Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | June 22, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Eve O’Sullivan & Rosie Reynolds: Westafrikanische Erdnuss-Suppe

Rezept von Eve O’Sullivan & Rosie Reynolds: Westafrikanische Erdnuss-Suppe

Die Vorratskammer
Eve O’Sullivan & Rosie Reynolds
Fotos Andy Sewell
Phaidon (2016)
Mehr über den Verlag

Hier kam mal endlich wieder Erdnussbutter zum Einsatz. Wir haben sie eigentlich immer im Vorrat, benutzen sie aber dann doch gar nicht so häufig. Dank dieser Suppe wird sich das sicher ändern. Schnell und wärmend ist sie prima an kalten Tagen. Sabine

ORIGINALREZEPT von Eve O’Sullivan & Rosie Reynolds: Westafrikanische Erdnuss-Suppe
Für 4 Portionen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Garzeit: 15 Minuten

Dies ist der Inbegriff eines schnellen und leicht zu kochenden Gerichts. Die Suppe ist nicht nur schmackhaft, wärmend und befriedigend, sie steht auch in weniger als 30 Minuten auf dem Tisch.

Tipp
Einen herzhaften Eintopf erhält man, wenn der Spinat durch eine Dose schwarze Bohnen (400 g) ersetzt wird.

Zutaten
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel, in Scheiben geschnitten
1 rote Paprikaschote, ohne Kerne, in Streifen geschnitten
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 TL Chili-Flocken
1 TL Kreuzkümmelsamen, zerdrückt
½ TL gemahlener Zimt
1 Dose Tomaten in Stücken (400 g)
1 Dose Kokosmilch (400 g)
1 Brühwürfel
5 EL Erdnussbutter
100 g junger Blattspinat
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung
1. Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Paprikaschote hineingeben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten anschwitzen, bis sie weich werden und beginnen, Farbe anzunehmen. Knoblauch, Chili-Flocken, Kreuzkümmel und Zimt hinzufügen und noch 1 Minute kochen lassen.

2. Tomaten und Kokosmilch in den Topf geben, den Brühwürfel in die leere Tomatendose krümeln, in 100 ml heißem Wasser auflösen und ebenfalls in den Topf geben. Aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und 8 Minuten köcheln lassen. Die Erdnussbutter und den Spinat hinzufügen und ein paar Minuten erhitzen, bis der Spinat zusammenfällt. Großzügig salzen und pfeffern, in Schüsseln geben und servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im März 2017