Rezept von Bernadette Wörndl: Truthahn mit getrockneten Zwetschgen und Feigen

Rezept von Bernadette Wörndl: Truthahn mit getrockneten Zwetschgen und Feigen

OBST – 120 Rezepte von salzig bis süß
Bernadette Wörndl
Fotos Gunda Dittrich
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Brandstätter Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

WIE gut! Auch in der Drei-Personen-Version mit ordinärem Henderl (= 1,25 kg; ca. 1:45 Stunden bei 130 °C bis zur Kerntemperatur von 80 °C, dann weiter wie beschrieben – wie hier auf dem Foto) statt Truthahn. Das Fleisch: saftig und unheimlich aromatisch! Die feine Orangennote in der grandios abgestimmten Füllung: eine Wucht! Das Wurzelgemüse: die perfekte Begleitung! Kann bitte jeden Tag Festtag sein? Charlotte

ORIGINALREZEPT von Bernadette Wörndl: Truthahn mit getrockneten Zwetschgen und Feigen
Für 6-8 Personen

Mein Thanksgiving-Klassiker, der schon viele Jahre erprobt wurde.

Zutaten für den Truthahn
1 kleiner Truthahn von ca. 3 kg
1 TL Salz

Zutaten für die Füllung
1 rote Zwiebel
1 EL Butter
300 g Sauerteigbrot
6 getrocknete Zwetschgen
6 getrocknete Feigen
½ Bund Petersilie
200 ml Milch
50 g gegarte Esskastanien
½ TL abgeriebene Bio-Orangeschale
1 Ei

Zutaten für die Glasur
2 EL Aprikosenmarmelade
1 TL Honig
2 EL Sojasauce
120 g Butter

Zutaten für das Röstgemüse
1 Butternusskürbis
1 Bund Wurzelgemüse
je 2-3 Zweige Rosmarin und Thymian
Salz

Zutaten für das Süßkartoffelpüree
700 g Süßkartoffeln
125 g Butter
1 cm Ingwer
½ TL abgeriebene Schale und Saft einer Bio-Orange
300 g mehlig kochende Kartoffeln
ca. 125 ml Milch
Salz
frisch geriebene Muskatnuss frisch gemahlener Pfeffer

Zutaten für das Preiselbeerrelish
75 g Zucker
250 g Preiselbeeren
Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Orange
160 ml Johannisbeersaft
1 Msp. gemahlener Piment
1 Zimtstange
1 Gewürznelke

Zutaten für den Rosenkohl
250 g Rosenkohl
3 EL Butter
1 EL Olivenöl
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
Salz
Zucker
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung
1. Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Truthahn waschen und trocken tupfen, innen und außen leicht salzen.

2. Für die Füllung Zwiebel schälen, fein hacken und in Butter anbraten. Brot grob würfeln, Trockenfrüchte in feine Streifen schneiden, Petersilie hacken. Nun alle Zutaten für die Füllung vermengen und 20 Minuten durchziehen lassen. Truthahn mit der Masse füllen und auf ein Backblech setzen, dann mit Küchengarn in Form binden.

3. Aprikosenmarmelade, Honig, Sojasauce und Butter leicht erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Dann den Truthahn rundherum mit der Glasur einpinseln.

4. Butternusskürbis schälen, Kerne mit einem Löffel herausschaben, Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Wurzelgemüse schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Beides zusammen mit den Kräutern rundherum auf dem Blech verteilen und etwas salzen. Truthahn und Gemüse im Ofen 2 Stunden braten, dabei immer wieder mit der Glasur einpinseln und eventuell das Blech wenden, damit das Fleisch gleichmäßig gart. Zu dunkle Stellen mit Aluminiumfolie abdecken. Zum Schluss die Temperatur auf 180–200 °C erhöhen und weitere 15 Minuten braten.

5. Für das Püree Süßkartoffeln schälen, in Würfel schneiden und mit etwas Butter 10-15 Minuten dünsten. Ingwer schälen und fein reiben. Süßkartoffeln mit 100 ml Wasser aufgießen, Orangenschale, -saft und Ingwer hinzufügen und zugedeckt weich kochen, dann pürieren. Kartoffeln schälen, ebenfalls in Würfel schneiden und in Salzwasser ca. 20 Minuten sehr weich kochen, bis sie fast zerfallen. Wasser abgießen und die Kartoffeln mit der Gabel oder einer Kartoffelpresse fein zerdrücken. Nun Süßkartoffelpüree vorsichtig mit dem Schneebesen unter das Kartoffelpüree heben. Restliche Butter und so viel Milch einrühren, bis das Püree cremig ist. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Für das Relish Zucker bei schwacher Hitze karamellisieren lassen. Preiselbeeren, Orangensaft und -schale sowie Johannisbeersaft und Gewürze zugeben. Aufkochen und 5-8 Minuten einkochen lassen.

7. Wasser in einem Topf mit je ½ TL Salz und Zucker aufkochen. Rosenkohl je nach Größe 5-10 Minuten darin kochen, dann mit kaltem Wasser abschrecken. Kohlröschen halbieren oder die einzelnen Blätter ablösen. Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Rosenkohl darin schwenken. Mit etwas Zitronenschale, Salz und Pfeffer würzen. Truthahn mit Röstgemüse, Püree, Rosenkohl und Relish servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Dezember 2017

Meistgelesen

Themen A-Z