Rezept von Caroline Bretherton: Zwiebelkuchen mit Sauerrahm

Rezept von Caroline Bretherton: Zwiebelkuchen mit Sauerrahm

Tartes, Quiches und Pies
Köstliches aus dem Ofen
Caroline Bretherton, Fotos William Reavell
Dorling Kindersley Verlag (2013)
Mehr über den Kochbuch

Da das Buch ja in England zuerst erschienen ist, hat mich das Rezept für diesen „deutschen Klassiker“ besonders interessiert. Das Olivenöl im Teig scheint mir nicht so ganz typisch zu sein, aber ansonsten hat er auch meinem deutschen Gaumen gemundet. Fein. Christiane

ORIGINALREZEPT von Caroline Bretherton: Zwiebelkuchen mit Sauerrahm

Für 8 Pers.
Zubereitung 30 Min. + Gehen
Garzeit 60–65 Min.

Der Hefeteig für diesen deutschen Klassiker bekommt einen Belag aus süßlichen, butterweichen Zwiebeln, Sauerrahm und Kümmel. Dazu schmeckt ein frischer Weißwein.

Zutaten für den Teig
3 EL Olivenöl sowie Öl zum Einfetten
4 TL Trockenhefe, in 225 ml warmem Wasser aufgelöst
400 g Mehl (Type 550) sowie Mehl zum Bestäuben
1 TL Salz

Für die Füllung
50 g Butter
2 EL Olivenöl
600 g Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
½ TL Kümmel
Salz und Pfeffer
150 g Sauerrahm
150 g Crème fraîche
3 Eier
1 EL Mehl
75 g geräucherter Bauchspeck, in kleinen Streifen

Küchenutensilien
1 Backblech (26 x 32 cm) mit hohem Rand

Zubereitung
1. Für den Teig das Öl zur aufgelösten Hefe geben. Mehl und Salz in eine große Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefemischung unter ständigem Rühren hineingießen. Mit den Händen alles zu einem weichen Teig kneten. Dann den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche noch 10 Minuten kneten, bis er glatt und elastisch ist.

2. Den Teig in eine große, dünn eingeölte Schüssel legen und zugedeckt 1–2 Stunden an einem warmen Platz gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

3. Für die Füllung Butter und Öl erhitzen. Zwiebeln mit Kümmel dazugeben und kräftig würzen. Zugedeckt 20 Minuten garen, bis die Zwiebeln weich, aber nicht gebräunt sind. Offen noch 5 Minuten garen, bis das überschüssige Wasser vollständig verdampft ist.

4. In einer Schüssel Sauerrahm, Crème fraîche, Eier und Mehl verschlagen und gut salzen und pfeffern. Die Zwiebeln untermischen und abkühlen lassen.

5. Den gegangenen Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche setzen und mit den Handknöcheln sanft zusammendrücken. Das Backblech dünn einfetten. Den Teig in Blechgröße ausrollen, auf das Blech legen und rundum einen Rand formen. Den Teig mit dünn eingeölter Frischhaltefolie zudecken und noch einmal 30 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen.

6. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Teig (falls er zu stark gegangen ist) an den Rändern behutsam zusammendrücken. Zwiebelmischung darauf verteilen und Speck darüberstreuen. Den Kuchen auf oberster Schiene in 35–40 Minuten goldbraun backen. 5 Minuten abkühlen lassen und warm oder kalt servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im März 2014

Meistgelesen

Themen A-Z