Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Rezept von Caroline Hwang: In Soja geschmorter Kabeljau

Einfach koreanisch! Der entspannte
Weg zu Kimchi, Bibimbap & Co.
Caroline Hwang
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Knesebeck Verlag (2018)

Ein wirklich köstliches Fischgericht, das sich wunderbar mit TK-Ware zubereiten lässt. Die scharf-süßsaure Soße spielt mit dem Rettichs und dem sanften Aroma vom Fisch. Unbedingt einmal ausprobieren – auch mit Kohlrabi. Katharina

ORIGINALREZEPT von Caroline Hwang: In Soja geschmorter Kabeljau – Daegu Jorim
Für 4 Portionen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Garzeit: 20 Minuten

Geschmorten oder gedünsteten Fisch in allen Variationen findet man häufig in Korea. Dicke Stücke Daikon-Rettich zwischen den Kabeljausteaks verleihen dieser Version einen herzhaft-süßen Anstrich.

Zutaten
1 TL zerstoßener Knoblauch
80 ml Sojasauce
80 ml brauner Reissirup
1 EL Zucker
1 EL geröstetes Sesamöl
1 EL geröstete Sesamsamen, gemahlen
1 EL Fischsauce
1 EL Pflanzenöl
300 g Daikon-Rettich, in 3 cm dicke Scheiben geschnitten
1 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
1 kleine Zwiebel, in Ringe geschnitten
240 ml Sardellenbrühe (siehe unten)
700 g Kabeljausteaks (oder anderer festfleischiger Fisch)

Gewürze
½ EL Gochugaru (getrocknete rote Chiliflocken)

Zubereitung
1. In einer kleinen Schüssel Gochugaru, Knoblauch, Sojasauce, Reissirup, Zucker, Sesamöl, Sesamsamen und Fischsauce verrühren, dann beiseitestellen.

2. Das Pflanzenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Daikon-Rettich, Frühlingszwiebeln und Zwiebel hineingeben und etwa 5 Minuten anschwitzen.

3. Die Sardellenbrühe und die Gochugaru-Mischung zugießen und zugedeckt 10–15 Minuten garen, bis der Rettich zart ist.

4. Die Fischsteaks einlegen, mit der Sauce überziehen und zugedeckt weitere 5–10 Minuten garen, bis der Fisch durch ist.

 

ORIGINALREZEPT: Sardellenbrühe – Myeolchi Yuksu
Ergibt 3 l
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Garzeit: 1 Stunde

Wenn Sie eine Brühe benötigen in diesem Buch, dann ist es diese. Sie ist ein Ausbund an Umami. Wenn nötig, können Sie sie im Notfall auch durch Rinderbrühe ersetzen.

Zutaten
100 g Daikon-Rettich
6 Frühlingszwiebeln
36 g Iriko (getrocknete kleine Sardinen/Sardellen)
3 Stücke Dashima (à 8 × 10 cm; auch als Kombu bekannt)

Zubereitung
1. Sämtliche Zutaten gemeinsam mit 3,5 l Wasser in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen. Zudecken und bei geringer Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen.

2. Die Brühe durch ein Sieb passieren und sofort weiterverarbeiten oder bis zu 1 Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Veröffentlicht im Juli 2019

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9