Rezept von Eschi Fiege: Meine geliebte gedeckte Apfeltorte

Rezept von Eschi Fiege: Meine geliebte gedeckte Apfeltorte

Mittagstisch. Leidenschaftlich vegetarisch
Eschi Fiege, Fotos Vanessa Maas
Brandstätter Verlag (2014)
Mehr über den Verlag

Ab sofort hat unser bisheriges Rezept für gedeckten Apfelkuchen ausgedient. Ein Tipp: Whisky, wenn vorhanden, durch Calvados ersetzen. Annick

ORIGINALREZEPT von Eschi Fiege: Meine geliebte gedeckte Apfeltorte
Für eine Springform mit 26 cm Ø

Mir ist von den rohen marinierten Äpfeln für die Füllung einmal etwas übrig geblieben. Das passte einfach nicht mehr rein. Ich habe es dann ganz fein gehackt, quasi Apfeltatar daraus gemacht. Die fertige Torte habe ich dann mit jeweils einem Klacks Saurer Sahne und einem Löffelchen vom Apfeltatar serviert. Die Kombination aus frischem und gekochtem Apfel ist toll – das mache ich jetzt fast immer so.

Zutaten für den Mürbteig
250 g Mehl
125 g Butter
125 g Zucker
1 kleines Ei plus 1 Eigelb, verquirlt
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
Prise Salz

Zutaten für die Füllung
1 kg süßsaure Äpfel
Saft von ½ Zitrone
100 g Zucker
2 TL Zimt
Schuss Whisky

Zutaten für die Garnitur
4 EL Aprikosenmarmelade, püriert
100 g Saure Sahne
50 g Crème fraîche

Zubereitung
1. Den Ofen auf 220 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für den Mürbteig das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. Butterflocken an den Rand setzen. Mit den Fingerspitzen krümelig vermischen. Dann die restlichen Zutaten rasch einarbeiten und zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten kühl stellen.

2. Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, mit allen anderen Zutaten mischen und bis zur Weiterverarbeitung marinieren.

3. Eine Springform mit 26 cm Ø buttern. Zwei Drittel des Teigs etwa 1–2 cm größer als der Formboden rund ausrollen und die Tortenform damit auslegen, am Rand etwas hochziehen. Den restlichen Teig ebenfalls rund ausrollen. Die marinierten Äpfel bis auf 3 EL auf dem Tortenboden verteilen. Dann mit der Mürbteigdecke zudecken. Die Ränder aneinander festdrücken.

4. Die Torte auf mittlerer Schiene ca. 45–50 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Die Hälfte der Aprikosenmarmelade in einem Töpfchen schmelzen. Die Torte damit bestreichen. Dann glänzt sie so hübsch. Den Rest gemeinsam mit Saurer Sahne und Crème fraîche glatt verrühren.

5. Die restlichen 3 EL der marinierten Äpfel fein hacken und gemeinsam mit der Aprikosencreme servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im November 2015

Meistgelesen

Themen A-Z