Rezept von Alice Hart: Orecchiette mit Brokkoli und Pinienkernen

Rezept von Alice Hart: Orecchiette mit Brokkoli und Pinienkernen

Gemüse satt!: 140 vegetarische Lieblingsgerichte
Alice Hart, Dorling Kindersley Verlag (2011)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Mein Vater stammt ursprünglich aus Apulien in Süditalien, wo Orecchiette traditionell herkommen (jede Region in Italien hat ihre eigene Pastasorte). Somit esse ich Orecchiette, die übrigens die Lieblingspastasorte von mir und meinem Sohn ist, schon seit Kindheitstagen in sämtlichen Variationen. Bei mehrmaligem Anschauen des Rezepts musste ich es dann doch testen, vorallem da ich Pinienkerne sehr gerne mag. Lieblingspastasorte, Lieblingsgemüse und Pinienkerne – besser geht es fast nicht mehr. Und was soll ich sagen? Superlecker! Alice Harts Orecchietterezept hat das alte Familienrezept mittlerweile abgelöst. Wir haben es mehr als einmal nachgekocht und es bleibt bestimmt nicht das letzte Mal. Nur dann ohne Chili, die mag der kleine Mann nämlich nicht. Schmeckt übrigens auch sehr gut mit anderer Pasta, wie z.B. Pennine. Kochbuchtesterin Sandra

ORIGINALREZEPT: Orecchiette mit Brokkoli und Pinienkernen
Für 4 Personen
Zubereitung: 15 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten

Orecchiette, zu Deutsch »Öhrchen«, sind ideal für Gerichte mit Saucen. Genauso gut eignen sich aber auch Muschelnudeln. Der Brokkoli sollte hier relativ weich sein, darf aber dennoch nicht zu lange gekocht werden.

Zutaten
200 g Brokkoli
350 g Orecchiette
Salz
4 EL Olivenöl
2 große Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Chilischote, die Samen entfernt und
fein gehackt
Pfeffer
75 g Pinienkerne, geröstet
2 EL geriebener Pecorino

Zubereitung
1. Den Brokkoli etwa 3 Minuten in reichlich kochendem Wasser blanchieren. In ein Sieb abgießen und unter fließendem Wasser abschrecken. Abtropfen lassen und grob hacken.

2. Die Nudeln 9 –11 Minuten bzw. nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser al dente kochen. In der Zwischenzeit das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch mit der Chilischote bei mittlerer Hitze anschwitzen, bis er sein Aroma entfaltet. Dabei darauf achten, dass er keine Farbe annimmt. Den Brokkoli dazugeben und zugedeckt einige Minuten bei sehr geringer Hitze garen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und die Pinienkerne hinzufügen.

3. Die Nudeln abgießen (dabei 2 Esslöffel Kochwasser auffangen). Mit dem Pecorino und dem aufgefangenen Kochwasser in die Pfanne geben, die Zutaten gut durchmischen und servieren.

Merken

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Januar 2012

Meistgelesen

Themen A-Z