Rezept von Chrissy Freer: Tomatensuppe mit Kichererbsen und Quinoa

Rezept von Chrissy Freer: Tomatensuppe mit Kichererbsen und Quinoa

Supergrains. Über 100 Rezepte mit
Chia, Amaranth, Quinoa & Co.
Chrissy Freer
Fotos Julie Renouf
Südwest Verlag (2015)

Superlecker, sehr sättigend und dabei so simpel, wie eine Suppe nur sein kann. Alles in einen Topf werfen, kochen, pürieren. Wunderbar! Stefanie

ORIGINALREZEPT von Chrissy Freer: Tomatensuppe mit Kichererbsen und Quinoa
Für 4 Portionen
Zubereitung: 20 Minuten
Garzeit: 35 Minuten

Eine wunderbar gehaltvolle, ausgewogene Suppe für Vegetarier, da hier Hülsenfrüchte mit Supergrain kombiniert werden und die Suppe dadurch jede Menge Proteine enthält.

Für dieses Rezept eignet sich sowohl weiße als auch rote Quinoa. Für eine glutenfreie Mahlzeit sollten auch die Brühe und das Pesto glutenfrei sein.

Die Suppe (ohne die Pesto-Toasts) lässt sich gut einfrieren. Einfach vollständig abkühlen lassen und in luftdicht verschließbare Behälter füllen.

Zutaten
1 EL Olivenöl
1 große rote Zwiebel, fein gehackt
1 Stange Staudensellerie, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 lange rote Chilischote, entkernt und fein gehackt
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 TL süßes Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
1 Dose (400 g) Kichererbsen, abgespült und abgetropft
65 g Quinoa, kurz durchgespült
1 Dose (400 g) geschälte Tomaten, klein gehackt
750 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
Meersalz + frisch gemahlener Pfeffer
8 Scheiben Sauerteig-Baguette oder glutenfreies Brot
qualitativ hochwertiges Pesto zum Servieren

Zubereitung
1. In einem großen Topf das Öl auf mittlere Temperatur erhitzen und die Zwiebeln und den Sellerie unter ständigem Rühren 5-6 Minuten weich dünsten. Den Knoblauch, den Chili und die Gewürze hinzufügen und eine Minute weiter rühren. Danach das Tomatenmark ebenfalls eine Minute unterrühren.

2. Die Kichererbsen, das Quinoa, die Tomaten und die Brühe hinzufügen und alles kurz aufkochen. Die Temperatur reduzieren und die Suppe teilweise zugedeckt 25 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

3. Die Hälfte der Suppe glatt pürieren und zurück in den Topf geben. Die Suppe erneut auf mittlere Temperatur erhitzen und mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.

4. Gleichzeitig die Brotscheiben goldbraun rösten und mit etwas Basilikumpesto bestreichen. Die Suppe mit den Pesto-Toasts servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im April 2016

Meistgelesen

Themen A-Z