Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | April 28, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Gabriele Gugetzer: Mango mit frischen Kokosraspeln und Himbeerpüree

Rezept von Gabriele Gugetzer: Mango mit frischen Kokosraspeln und Himbeerpüree

ROH: Fisch, Fleisch, Gemüse: Der pure Genuss
Gabriele Gugetzer, Fotos Maria Grossmann
Gräfe und Unzer (2014)
Mehr über den Verlag

Ein Dessert, das wie ein Gedicht ist und bei uns tiefes Schweigen des Genusses ausgelöst hat. Allerdings erreicht man das nur mit absolut reifen Mangos, die mein Asialaden führt und seinen Preis haben (fast so teuer wie ein Pfund konventioneller Kaffee. Yo!). Der Himbeercoulis mit dieser feinen Säure akzentuiert erst den Mount Everest des Aromas der reifen Mango. Skandalös. Katharina

ORIGINALREZEPT von Gabriele Gugetzer: Mango mit frischen Kokosraspeln und Himbeerpüree
Für 4 Personen

Frische Kokosnuss und Kokoswasser sind für eine Küche, in der ohne Hitze gekocht wird, fast unverzichtbar. Beides schmeckt nicht zu süß, harmoniert mit pikanten Zutaten und rundet den Geschmack eines Desserts ab. Da lohnt sich doch der Aufwand des Nussknackens, oder?

Tipp
Es gibt zwei einfache Möglichkeiten, eine Kokosnuss zu öffnen:
1. Variante: mit Hitze
2. Variante: Mit einem großen Hammer entlang einer imaginären Mittellinie gleichmäßig auf die Nuss schlagen, bis sich Sprünge bilden und sich die harte Schale abbrechen lässt.

Zutaten
2 Mangos
200 g Himbeeren
2 EL Pistazienkerne (nach Belieben)
200 g Kokosnussfleisch
1 Limette

Zubereitung
1. Das Fruchtfleisch der Mangos der Länge nach rechts und links vom Kern abschneiden. Diese »Bäckchen« mit den Schnittflächen nach oben auf die Arbeitsfläche legen und das Fleisch so bis zur Schale hin einschneiden, dass kleine Würfel entstehen. Mangobäckchen nach unten stülpen, damit sich die Fleischseite nach oben wölben kann und die Fruchtwürfel etwas abstehen. Die Würfel direkt an der Schale abtrennen und in eine Schüssel geben. Das übrige Fruchtfleisch vom Kern schneiden, schälen und in einen Standmixer geben.

2. Die Himbeeren verlesen, nur falls nötig abbrausen und trocken tupfen. Die Beeren ebenfalls in den Mixer geben und mit der Mango fein pürieren. Püree durch ein feines Sieb streichen, um die Himbeerkerne zu entfernen. Eventuell die Pistazienkerne grob hacken und unterrühren.

3. Das Kokosnussfleisch auf der Küchenreibe fein raspeln. Die Limette in Spalten schneiden, etwas Saft über die Kokosraspel pressen und die übrigen Limettenspalten in eine kleine Schüssel geben.

4. Zum Anrichten das Himbeerpüree auf vier Tellern verstreichen, die Mangowürfel daraufsetzen, Kokosraspel darüberstreuen. Mit den Limettenspalten auf den Tisch stellen, damit jeder nach Wunsch noch etwas mehr Limettensaft verwenden kann.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im September 2014