Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | September 22, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Annelina Waller: Schoko-Pudding mit Süßkartoffel

Rezept von Annelina Waller: Schoko-Pudding mit Süßkartoffel

Buddha Bowls –
Eine Schüssel voll Glück
Annelina Waller
Fotos Anastasia Franik
Callwey Verlag (2017)
Mehr über den Verlag

Ich mag die Kombination aus Süßkartoffel und Schokolade, weil sie schön saftig und cremig, dabei aber so gut wie fettfrei und gesund ist. Für alle, die gern Süßkartoffeln essen, ist dies auch eine tolle Möglichkeit zur Resteverwertung. Mit Toppings gepimpt eine tolle Nachspeise, die Eindruck schindet, aber kein schlechtes Gewissen macht. Stefanie

ORIGINALREZEPT von Annelina Waller: Schoko-Pudding mit Süßkartoffel

Von meiner Süßkartoffelleidenschaft sprachen wir ja bereits. Falls sie bei euch noch verborgen ist, solltet ihr alle Varianten mal testen: Süßkartoffelpudding warm, kalt, gefroren, gebacken. Hab’ ich was vergessen?

Den kalten Süßkartoffelpudding findet ihr links, ihr könnt ihn dann noch kochen, dann wird er warm. Wenn ihr ihn einfriert und anschließend mit einer halben Banane mixt, wird er zu Eis. Falls ihr in den Pudding dann noch eine kleine Menge Mehl gebt und ihn backt, habt ihr fettfreie Brownies. Wenn ihr danach eure Süßkartoffelleidenschaft nicht geweckt habt, hab’ ich es zumindest versucht.

Tipp
Wer keinen guten Mixer hat und keine groben Dattelstücke in seinem Pudding mag, kann sie durch Ahornsirup oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel ersetzen.

Zutaten
½ Süßkartoffel
1 EL Chia-Samen
3-4 Datteln, entkernt
1 Prise Salz
2 EL Kakao, stark entölt
3-5 EL (Mandel-)Milch
Optional: ½ EL Erdnussmus

Toppings
Banane, Kiwi, Kokosflocken, Granatapfel

Zubereitung
Süßkartoffel 20-30 Minuten in Wasser sehr weich kochen. Abkühlen lassen und schälen. Süßkartoffeln und Datteln in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben. Bei Bedarf mehr (Mandel-)Milch hinzufügen. Zu einem cremigen Pudding mixen. Mit den Toppings oder einfach so genießen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im August 2017