Rezept von Guy Grossi: Gnocchi mit Fontina

Rezept von Guy Grossi: Gnocchi mit Fontina

Bella Italia. Das Kochbuch
Guy Grossi, Fotos Mark Chew
Dorling Kindersley Verlag (2014)
Mehr über den Verlag

Kein Vergleich zu den gekauften Gnocchi aus dem Supermarkt. Diese hier sind fluffig, kartoffelig, einfach delikat. Der Teig hatte gleich die richtige Konsistenz und ließ sich gut verarbeiten – aber bis man die kleinen Teilchen einzeln gerollt hat, das dauert schon eine Weile! Unbedingt einen grünen Salat dazu servieren. Simone

ORIGINALREZEPT von Guy Grossi: Gnocchi alla Fontina – Gnocchi mit Fontina
Für 6 Personen

In Italien würde man für dieses Gericht natürlich Bitto verwenden, aber Fontina ist eine prima Alternative. Die Gnocchi lassen sich im Voraus zubereiten. Nach dem Garen in eiskaltem Wasser abschrecken, dann auf einem Tablett verteilen und mit Olivenöl beträufeln, damit sie nicht zusammenkleben. Vor dem Servieren gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, die Gnocchi hineingeben und mit einem Schaumlöffel herausheben, sobald sie an die Wasseroberfläche steigen. Sofort weiterverwenden.

Zutaten
125 g Sahne
200 g Fontina
Meersalz
2 EL gehackte glatte Petersilie
1,2 kg mehligkochende Kartoffeln
2 Eigelb
250 g Mehl, plus mehr zum Arbeiten
1 Prise Salz
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung
1. Für die Gnocchi die Kartoffeln ungeschält in einen großen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Aufkochen, dann bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis man die Kartoffeln leicht mit einem Spieß durchstechen kann – sie müssen weich sein. In ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Inzwischen den Backofen auf 170 °C vorheizen.

2. Die Kartoffeln auf einem Backblech verteilen und im heißen Ofen 3–4 Minuten trocknen, dann herausnehmen. Sobald man sie anfassen kann, die Kartoffeln pellen. Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse auf die dünn bemehlte Arbeitsfläche drücken.

3. In die Mitte eine Mulde drücken. Die Eigelbe, Mehl, Salz und Muskat hineingeben und behutsam die Kartoffeln von außen zur Mitte untermengen. Zügig vorgehen, damit die Kartoffeln warm bleiben, und den Teig nicht zu sehr bearbeiten. Den Teig zu 1,5 cm dicken Rollen formen und diese in 1,5 cm breite Stücke schneiden. Die Gnocchi auf einem bemehlten Tablett verteilen.

4. In einem großen Topf reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Gnocchi portionsweise für einige Minuten hineingeben, bis sie an die Wasseroberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und gut abtropfen lassen.

5. In der Zwischenzeit die Sahne in einer großen Pfanne bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten erwärmen. Den Käse hineinreiben, Salz und Pfeffer hinzufügen und rühren, bis der Käse in der Sahne geschmolzen ist.

6. Die Gnocchi in die Pfanne geben und unter die Sauce mischen. Das Gericht mit der Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Januar 2015

Meistgelesen

Themen A-Z