Rezept von Bernadette Wörndl: Maiskolbeneis

Rezept von Bernadette Wörndl: Maiskolbeneis

Von der Schale bis zum Kern

Vegetarische Rezepte, die aufs Ganze gehn
Bernadette Wörndl, Fotos Gunda Dittrich
Brandstätter Verlag (2014)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

ORIGINALREZEPT von Bernadette Wörndl: Maiskolbeneis
Für ca. 6 Portionen

Anregung: Unter den zart-grünen Maisblättern verbergen sich zunächst die feinen Maishaare, bevor man zu den saftigen gelben Körnern kommt.

Für Maishaartee und Maishaarmilch Wasser aufkochen, Maishaare 5 Minuten ziehen lassen und abseihen. Eine geliebte Kindheitserinnerung: vor dem Schlafengehen ein Glas Honigmilch trinken. Schmeckt besonders gut, wenn man Maishaare ein paar Minuten mit Zimt und einer Scheibe Ingwer in der Milch ziehen lässt. Passt auch sehr gut zu Reis,- Hafer- oder Mandelmilch!

Zutaten
3–4 von den Körnern befreite Maiskolben
250 ml Milch
150 g Löwenzahnblütenhonig
1 EL Zucker
6 Eigelb
1 Prise Salz
500 ml Sahne

Zubereitung
1. Maisko...

Lust auf Weiterlesen? Jetzt Zeitpass-Leser werden.

Das Magazin für weltoffene und buchaffine Homecooks.

Wir berichten über neue Kochbücher, empfehlen köstliche Rezepte und sprechen mit Autoren. Mit Valentinas wird die tägliche Routine inspirierter, vielseitiger und spannender.

  • Täglich Neues
  • Über 4.100-Seiten-Archiv
  • Lunchrezept- und Sonntags-Newsletter
  • Digitale Merkliste
  • Keine Anzeigen und Advertorials. Leserfinanziert.

Mit einem Zeitpass hast Du Zugriff auf alle Inhalte. Ab 2,50 € pro Monat – oder kostenlos 3 Tage Probelesen.

14-Tage-Geld-zurück-Garantie

Zeitpass auswählen

Zum Interview mit dem Autor des Rezepts

Veröffentlicht im April 2014

Meistgelesen

Themen A-Z