Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Bon appétit!
Katharina Höhnk

Rezept von Cornelia Schinharl: Käsegebäck

Fein gebacken! Das Grundbackbuch
Cornelia Schinharl, Christa Schmedes, Fotos A. Walter, Kosmos Verlag (2011)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Ein schlichtes Keksrezept, das mit verschiedenen Käsesorten und nach Belieben mit Mohn und Kümmel aufgepeppt werden kann. Die Kekse sind schön bröselig und durch den Käse ein super Snack für einen gemütlichen Fernsehabend. Janina

ORIGINALREZEPT: Käsegebäck mit Quark

Zutaten für ca. 70 Stück
Zeit: 45 Minuten + 1 Stunde kühlen + 2 × 15 Minuten backen

Als kleine Knabberei zu Wein und Bier, aber auch als Geschenk aus der eigenen Backstube sind diese würzigen Plätzchen jederzeit willkommen.

Zutaten
200 g würziger Hartkäse (z. B. Appenzeller, Greyerzer oder reifer Bergkäse)
200 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
Salz
1 TL edelsüsses Paprikapulver
½ TL gemahlener Kümmel
150 g Butter, 50 g Quark
1 Ei (Größe M)
Mehl zum Arbeiten

Zum Bestreichen und Bestreuen
1 Eigelb
1 EL Sahne
2 EL geriebener Hartkäse (s. o.)
1–2 EL Mohnsamen oder schwarze Sesamsamen oder Kümmelkörner

Besonderes Werkzeug
Backblech und Backpapier, Ausstecher

Ohne Ausstecher
Wer keine Ausstecher zur Hand hat, kann den Teig auch einfach mit einemMesser oder Teigrädchen in ca. 2 cm breite und 5 cm lange Stücke schneiden.

Was wirklich wichtig ist
[a] KÄSE REIBEN
Machen Sie sich die Mü he und reiben Sie den Käse selbst. Zum einen können Sie dann eine würzige Sorte wählen, zum anderen schmeckt geriebener Käse aus der Packung immer leicht künstlich.

[b] TEIG AUSROLLEN
Der Käseteig ist etwas zäh. Rollen Sie ihn aber trotzdem nicht dicker als ½ cm aus, denn der Teig geht beim Backen noch auf. Dickeres Gebäck bleibt in der Mitte weich und wird nicht so schön knusprig.

Zubereitung

1. Für den Teig den Käse von der Rinde befreien und fein reiben [a]. Das Mehl mit ½ TL Salz, dem Paprika und dem Kümmel mischen. Butter in Stücken dazugeben und alles mit einem Messer hacken, bis die Butter klein gewürfelt ist. Dann den Quark, das Ei und den Käse dazugeben und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde kühl stellen.

2. Den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze; Umluft 160 °C) vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen.

3. Den Teig auf wenig Mehl ca. 1/2 cm dick ausrollen [b]. Mit den Ausstechern beliebige Motive daraus ausstechen. Plätzchen von der Arbeitsfläche lösen und nebeneinander auf das Backblech setzen.

Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und die Plätzchen damit bestreichen. Plätzchen mit dem Käse bestreuen, dann nach Belieben mit Mohn, Sesam oder Kümmel garnieren. Die Käseplätzchen in zwei Portionen im Ofen (Mitte) in jeweils ca. 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Das fertige Gebäck aus dem Ofen nehmen, vom Blech lösen und vollständig abkühlen lassen.

Veröffentlicht im Dezember 2011

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9