Rezept von Bernadette Wörndl: Glasierte Apfel-Galette

Rezept von Bernadette Wörndl: Glasierte Apfel-Galette

Von der Schale bis zum Kern

Vegetarische Rezepte, die aufs Ganze gehn
Bernadette Wörndl, Fotos Gunda Dittrich
Brandstätter Verlag (2014)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

ORIGINALREZEPT von Bernadette Wörndl: Glasierte Apfel-Galette mit Apfel-Sirup

Tipp: Apfelsirup eignet sich auch für spritzige Sommerdrinks, Cocktails, zum Süßen von Desserts und Frühstücksmüsli.

Zutaten für den Teig
250 g Mehl
2 EL Zucker
1 Prise Salz
150 g kalte Butter
etwas Bio-Zitronenschale
6 EL Eiswasser

Zutaten für den Belag
3–4 säuerliche Äpfel (z.B. Elstar, Kronprinz Rudolf oder Boskoop)
100 g Butter
1–2 EL brauner Zucker

Zutaten für den Sirup
Kerngehäuse, Apfelreste und -schalen
250 ml Apfelsaft
200 g Zucker

Zubereitung
1. Für den Teig Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen. Die kalte Butter in Würfel schneiden. ⅓ der Butter mit einer Teigkarte grob in den Teig einarbeiten, dann zwischen den Fingerkuppen zerbröseln. Restliche Butter und Zitrone ebenso einarbeiten und dabei darauf achten, dass einige grössere Butterstückchen im Teig bleiben – das ist das Geheimnis für einen knusprigen Teig.

2. Kaltes Wasser zugeben und den Teig rasch zu einer Kugel zusammendrücken oder übereinander falten. Nicht kneten, die Butterstücke sollten noch immer sichtbar sein. Teig leicht flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

3. Währenddessen die Äpfel schälen, Schalen aufheben. Fruchtfleisch auf einem Mandolinhobel oder mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden. Kerngehäuse, Apfelreste und -schalen in einem Topf zur Seite stellen.

4. Butter in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze schmelzen lassen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Nudelholz rund und 3–4 Millimeter dick ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Äpfeln belegen. Rand grosszügig einschlagen oder wie bei einer Calzone eindrehen. Äpfel grosszügig mit Butter bestreichen und mit etwas braunem Zucker bestreuen.

5. Die Galette im Backofen bei 180 ÅãC 20–25 Minuten goldbraun backen. Eventuell ein bis zwei Mal im Ofen drehen, damit sie gleichmässig bäckt.

6. In der Zwischenzeit Kerngehäuse, Apfelreste und -schalen mit dem Saft und Zucker auf kleiner Flamme zu Sirup einkochen. Das Kerngehäuse enthält das meiste Pektin der Frucht und hilft auf natürliche Weise beim Eindicken des Saftes. Das dauert je nach Menge ca. 40–50 Minuten. Sirup durch ein Sieb abgiessen. Die fertige Galette noch warm mit dem Sirup einpinseln.

Zum Interview mit dem Autor des Rezepts

Veröffentlicht im April 2014

Meistgelesen

Themen A-Z