Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | August 23, 2017

Nach oben scrollen

Top

Aus Valentinas Küche: Das beste Erdbeer-Tiramisu

Aus Valentinas Küche: Das beste Erdbeer-Tiramisu

Von Katharina Höhnk
Foto: Elisabteh von Pölnitz-Eisfeld

Im vergangen Sommer probierte ich dieses Rezept aus dem Kochbuch Wilde Beeren des inzwischen leider eingestellten Verlags Collection Rolf Heyne aus. Zum Niederknien gut. Eigentlich für bis zu sechs Personen gedacht, genießen wir es bis auf das letzte Silberlöffelchen zu dritt. Die Creme ist eine perfekte Mischung aus Mascarpone, Sahne und Quark und fast ungesüßt, so dass das leicht gelierte Fruchtcoulis den beerig süßen Charakter ganz und gar ausspielen kann. Bitte probiert es einmal aus. Wonnig. Katharina

REZEPT: Erdbeertiramisu
Für 4-6 Personen

Zutaten
500 g Erdbeeren
70 g Zucker
3 Blatt Gelatine
Saft einer 1/2 Zitrone

Zutaten für die Creme
250 g Mascarpone
250 g Sahne
100 g Quark (20-40 % Fettgehalt)
1 EL Zucker
5 g Vanille, gemahlen
1 Prise Salz
14-18 Löffelbiskuit, je nach Schüsselform

Zubereitung
1. Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die Erdbeeren waschen und putzen; eine kleine Handvoll Beeren zur Seite legen fürs spätere Dekorieren. Früchte, Zucker und Zitronensaft mit einem Stabmixer zu einem Püree verarbeiten.

2. Die Gelatineblätter gut ausdrücken und in einem Topf erwärmen, bis sie vollständig aufgelöst sind; 3 EL des Erdbeerpürees darunterrühren. Dann die Mischung in das verbliebene Püree geben und verrühren.

3. Für die Creme Mascarpone und Sahne in einer Schüssel steif schlagen. Den Quark, Zucker, Vanille und Salz unterrühren.

4. Die Hälfte der Löffelbiskuits auf dem Boden einer Schüssel verteilen, darüber zunächst die Hälfte des Erdbeerpürees und dann der Mascarponecreme geben; den Vorgang wiederholen. 3 Stunden abgedeckt kühl stellen.

5. Die verbliebenen Erdbeeren ggf. vierteln und das Tiramisu damit dekorieren.

Geschrieben im Mai 2017