Rezept von Cornelia Poletto: Spekulatius-Tiramisu

Rezept von Cornelia Poletto: Spekulatius-Tiramisu

Meine Lieblingsrezepte
Cornelia Poletto, Fotos J. Westermann
Verlag Zabert Sandmann (2012)

Mehr über den Kochbuch-Verlag

Hmmm, das gabs schon zweimal. Toll, wenn man so eine Kalorienbombe für die Rezension kochen „muss“. Eigentlich ein klassisches Tiramisurezept, nur mit Spekulatius statt Löffelbiskuit. Den Amaretto hab ich durch einem Hauch Bittermandelaroma ersetzt. Zum Reinknien. Isabell

ORIGINALREZEPT: Spekulatius-Tiramisu mit Amaretto
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten
2 sehr frische Eier
60 g Zucker
250 g Mascarpone
3 EL Amaretto (ital. Mandellikör)
Salz
100 ml Espresso
150 g Spekulatius- oder Mandelkekse
Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung
1. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen oder dem elektrischen Handrührgerät hellcremig aufschlagen. Den Mascarpone portionsweise unterrühren und 1 EL Amaretto hinzufügen. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz in einen Rührbecher geben und mit dem elektrischen Handrührgerät steif schlagen, den restlichen Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Den Eischnee unter die Mascarponemasse heben.

2. Den Espresso mit dem restlichen Amaretto verrühren. Die Hälfte der Kekse in der Espressomischung wenden und in eine rechteckige Form (etwa 15 x 25 cm) oder in 4 Gläser verteilen. Die Hälfte der Creme darüber verteilen. Die restlichen Kekse ebenfalls in der Espressomischung wenden, darauf verteilen und mit der restlichen Creme bedecken. Etwas Kakaopulver in ein feines Sieb geben und die Creme damit bestäuben.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im November 2013

Meistgelesen

Themen A-Z