Rezept von Caroline Eden & Eleanor Ford: Spinat-Chatschapuri

Rezept von Caroline Eden & Eleanor Ford: Spinat-Chatschapuri

Samarkand – Kulinarische Erlebnisse
entlang der Seidenstraße
Caroline Eden & Eleanor Ford
Fotos Laura Edwards
Hölker Verlag (2017)
Mehr über den Verlag

Ein Ausflug in die Küche Georgiens. Bisher kannte ich Chatschapuri nur in Form von Teigtaschen. Hier kommt eine offene Variante, die türkisch anmutet, aber dank der spezifisch georgischen Käsemischung und den Kräutern einen ganz eigenen Charakter entwickelt. Dietmar

ORIGINALREZEPT von Caroline Eden & Eleanor Ford: Spinat-Chatschapuri
Für 2 Stück

Chatschapuri, Brote mit Käsefüllung, gelten als Georgiens Wohlfühlgericht Nummer eins. Es ist quasi ein Grundnahrungsmittel, sodass man am Preis der Zutaten die Inflationsrate misst.
Es gibt viele Varianten, von denen die runde, die an eine Pizza erinnert, die vielfältigste ist. Familien teilen bei Tisch einen Laib, während Straßenverkäufer kleine Portionen, die individuell gefüllt werden, verkaufen. Dieses Rezept vereint unterschiedliche lokale Traditionen. Die Bootsform stammt aus Ajara am Schwarzen Meer. Frisches Gemüse macht den fetten Käse besser verdaulich.

Zutaten für den Teig
160 g Mehl (Type 1005) plus mehr zum Bestäuben
1 gestrichener TL Trockenhefe
½ TL Salz
¼ TL Zucker
75 g Naturjoghurt

Zutaten für die Füllung
80 g Spinatblätter
100 g fester Mozzarella, gerieben
80 g Feta, zerkrümelt
60 g Ricotta
2 Frühlingszwiebeln
1 EL fein gehackte Petersilienblättchen
1 EL fein gehackte Korianderblättchen
1 TL gehackte Dillspitzen oder Estragonblättchen
3 Eier
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
kalte Butter zum Servieren

Zubereitung
1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Hefe auf eine Seite, Salz und Zucker auf die andere Seite rieseln lassen. Den Joghurt und 2 Esslöffel warmes Wasser einrühren. Bei Bedarf noch 1 Schuss warmes Wasser zugeben. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 10 Min. mit den Fingern zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zurück in die Schüssel geben, mit einem Küchentuch abdecken und 2 Std. gehen lassen.

2. Für die Füllung den Spinat in einem Topf ca. 3 Min. dünsten, bis er zusammenfällt. Abkühlen lassen, dann die Flüssigkeit ausdrücken. Spinat hacken und mit Käsesorten, Frühlingszwiebeln, Kräutern und 1 Ei in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Rollholz und Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig halbieren. Jede Hälfte zu einer Kugel formen, dann zu einem ca. 25 cm langen Oval ausrollen. In die Mitte eine Mulde drücken und jeweils die Hälfte der Füllung in die Boote löffeln. Die Enden zusammenzwirbeln, um den Schiffsrumpf zu formen.

4. Den Backofen auf 240 °C vorheizen und einen Pizzastein oder ein Backblech darin sehr heiß werden lassen. Die Boote von einem bemehlten Brett auf den Stein oder das Blech gleiten lassen. 12–15 Min. backen, bis der Käse goldgelb ist. Mit einem Metalllöffel die Füllung in der Mitte zur Seite schieben, eine Mulde formen und je 1 Ei hineinschlagen, 5 Min. weitergaren. Ein Stück Butter auf jedes Boot geben und servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im September 2017

Meistgelesen

Themen A-Z