Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Rezept von Gino D’Acampo: Überbackene Auberginen mit Spinat und Pecorino

Fantastico! Neue italienische Küche
Gino D’Acampo, Fotos Kate Whitaker
Werd Verlag (2008)

Ich glaube, dass die Aubergine auch deshalb häufig im Einkaufskorb landet, weil sie von vollendeter Schönheit ist, aber auch etwas Rührendes an sich hat. Sie tänzelt geradezu unbemerkt aus der Flut des Gemüseangebots mit ihren edlen, glänzenden Farben und der holprigen Form in den Vordergrund. Dabei ist die Zubereitung etwas tricky. Die Aubergine braucht Zeit und will gegart werden, am liebsten mit viel Öl.

Gino D’Acampos vegetarisches Rezept aus seinem Kochbuch Fantastico! eignet sich für die Wochentage. Es benötigt wenige Handgriffe und Zutaten (sowie wenig Öl), dafür sollte Zeit für das Überbacken da sein. Ein ganz und gar stimmiges Rezept, finden wir. Katharina

ORIGINALREZEPT: Überbackene Auberginen mit Spinat und Pecorino
Melanzane a Bachetta
Für 4 Personen

Dieses Rezept habe ich in einem Restaurant in Rom kennengelernt, als wir “La Prova del Cuoco”, eine italienische Kochsendung drehten. Ich weiss noch genau, wie mich dieses Gericht umgehauen hat. Der Koch sagte mir, dies sei das beliebteste Gericht in seinem Restaurant. Ich konnte ihn dazu überreden, mir sein Rezept zu verraten, verlieh diesem noch einen eigenen Touch und finde es mittlerweile das beste Auberginen-Rezept überhaupt! Die Auberginen müssen schön und groß sein, denn Sie werden viel Platz zum Füllen brauchen. Die Pinienkerne können Sie durch Baumnüsse oder Pistazien ersetzen, und wenn Sie keinen Mozzarella verwenden möchten, können Sie einen anderen schmelzbaren Käse nehmen.

Zutaten
2 Auberginen (je etwa 200 g)
4 EL Olivenöl
150 g Tiefkühl-Spinat, aufgetaut und gehackt
3 EL glatte Petersilie, gehackt
80 g Pecorino, frisch gerieben
5 EL geröstete Pinienkerne
400 g gehackte Dosentomaten
2 Kugeln Mozzarella, abgetropft und in Scheiben geschnitten
1 Ciabatta-Brot, in 2 cm dicke Scheiben geschnitten
2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
Olivenöl zum Einfetten

Zubereitung
1. Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.

2. Die Auberginen der Länge nach halbieren und mit der Haut nach unten auf ein gefettetes Blech geben. Das Innere mit einem scharfen Messer einritzen, das Blech für 25 Minuten in den heißen Ofen schieben. Herausnehmen und zum Auskühlen beiseite stellen.

3. Die Auberginen vorsichtig mit einem Esslöffel aushöhlen, so dass die Haut ganz bleibt. Das Auberginenfleisch auf einem Brett grob hacken, dann in eine grosse Schüssel geben. Spinat, Petersilie, Pecorino, Pinienkerne und gehackte Tomaten beifügen. Mit Salz und Pfeffer und 2 EL Olivenöl würzen und gut mischen.

4. Die ausgehöhlten Auberginenschalen mit der Mischung füllen, mit der Hautseite nach unten auf ein Blech legen. Mit den Mozzarellascheiben belegen, das restliche Olivenöl darübertreufeln, zurück in den Ofen stellen und etwa 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind und der Käse geschmolzen ist.

5. Unterdessen das Ciabatta-Brot toasten und die Scheiben mit dem Knoblauch einreiben.

6. Wenn die Auberginen fertig sind, 2 Minuten ruhen lassen und dann mit dem warmen Knoblauch-Ciabatta-Brot servieren.

Veröffentlicht im Dezember 2009

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9