Rezept von Eric Lanlard: Französische Zitronentarte

Rezept von Eric Lanlard: Französische Zitronentarte

Tart it Up! Sweet and
Savoury Tarts and Pies
Eric Lanlard
Fotos Kate Whitaker
Mitchell Beazley (2012)

Warum überhaupt ein neues Rezept wagen, wenn ich bereits glaubte, DAS ultimative Rezept zu haben? Lanlards überraschend gute Tarterezepte hatten mich neugierig gemacht, was er zu diesem Thema beizutragen hat. Unglaublich, aber wahr: Seine Tarte ist noch zitroniger, und die kandierten Zitronenzeste sind ein kleines, aber imposantes Detail, dass diese Tarte zum Nonplusultra krönt. Gedanklich stiftete ich diese Tarte dem Museum ultimativer Geschmackserlebnisse als Paradestück, aber in Wirklichkeit wurde jedes Krümelchen genüsslich verzehrt. ORGIASTISCH! Annick

ORIGINALREZEPT: Tarte au citron / Französische Zitronentarte
Serves 6 / Für 6 Portionen
Preparation time: 15 minutes / Zubereitungszeit: 15 Minuten
Cooking time: 15 minutes / Kochzeit: 15 Minuten

This is one of Cake Boy’s best-selling tarts. It’s also my perfect dessert to finish a rich meal or dinner. The filling is so zesty it will work all your tastebuds in one mouthful! I like this tart on its own, but a lot of my friends like a little pouring cream on the side.

Ingredients for the shortcrust pastry (makes 500 g)
Zutaten für den Mürbeteig (ergibt 500 g)
300 g plain flour, plus extra for dusting
300 g Mehl, plus extra zum Bestäuben
4 tbsp golden caster sugar
4 EL brauner, feinster Zucker
200 g unsalted butter, chopped into pieces
200 g Butter, in kleinen Stückchen
2 egg yolks
2 Eigelbe
2 tbsp cold water
2 EL kaltes Wasser
2 tsp vanilla paste or extract
2 TL Vanillepaste oder -extrakt
23cm (9in) diameter, 3cm (1¼in) deep tart tin
1 Tarteform, 23 cm Durchmesser, 3 cm hoch
 
Ingredients for the tarte au citron
Zutaten für die Zitronentarte
4 large lemons
4 große Zitronen
175 g (6oz) golden caster sugar
175 g brauner, feinster Zucker
2 eggs
2 Eier
200 g (7oz) unsalted butter, diced
200 g Butter, gewürfelt
2 tbsp granulated sugar
2 EL feinster Zucker

 

Preparation of the sweet shortcrust pastry / Zubereitung des Mürbeteigs
1. Sift the flour into a large mixing bowl and stir in the sugar. Using your fingertips, rub in the butter until the mixture resembles breadcrumbs.

Das Mehl in eine große Schüssel sieben, den Zucker untermischen. Mit den Fingerspitzen die Butter mit dem Mehl zerreiben, bis die Mischung Brotkrumen ähnelt.

2. Make a well in the centre and add the rest of the ingredients. Again using your fingertips, mix together to make a smooth dough.

In die Mitte der Masse eine Mulde drücken, die restlichen Zutaten hineingeben. Wieder mit den Fingerspitzen alles vermischen, bis ein glatter Teig entstanden ist.

3. Turn out on to a lightly floured surface and gather together into a ball. Cover with clingfilm and chill for at least 30 minutes before using. Any leftover dough can be frozen for up to 6 weeks.

Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie gewickelt mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kühlen. Teig, der übrig bleibt, kann bis zu 6 Monate eingefroren werden.

4. Roll the pastry out on a lightly floured surface to 6 cm larger than your tin. Grease your tin, then lift the pastry over a rolling pin and lightly drap it over the tin. Press the pastry firmly but gently into places with fingertips, ensuring that there are no gaps between pastry and the tin.

Den Teig nach dem Kühlen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kreisrund ausrollen. Dabei den Kreis etwa 6 cm größer als die Tarteform ausrollen, anschließend mithilfe des Rollholzes in die Tarteform heben. Die Form mit dem Teig auskleiden, sodass keine Luftblasen zwischen Teig und Form bestehen bleiben.

5. Turn any excess pastry outwards over the rim of the tin, then run the rolling pin over the top of the pastry case so that any excess pastry is cut off.

Um überstehenden Teig zu entfernen, einfach mit dem Rollholz über den Rand rollen.

6. Prick the base of the pastry case with a fork. Chill in refrigerator for 15 minutes; this will help to stop it from shrinking during baking.

Den Teig am Boden mit einer Gabel lochen und anschließend für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. So wird er beim Backen später weniger einsinken.

7. Place a large piece of nonstick baking paper over the base and sides of the pastry. Fill the base with baking beans. Bake in preheated oven, 180 Celsius for 10-15 minutes, then remove the paper and beans and cook empty for a further 10 minutes or until the base is dry and crisp and the top edges of the tarte are golden.

Zum Blindbacken den Teig vor dem Backen mit Backpapier belegen und Hülsenfrüchte oder Keramik-Backkugeln einfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 10-15 Minuten backen, dann das Backpapier und die Hülsenfrüchte bzw. Keramikkugeln entfernen und den Teig weitere 10 Minuten backen, bis der Boden trocken und knusprig ist und die Ränder eine goldbraune Farbe angenommen haben.

Preparation of tarte au citron / Zubereitung der Zitronentarte
1. Grate the zest from 2 of the lemons, then thinly pare the zest from the other 2 and cut into julienne strips. Squeeze the juice from enough lemons to give 150ml (¼ pint). Put the grated zest and lemon juice into a saucepan with 75g (3oz) of the sugar and bring to the boil. Put the julienne of lemon zest to one side.

Die Schale von 2 Zitronen fein abreiben. Die Schale der anderen beiden Zitronen dünn abschälen und in feine Julienne schneiden. Insgesamt 150 ml Zitronensaft auspressen. Die abgerieben Zitronenschale zusammen mit dem Zitronensaft und 75 g Zucker in einen weiten Topf geben und aufkochen.

2. In a large bowl, whisk the eggs with the remaining sugar until pale and fluffy. Pour the hot lemon juice over the beaten eggs, whisking continuously. Return the mixture to the saucepan and gradually bring to a gentle boil, then simmer for 2–3 minutes, stirring continuously.

In einer großen Schüssel die Eier mit dem restlichen Zucker (100 g) aufschlagen, bis die Masse hell und schaumig ist. Den heißen Zitronensaft angießen, dabei ständig weiterschlagen, damit das Ei nicht gerinnt. Die Masse in den Topf geben und 2-3 Minuten sanft köcheln lassen, dabei ständig rühren.

3. Remove from the heat, add the butter and gently stir until smooth. Leave to cool for 10–15 minutes, then pour into the cooked pastry case. Leave to cool completely in the refrigerator.

Den Topf vom Herd nehmen, die Butterstücke unterrühren und schmelzen. Wenn die Masse ganz glatt ist, für 10-15 Minuten abkühlen lassen, dann auf den gebackenen Teigboden gießen. Im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen.

4. To decorate, make some candied zest. Bring a small saucepan of water to the boil, add the reserved julienne of lemon zest and boil for 10 minutes. Drain, then roll the strips of zest in the granulated sugar to coat. Decorate the tart with the zest before serving.

Für die Garnitur die Zitronenschalen-Julienne kandieren. Dazu in einem kleinen Topf Wasser aufkochen. Die Julienne darin 10 Minuten köcheln lassen, anschließend abgießen, abtropfen lassen und in 2 EL feinstem Zucker wälzen. Die Tarte unmittelbar vor dem Servieren mit den kandierten Zitronenschalen belegen.

*Auf Wunsch einiger Leser werden künftig englischsprachige Rezepte übersetzt erscheinen. Dabei wird es immer kniffelige Fragen geben wie z. B. insbesondere bei Milchprodukten, die länderspezifisch sind. Wir geben hier unser Bestes, aber bitte nachsichtig sein. K.H.

 

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Oktober 2012

Meistgelesen

Themen A-Z