Rezept von Éric Kayser: Korinthen-Benoîtons

Rezept von Éric Kayser: Korinthen-Benoîtons

Larousse – Das Buch vom Brot
Selbst gebacken
Éric Kayser
Fotos Massimo Pessina
Foto hier: Elisabeth von Eisfeld-Pölnitz
Phaidon by Edel Verlag (2015)
Mehr über den Verlag

Bei dieser süßen Brotvariante wird interessanterweise nicht mit Zucker gesüßt, sondern mit den Korinthen, so dass die Brötchen auch kaum süß sind. Da der Teig mit Roggenmehl zubereitet wird, haben die fertigen Brötchen die Konsistenz eines leichten Roggen-Mischbrotes und erinnern kaum an die uns bekannten süßen und hellen Rosinenbrötchen. Sie sind aber in jedem Fall gelungen und eignen sich als Brotbeigabe zu herzhaften, herbstlich-winterlichen Speisen. Unbedingt probieren. Kathrin P.S. Beim zweiten Nachbacken ist der Teig nicht optimal aufgegangen, dann Hefe nachträglich hinzufügen und nochmal gehen lassen.

ORIGINALREZEPT von Éric Kayser: Korinthen-Benoîtons
Ergibt 12 Stücke von jeweils etwa 80 g

Zeitangaben
Mischen & Kneten:...

Lust auf Weiterlesen?

Jetzt bei Valentinas Zeitpass-Leser*in werden.

Valentinas – Best of Cookbooks ist ein Online-Magazin für weltoffene und buchaffine Homecooks.

Mit einem Zeitpass:

  • hast Du vollen Zugriff auf alle Inhalte
  • erfährst Du alle Kochbuch-Neuigkeiten
  • bekommst Du werbefreien Lesegenuss

Ab 2,50 € pro Monat – oder 3 Tage gratis testen. Wir freuen uns auf Dich!

Zeitpass auswählen

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Oktober 2015

Meistgelesen

Themen A-Z