Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | July 22, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Anjum Anand: Carbonara mit Zucchini und Ziegenkäse

Rezept von Anjum Anand: Carbonara mit Zucchini und Ziegenkäse

Ayurvedisch kochen

Gewicht verlieren, Lebensfreude gewinnen

Anjum Anand, Fotos L. Linder, Dorling Kindersley Verlag (2013)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Dieses war das erste Rezept, das wir ausprobiert haben. Sehr einfach und schmeckte wunderbar. Wird es bei uns sicher wieder geben! Und sogar der Mann, der zu dieser Zeit dem Experiment „ayurvedisch kochen“ noch sehr skeptisch gegenüber stand, war begeistert. Barbara

Rezept: Carbonara mit Zucchini und Ziegenkäse
Für 2 Personen

VATA: Bestens geeignet

PITTA: Nur gelegentlich

KAPHA: Buchweizennudeln und weniger Käse verwenden

Diese Carbonara kommt ohne Sahne aus und verdankt ihre cremige Konsistenz einer Mischung aus Eigelb und Parmesan. Ich ziehe Ziegenkäse vor, da er leichter verdaulich ist, aber Parmesan geht genauso. Das cremige Gericht ist ideal für Vata, eignet sich gelegentlich aber auch für Pitta (bei säuerlichem und salzigem Käse zurückhaltend sein). Auch Kapha kann das an sich leichte Gericht mit Buchweizennudeln und weniger Käse hin und wieder genießen.

Zutaten
Steinsalz und gemahlener schwarzer Pfeffer
140 g Penne oder Rigatoni
1 EL Olivenöl
1 große Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
½ mittelgroße Zwiebel, geschält und in feine Scheiben geschnitten
1 große Zucchini, in sehr feine Scheiben geschnitten
12 große Basilikumblätter, 6 davon zerpflückt
60 g Ziegenkäse (ohne Rinde) oder 30 g geriebener Parmesan
¼ TL abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
1 Spritzer Zitronensaft
1 Eigelb

Zubereitung
1. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Salzen und die Nudeln darin bissfest garen.

2. Inzwischen Öl und Knoblauch in einem großen, beschichteten Topf erhitzen und den Knoblauch 1 Minute leicht braten lassen. Zwiebel, Zucchini, ganze Basilikumblätter und etwas Salz untermischen. Alles zugedeckt bei sehr schwacher Hitze 5–7 Minuten garen, bis die Zucchinischeiben weich sind.

3. 2–3 Esslöffel Nudelwasser beiseitestellen. Nudeln abgießen und abtropfen lassen. Nudelwasser unter das Gemüse rühren. Den Herd ausschalten. Ziegenkäse, zerpflücktes Basilikum, Zitronenschale und -saft und Eigelb zum Gemüse geben. Umrühren, bis das Eigelb die Nudeln überzieht (es gart in der Resthitze). Abschmecken.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Juni 2013