Rezept von Carlo Bernasconi: Überbackener Blumenkohl mit Taleggio-Sauce

Rezept von Carlo Bernasconi: Überbackener Blumenkohl mit Taleggio-Sauce

La cucina verde
Die schönsten italienischen Gemüserezepte

Carlo Bernasconi, Illustratorin Larissa Bertonasco
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Jacoby & Stuart Verlag
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Das Rezept von Carlo Bernasconi löste meine Ratlosigkeit ab, die mich regelmäßig überfiel, wenn mich ein Blumenkohl auf dem Wochenmarkt anlachte. Ein gutes, preisgünstiges Gemüse, wie ich finde, nur bei der Zubereitung ist es tricky, da ich wenig übrig habe für die Béchamel-Varianten. Das hat sich nun geändert. Katharina

ORIGINALREZEPT: Cavolfiore con crema di taleggio
Überbackener Blumenkohl mit Taleggio-Sauce

Zutaten
600 g Blumenkohl
100 g Taleggio
100 g Sahne
2 EL gehackte glatte Petersilie
2 EL geröstete Pinienkerne
Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung
1. Blumenkohl vom Strunk befreien und die ausgelösten Rosetten in reichlich Salzwasser so lange garen, bis sie fast gar sind.

2. Inzwischen den entrindeten und in Würfel geschnittenen Taleggio mit der Sahne in einer Pfanne bei niedriger Hitze schmelzen, mit Pfeffer würzen.

3. Blumenkohl in eine Auflaufform geben, mit der Käse-Sahne-Sauce bedecken und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 15 Minuten goldbraun backen. Zum Schluss mit Petersilie und Pinienkernen dekorieren. Sofort servieren.

Zu diesem herzhaften Gericht passt am besten ein fröhlicher Landwein (Lambrusco,
Chianti, Primitivo). Und für sehr Hungrige kann man als Beilage noch frischen Taleggio mit Baguette reichen.

Variation: Wer das Gericht würziger mag, verwendet anstelle des Taleggio einen Gorgonzola Piccante.

Merken

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im März 2010

Meistgelesen

Themen A-Z