Rezept von Gabi Kopp: Baba ganusch

Rezept von Gabi Kopp: Baba ganusch

Meze ohne Grenzen – Rezepte, Geschichten, Menschen
Gabi Kopp
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Rotpunktverlag (2017)

Lecker, lecker, lecker! Und so leicht zuzubereiten! Wichtig ist der Tipp der Autorin, dass hier wirklich weniger mehr ist. Der Geschmack der Aubergine ist cremig, rauchig und süß, aber auch leicht bitter. Alles Weitere muss das unterstützen, nicht verhindern. Patricia

ORIGINALREZEPT von Gabi Kopp: Baba ganusch – Auberginendip mit Granatapfel und Walnüssen
Für 4 Portionen

Tipp Granatapfel entkernen
Granatapfel einschneiden und in vier Teile brechen. In einer großen Schüssel mit Wasser entkernen. Bittere Hautreste herausfischen. Kerne herausnehmen und abtropfen lassen.
Oder: Mit einem Holzlöffel rundum auf den Granatapfel klopfen. Einschneiden, brechen und die Kerne herausschütteln. Granatapfelsaft erhält man, indem man die Kerne mit...

Lust auf Weiterlesen? Jetzt Zeitpass-Leser werden.

Das Magazin für weltoffene und buchaffine Homecooks.

Wir berichten über neue Kochbücher, empfehlen köstliche Rezepte und sprechen mit Autoren. Mit Valentinas wird die tägliche Routine inspirierter, vielseitiger und spannender.

  • Täglich Neues
  • Über 4.100-Seiten-Archiv
  • Lunchrezept- und Sonntags-Newsletter
  • Digitale Merkliste
  • Keine Anzeigen und Advertorials. Leserfinanziert.

Mit einem Zeitpass hast Du Zugriff auf alle Inhalte. Ab 2,50 € pro Monat – oder kostenlos 3 Tage Probelesen.

14-Tage-Geld-zurück-Garantie

Zeitpass auswählen

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Mai 2019

Meistgelesen

Themen A-Z