Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | July 29, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Fergus Henderson: Wie man Radieschen isst, wenn sie Saison haben

Rezept von Fergus Henderson: Wie man Radieschen isst, wenn sie Saison haben

Nose to Tail
Fergus Henderson, Fotos Jason Lowe
Echtzeit Verlag (2014)

Ja, ja, ja! So muss man es machen. Ausprobieren!! Annick

ORIGINALREZEPT von Fergus Henderson: Wie man Radieschen isst, wenn sie Saison haben

Das Summen der Bienen, ein Glas Rosé, warme Sonnenstrahlen, Radieschen und Butter.

Zutaten für die Radieschen
Mehrere Bund Radieschen, (die längliche, halb rote, halb weiße Sorte) mit gesundem Grün, vorsichtig in kaltem Wasser gewaschen und ­trocken geschwenkt
Grobes Meersalz
Gute Butter
Vinaigrette

Zubereitung der Radieschen
1. Die unversehrten Radieschen auf einem Teller stapeln und eine Schale mit grobem Meersalz sowie die gute Butter dazustellen.

2. Zum Essen ein Stückchen Butter mit dem Messer auf ein Radieschen streichen, etwas Salz daraufstreuen und hineinbeißen. Zum Ablegen der Blätter eine Schüssel bereithalten, und wenn alle gegessen sind, das Grün mit der Vinaigrette begießen, durchmischen und diesen wunderbar pfeffrigen Salat genießen.

ORIGINALREZEPT von Fergus Henderson: Vinaigrette
Ergibt etwa 3 dl

Verwendet man Zitronensaft und Essig zusammen, scheinen die beiden sich gegenseitig auszubalancieren. Eine allzu bittere Saftnote wird durch den Essig vermieden, und der Saft wiederum zügelt den Essig. Die Begegnung verläuft ähnlich magisch wie die zwischen Whisky und Zitronensaft in einem Whisky Sour, wo sich beide Zutaten in etwas völlig Neues verwandeln. Vinaigrette hält sich wunderbar im Kühlschrank.

Kann im Mixer oder von Hand zubereitet werden.

Zutaten
2 Knoblauchzehen
1 EL Dijonsenf
Eine Messerspitze Meersalz und schwarzer Pfeffer
Saft von einer Zitrone
2 TL Weißweinessig
2 dl Olivenöl

Zubereitung
Den Knoblauch sehr fein pressen (das ist wichtig, denn es sollen keine Knoblauchstückchen im Dressing sein), Senf, Salz und Pfeffer, Zitronensaft und Essig hinzufügen und während des Verrührens langsam das Öl zugeben, damit eine Emulsion entsteht. Wenn das gesamte Öl hinzugefügt wurde, abschmecken und nach Belieben noch mit Salz und Pfeffer oder mit Zitronensaft und Essig verfeinern.

 

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Mai 2015