Rezept von Gerhard & Philipp Ströck: Heurigenbrot

Rezept von Gerhard & Philipp Ströck: Heurigenbrot

Der Duft von frischem Brot. Österreichs
beste Bäcker verraten ihre Rezepte
Barbara van Melle
Fotos Wolfgang Hummer
Brandstätter Verlag (2015)
Mehr über den Verlag

Hallo, alter Freund! Nicht nur bei den Ströcks in Wien, auch in Franken isst man so ein Heurigenbrot. Ein Genuss. Meine beste Backzeit: 35 Minuten bei konstant 240 °C. Annick

ORIGINALREZEPT von Gerhard & Philipp Ströck: Heurigenbrot
Für 1 großen Laib

Brot und Wein – eine archaische Verbindung, ohne die das Leben wohl halb so schön wäre. Im Burgenland, wo die Wurzeln der Familie Ströck liegen, wachsen unter der pannonischen Sonne großartige Weine und nahrhaftes Getreide. In diesem Brot sind beide genial vereint.

Zutaten für den Sauerteig
70 g Gerstel
70 g Wasser (25 °C)
150 g Roggenmehl (Type 997), gesiebt
100 g Wasser (25 °C)

Zutaten für den Hauptteig
250 g Roggenmehl (Type 997), gesiebt
250 g Weizenmehl (Type 1050), ...

Lust auf Weiterlesen?

Jetzt bei Valentinas Zeitpass-Leser*in werden.

Valentinas – Best of Cookbooks ist ein Online-Magazin für weltoffene und buchaffine Homecooks.

Mit einem Zeitpass:

  • hast Du vollen Zugriff auf alle Inhalte
  • erfährst Du alle Kochbuch-Neuigkeiten
  • bekommst Du werbefreien Lesegenuss

Ab 2,50 € pro Monat – oder 7 Tage gratis testen. Wir freuen uns auf Dich!

Zeitpass auswählen

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im März 2016

Meistgelesen

Themen A-Z