Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Bon appétit!
Katharina Höhnk

Rezept von Gabi Kopp: Zerafet – Gefülltes Brot mit Joghurt und Butter

Ein einfaches und doch ungewöhnliches Rezept, das auf köstliche Weise die wenigen Grundzutaten, aus denen es besteht, aufs Beste hervorhebt. Ein Gericht, das definitiv mehr ist, als die Summe seiner Zutaten zunächst verspricht! Für uns eine Entdeckung! Katharina

ORIGINALREZEPT: Zerafet – Gefülltes Brot mit Joghurt und Butter
5 Portionen

Dieses Rezept ist sehr alt und stammt aus Ostanatolien, speziell aus Tunceli. Auf kurdisch heißt es Babiko. Nilüfers Mutter (Anm. d. Red: Nilüfer ist die “Rezeptgeberin”, siehe Illustration) macht Zerafet riesengroß, damit ganz viele Leute im Dorf davon essen können. Beim Zerbröseln des Brotes für dieses Rezept haben Nilüfer und ihre Schwester arg gestöhnt, denn: »Sonst hat das immer unsere Mutter gemacht.«

Zutaten für den Teig

1 kg Weizenmehl (Type 1050; Ruchmehl)
600–800 ml Wasser
2 TL Salz
etwas weiche Butter

Zutaten für die Sauce
3 Knoblauchzehen, gepresst
500 g Joghurt
200 ml Wasser
150–200 g Butter
Salz

Zubereitung

1. Mehl in eine Schüssel geben und mit Wasser und Salz einen Teig kneten bis er die Konsistenz eines Ohrläppchens hat.

2. Eine Springform mit Butter ausstreichen.

3. Den Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und so in die Form legen, dass die Form ganz ausgefüllt ist und der Teig etwa 3 cm dick ist.

4. Bei 200 °C eine Stunde im vorgeheizten Backofen backen.

5. Das Brot etwas abkühlen lassen und aus der Form nehmen, mit einem scharfen Messer einen runden Deckel herausschneiden (etwa 1 cm Rand stehen lassen) und etwas abkühlen lassen.

6. Mit einem Messer oder Löffel das weiche Brotinnere von der Kruste lösen, mit den Fingern zerzupfen und ins hohle Brot zurückgeben. Auch der Deckel wird zerbröselt und eingefüllt.

7. Den gepressten Knoblauch (Nilüfer schlägt die Zehen in einem Plastiksäckchen mit dem Hammer fein) mit dem Joghurt und dem Wasser mischen.

8. Die Butter erhitzen bis sie nussbraun ist und über das gefüllte Brot gießen.

9. Den Knoblauchjoghurt darüber gießen und servieren. Jeder bekommt einen Löffel und isst direkt aus dem Brotlaib.

Veröffentlicht im November 2010

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9