Rezept von Claus Meyer: Dezembersalat mit knuspriger Ente

Rezept von Claus Meyer: Dezembersalat mit knuspriger Ente

Salatwerkstatt
80 pfiffige Originalrezepte
Claus Meyer
Verlag Freies Geistesleben (2011)

Saftige Entenbrust, knusprige Stückchen Haut, Feigen, Granatapfel und Weißkohl. Die ganze Familie war begeistert. Beim nächsten Brunch ist dieser Salat bestimmt dabei, denn er ist einfach vorzubereiten, optisch und geschmacklich ein Knüller! Annick

ORIGINALREZEPT: Dezembersalat mit knuspriger Ente
Ich freue mich jedes Mal sehr, wenn ein sättigender, winterlicher Salat wie dieser den weihnachtlichen Mittagstisch schmückt und all den schweren «Brummern» einen erfrischenden Pfiff verleiht. Wir essen diesen Salat auch immer im Januar.

Zutaten für den Salat
½ Weißkohl, ca. 400 g
Meersalz
1 Entenbrust
etwas Olivenöl zum Braten
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
80 g Walnüsse
8 getrocknete Feigen
1 Handvoll breitblättriger Petersilie
1 Granatapfel

Zutaten für die Marinade
2 EL Walnussöl
4 EL Olivenöl
4 EL Obstessig, z.B. Kirsch-, ­Pflaumen-, Birnen- oder Apfelessig
3 getrocknete Feigen, über Nacht in Wasser eingeweicht
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Rohrzucker

Zubereitung Salat
1. Weißkohlstrunk abschneiden und wegwerfen. Kohl mit Rohkostschneider der Küchenmaschine oder superscharfem Mandolinenschneider in dünne Scheiben von max. 2 mm schneiden. Hat man weder das eine noch das andere, muss man ein großes Messer nehmen und etwas Geduld haben. Kohl in etwas Salz wenden und in einen Durchschlag geben, sodass der Saft abtropfen kann.

2. Von der Entenbrust die Haut abschneiden: an der Seite beginnen und dem Fleisch folgen und dabei die Haut nach und nach immer ein wenig anheben. Entenbrust in einer heißen Pfanne mit etwas Olivenöl 4 bis 5 Minuten auf jeder Seite braten und gründlich mit Salz und Pfeffer würzen. Entenhaut in dünne Scheiben schneiden und bei schwacher Hitze in der Pfanne braten, bis sie so knusprig wie die Kruste der Entenbrust ist. Mit Salz würzen.

3. Walnüsse grob hacken und in einer trockenen Pfanne leicht rösten – aber Vorsicht: Aufgrund ihres hohen Fettgehalts brennen die Nüsse leicht an, deshalb im Auge behalten. Hat man vorab den Ofen aufgeheizt, kann man sie auch im Ofen rösten. Mit Salz würzen.

4. Feigen in Viertel schneiden und Petersilie grob hacken. Granatapfel halbieren und eine Hälfte nach der anderen mit der Schnittfläche nach unten über eine Schale halten. Mit einem Kochlöffel auf die Auflenseite der Granatapfelhälfte klopfen, sodass die Kerne in die Schale fallen. Aufpassen, dass man nicht die Küchentapete rot besprenkelt, und am besten kein weißes Hemd anziehen …

Zubereitung der Marinade
1. Öle, Essig und getrocknete, eingeweichte Feigen in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben und verquirlen. Marinade in eine Schale sieben und mit Salz, Pfeffer und etwas Rohrzucker abschmecken. Dann den geschnittenen Weißkohl in der Marinade wenden.

2. Entenbrust in dünne Scheiben schneiden und vorsichtig mit Feigen, Walnüssen und etwas Walnussöl mischen. Den Kohl auf einer großen Platte anrichten, Fleisch darüber verteilen und Petersilie, Granatäpfelkerne und knusprige Entenhaut darüber­geben.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Juni 2012

Meistgelesen

Themen A-Z