Rezept von Aurélie Bastian: Soupe à l’oignon

Rezept von Aurélie Bastian: Soupe à l’oignon

Französisch kochen mit Aurélie –
Meine Lieblingsrezepte
Aurélie Bastian
Autorenfoto Hagen Wolf
Bassermann Inspiration (2015)

Ideal für die kühle Tage. Die Suppe ist ganz einfach herzustellen. Richtig rund wird sie geschmacklich durch die Zugabe von Portwein und mit den Croutons und dem geriebenen Käse absolut köstlich. Vorsicht mit der Mehlmenge, damit die Suppe nicht zu dick wird. Doris

ORIGINALREZEPT von Aurélie Bastian: Soupe à l’oignon – Zwiebelsuppe
Für 4-5 Personen

Kochzeit der Suppe: 20 Minuten
Kochzeit der Brühe: 20 Minuten

In der kalten Jahreszeit ist die Soupe à l’oignon eine beliebte Vorspeise, sie gehört dann auch zu einem feierlichen Abend. Ob Hochzeit oder Ball … wir haben sie immer gegen 3 Uhr morgens gaaanz warm gegessen. So aufgeheizt, hat sie uns die Energie gegeben, weitertanzen zu können. Ich bereite sie immer in einem riesigen Kochtopf zu. Wenn wir zu Hause feiern, lass’ ich sie köcheln und wir essen sie dann gegen Mitternacht, wenn der kleine Hunger zurückkehrt.

Es ist egal, welche Sorte Zwiebeln Sie nehmen, ob rote oder weiße, das macht keinen Unterschied. Man kann die Suppe auch mit Schalotten machen, diese werden dann etwas süßer schmecken. Als Erwachsenen-Variation mag ich auch 250 ml Weißwein auf 1 Liter Brühe dazugeben. Es sollte ein etwas trockener Weißwein sein oder, falls wir die Suppe sehr spät am Abend zubereiten, nehme ich einen kleinen Schuss Champagner!

Zutaten für 1,5 l Hühnerbrühe
3 Möhren
1 Stange Porree
1 Navet- oder Mairübchen
1 Nelke
1 Lorbeerblatt
125 g Hähnchenbrustfilet oder 1 Schenkel
Salz und Pfeffer

Zutaten für die Suppe
3 Zwiebeln (Anm. d. Red: Gemüsezwiebeln)
40 g Butter
1 EL Mehl
3-4 EL Portwein (Porto)
1,5 l frische Hühnerbrühe (siehe unten)
Salz und Pfeffer
3 Scheiben Weißbrot
75 g geriebener Käse (ich nehme gern Comté)

Zubereitung der Hühnerbrühe
Das Gemüse klein schneiden und alle Zutaten 20 Minuten mit 1,5 l Wasser kochen.

Zubereitung der Suppe
1. Die Zwiebeln schälen und in große Scheiben schneiden. Die Butter in einer großen Kasserolle (Kochtopf) schmelzen und die Zwiebeln darin golden bräunen. Dann das Mehl daraufstreuen und kurz rühren. Mit Portwein ablöschen und die Brühe dazugeben. Auf schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. In der Zwischenzeit die Brotscheiben im Toaster oder im Backofen hellbraun rösten und in kleine Stückchen schneiden.

3. Die Croûtons auf die Suppenschälchen aufteilen und die Suppe daraufgießen. Je nach Vorliebe kann man noch etwas Käse auf die Suppe streuen und 3-5 Minuten im Backofen mit Grill-Funktion knusprig backen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im März 2016

Meistgelesen

Themen A-Z