hergestellt, aber Achtung: essen sollte man ihn erst nach einigen Tagen. Die Senfkörner müssen tiefgefroren werden, sicher weil sie sich dann leichter mörsern lassen. Den Trick kannte ich bisher nicht. Lecker. Kathrin

ORIGINALREZEPT von Harald Scholl: Grober Senf
Für ca. 4 Gläser à 200 ml

Zutaten
150 g gelbe Senfkörner
100 g braune Senfkörner
3 Wacholderbeeren
200 ml Weißweinessig
200 ml Weißwein, sowie etwas mehr
1 TL Salz
1 Lorbeerblatt
1 Gewürznelke
100 g Roh-Rohrzucker
25 g gelbes Senfmehl
2 g gemahlener Piment

Zubereitung
1. Senfkörner 2 Std. tiefkühlen.
Wacholderbeeren mit dem Messer andrücken. Mit Weißweinessig und Weißwein, Salz, Lorbeerblatt, Gewürznelke und Roh-Rohrzucker in einem Top...

Lust auf Weiterlesen?

Jetzt bei Valentinas Zeitpass-Leser*in werden.

Valentinas – Best of Cookbooks ist ein Online-Magazin für weltoffene und buchaffine Homecooks.

Mit einem Zeitpass:

  • hast Du vollen Zugriff auf alle Inhalte
  • erfährst Du alle Kochbuch-Neuigkeiten
  • bekommst Du werbefreien Lesegenuss

Ab 2,50 € pro Monat – oder 7 Tage gratis testen. Wir freuen uns auf Dich!

Zeitpass auswählen

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im November 2016

Meistgelesen

Themen A-Z