Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | September 23, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Diana Henry: Tomaten-Basilikum-Tarte

Rezept von Diana Henry: Tomaten-Basilikum-Tarte

Food from Plenty –
Good Food made from the plentiful, the seasonal and the leftovers
Diana Henry, Jonathan Lovekin, Mitchell Beazley (2010)

Diana Henrys Kochbuch ist voller wunderbarer Ideen. Wie diese. Einfach und genial. Der Blätterteig wird mit einer Creme aus Mascarpone, Parmesan, Gruyère, Basilikum bestrichen und mit Tomatenscheiben belegt. Die Tarte kommt überraschend lange in den Ofen, über eine Stunde. Aber das passt. Sie ist dann knusprig, cremig, mit einer leichten Süße und frisch. So schmeckt der Sommer. Katharina

ORIGINALREZEPT: Tomato and basil tart / Tomaten-Basilikum-Tarte
Serves 6 / Für 6 Portionen

Large, scarlet, fragrant with basil, this is a gorgeous tart and, in terms of cooking, is
not much more than an assembly job. Do make sure your tomatoes are finely sliced or they won’t become cooked through and slightly caramelized in the cooking time.

Ingredients
Zutaten
1.2 kg (2lb 12oz) plum tomatoes
1,2 kg Eiertomaten
200 g (7oz) mascarpone
200g Mascarpone
1 garlic clove, crushed
1 Knoblauchzehe, gepresst
100 g (3½oz) Parmesan cheese, grated
100 g Parmesan, fein gerieben
75 g (2½oz) Gruyère cheese, grated
75 g Gruyère, fein gerieben
40 g (1½oz) basil leaves, torn, plus more to serve
40 g Basilikumblätter, zerrupft, plus extra zum Servieren
salt and pepper
Salz und Pfeffer
500 g (1lb 2oz) ready-made puff pastry
500 g fertiger Blätterteig

 

Preparation / Zubereitung
1. Preheat the oven to 200°C/400°F/gas mark 6. Slice the tomatoes about 5mm (¼in) thick. Discard the slice that has the core (you can use this and the other end piece for a tomato sauce); you need only the clean slices for this. Mash the mascarpone with a fork and add the garlic, cheeses and basil. Season.

Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Tomaten horizontal in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Das Stück mit dem Stielansatz aussortieren (es kann zusammen mit dem anderen Endstück noch in einer Nudelsauce Verwendung finden. Für dieses Gericht werden jedoch nur die „sauberen“ Scheiben verwendet. Den Mascarpone mit einer Gabel zerdrücken und Knoblauch, die beiden Käsesorten und Basilikum untermengen.

2. Roll the pastry out to make a 33cm (13in) circle and put it on a floured baking sheet. Spread the mascarpone mix over this, leaving a 5cm (2in) rim round the outside. Now place the tomatoes on the pastry, starting from the outside edge. Place them in overlapping concentric circles, ending up with one slice in the middle of the tart. Season the tomatoes with salt and pepper.

Den Blätterteig zu einem Kreis mit 33 cm Durchmesser ausrollen und auf ein bemehltes Backblech legen. Die Mascarponemischung darauf verteilen, dabei nach außen einen 5 cm breiten Rand frei lassen. Die Tomaten von außen beginnend auf der Tarte arrangieren, dabei die Scheiben leicht überlappen. In der Mitte der Tarte sollte am Ende eine Scheibe liegen. Salzen und pfeffern.

3 Put into the oven and cook for 30 minutes. Reduce the heat to 150°C/300°F/gas mark 2 and cook for a further 35 minutes. The tomatoes should be slightly caramelized. Scatter with some basil leaves and serve immediately.

Die Tarte im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten backen. Dann die Hitze auf 150 °C reduzieren und weitere 35 Minuten backen. Die Tomaten sollen leicht karamellisieren. Nach dem Backen mit frischen Basilikumblättchen bestreuen und sofort servieren.

 

ALSO TRY: Tomato, thyme and mature Cheddar tart / VARIANTE: Tomaten-Thymian-Tarte mit Cheddar
Make the tart as above, but replace the Parmesan with really strong Cheddar cheese and leave out the basil. Scatter the tomatoes with the leaves from about 5 thyme sprigs before cooking.

Die Tarte nach der obigen Anleitung zubereiten, jedoch den Parmesan durch einen kräftigen, reifen Cheddar ersetzen und den Basilikum weglassen. Die Tarte vor dem Backen mit frischen Thymianblättchen von etwa 5 Zweigen bestreuen.

*Auf Wunsch einiger Leser werden künftig englischsprachige Rezepte übersetzt erscheinen. Dabei wird es immer kniffelige Fragen geben wie z. B. insbesondere bei Milchprodukten, die länderspezifisch sind. Wir geben hier unser Bestes, aber bitte nachsichtig sein. K.H.

 

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im August 2011