Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | May 22, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Josita Hartanto: Black Bean Burger

Rezept von Josita Hartanto: Black Bean Burger

vegan genial – aufregend anders kochen
Josita Hartanto, Fotos Sebastian Happe Sinémus
Neunzehn Verlag, 2013

Vegan genial! Ich habe schon einige Burger auf Bohnenbasis gemacht – aber noch nie mit schwarzen. Hätte ich nur früher gewusst, was mir da entgeht! Die Veggie-Burger sind weder trocken noch fad, selbst wenn sie ohne die ebenfalls geniale Remoulade und das Avocado-Finish gegessen werden. Saftig, feurig – die werden bei uns noch oft auf den Tisch kommen! Stefanie

Rezept: Black Bean Burger

Über Nacht eingeweichte schwarze Bohnen müssen noch ca. 80-90 Minuten in reichlich Wasser gekocht werden. Salz erst gegen Ende der Kochzeit zugeben. Beim Kochen ein paar Lorbeerblätter oder etwas Thymian mit ins Wasser geben. Da die Bohnen so viel Zeit zum Einweichen und Kochen benötigen, ist dies leider kein Spontanrezept. Damit es sich lohnt, ruhig eine größere Portion machen, denn die geformten, ungebratenen Patties kann man wunderbar einfrieren. Dafür zwischen jeden Pattie ein Stückchen Backpapier legen. Also, falls man abends mal etwas Reis übrig hat, schnell ein paar Bohnen einweichen!

Zutaten
1 Tasse gekochter Reis
2 Tassen gekochte schwarze Bohnen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/4 TL Cumin
1/2 TL Koriander
1-2 TL Sambal Oelek
1 EL Sojasauce
3 EL Speisestärke
Salz, Pfeffer
Öl

8 EL vegane Majonäse
1/2 Bund Schnittlauch
12 Radieschen
3 Gewürzgürkchen
1 EL Agavensirup
Salz, Pfeffer

4 Burgerbrötchen nach Wahl
2 reife Avocados
2 Tomaten
4 Salatblätter
1 rote Zwiebel

Zubereitung: Der Burger
Zwiebel in feine Würfel schneiden, Knoblauch fein hacken. Bohnen mit einer Gabel zerdrücken, oder kurz durch die Küchenmaschine jagen, dabei nicht ganz fein pürieren, sondern noch stückig lassen. Zusammen mit dem Reis in eine große Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch in 2 EL Öl anbraten, Gewürze und Sambal dazugeben, 1 Minute mitbraten. Zwiebelmischung zu Reis und Bohnen in die Schüssel geben und alles mit Stärke und Sojasauce gut verkneten, das geht am besten mit den Händen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. 4 Burger formen, gut zusammendrücken und in heißem Öl von jeder Seite bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten braten.

Zubereitung: Die Radieschenremoulade
Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, Radieschen und Gürkchen in feine Würfel. Mit Majo und Agavensirup glattrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung: Das Finish
Brötchen aufschneiden und leicht toasten. Avocados in Spalten, Zwiebel in feine Ringe und Tomaten in Scheiben schneiden. Brötchen mit Remoulade bestreichen und mit Burger, Tomatenscheiben, Zwiebel, Avocado und Salatblättern belegen. Sofort servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Juli 2013