Rezept von Antonio Carluccio: Pilz-Strudel

Rezept von Antonio Carluccio: Pilz-Strudel

Gemüse – 120 Rezepte
Antonio Carluccio
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Gerstenberg Verlag (2018)
Mehr über den Verlag

Die Portionsgröße ist hier etwas klein – der Strudel war sofort weg und es hätte ruhig mehr sein können. Der Filoteig wird sehr knusprig und umhüllt die weichen, in Sherry gebratenen Pilze. Ein Fest für den Gaumen! Julia

ORIGINALREZEPT von Antonio Carluccio: Strudel di funghi – Pilz-Strudel
Für 4 Strudel

Als Student verbrachte ich eine wundervolle Zeit in Wien, wo ich studierte, aber auch immer auf der Suche nach neuen Nahrungsmitteln und Spezialitäten war. Besonders beeindruckt war ich vom Apfelstrudel, den die Wiener auf meisterhafte Weise zubereiten. Erst Jahre später kam mir die Idee, einen herzhaften Strudel mit Pilzfüllung zu kreieren. Das Ergebnis ist wirklich lecker!

Zutaten
200 g Filoteig (12 Blätter)
60 g Butter, zerlassen, und etwas Butter für das Blech
1 mittelgroßes Ei, verquirlt, zum Bepinseln

Zutaten für die Füllung
40 g Butter
1 mittelgroße Zwiebel, geschält und fein gewürfelt
500 g küchenfertige Wild- und Kulturpilze
frisch geriebene Muskatnuss
1 EL trockener Sherry
1 EL Maisstärke
Blätter von 1 Stängel frischem Majoran
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
30 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung
1. Backofen auf 200 °C vorheizen.

2. Es werden insgesamt 12 Blätter Filoteig benötigt (notfalls einige Blätter durchschneiden). Jeweils drei Filoteigblätter mit zerlassener Butter bepinseln und übereinanderlegen. Vier solche Stapel aus jeweils drei Filoteigblättern herstellen.

3. Für die Füllung die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin in etwa 10 Minuten weich braten. Pilze und Muskatnuss dazugeben und unter Rühren 3 bis 4 Minuten mitbraten. Den Sherry dazugeben und einige Minuten sprudelnd kochen lassen, bis die Flüssigkeit etwas einreduziert ist. Maisstärke und gewaschene, trocken geschüttelte Majoranblätter untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gut umrühren und abkühlen lassen.

4. Ein großes Backblech mit Butter einfetten und die vier Filoteigstapel einzeln darauflegen. Die Teigränder mit verquirltem Ei bepinseln und je ein Viertel der Pilzfüllung in die Mitte der Teigstapel geben. Den Parmesan möglichst gleichmäßig über die Füllung verteilen. Die Teigblätter jeweils zu einem Strudel aufrollen. Die Nahtstellen mit verquirltem Ei bepinseln und fest zusammendrücken. Jede Teigrolle umdrehen, sodass die Nahtstelle unten liegt. Die Oberseite der Strudel mit verquirltem Ei bepinseln und die Strudel im vorgeheizten Backofen in etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im September 2018

Meistgelesen

Themen A-Z