Rezept aus Zimtduft und warmer Apfelkuchen: Birnen-Tarte mit Mascarpone

Rezept aus Zimtduft und warmer Apfelkuchen: Birnen-Tarte mit Mascarpone

Zimtduft und warmer Apfelkuchen
Fotos Peter Cassidy, Jan Thorbecke, Ostfildern (2011)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Mein Favorit war die Birnentarte mit Mandeln und Mascarpone. Die ist einfach zuzubereiten und im Nu fertig. Es wird empfohlen, reife Birnen zu verwenden, die wunderbar die Aromen des Kuchens noch unterstreichen und mit der Mascarpone und den Mandeln harmonieren. Der Boden ist wunderbar knusprig. Von der Tarte war nach 20 Minuten puren Genusses nichts mehr übrig. Kochbuchtesterin Sandy

Diese Tarte hat super fein geschmeckt, ich habe sie zu einem Geburtstagsfest mitgebracht und wurde nach dem Rezept gefragt. Kochbuchtesterin Irene

ORIGINALREZEPT: Birnen-Tarte mit Mascarpone
Ergibt 8–10 Portionen

Dieses köstliche und einfache Rezept funktioniert am besten, wenn die Birnen schon überreif sind, so dass sie beim Backen butterweich werden.

Zutaten
4 sehr reife Birnen
1 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
4 Esslöffel extrafeiner Zucker
125 g Mascarpone
1 Ei
1 Esslöffel Mehl
100 g gehobelte Mandeln
2 Esslöffel Zucker
kalte Sahne oder Vanilleeis zum Servieren

Zutaten für den Teig
200 g Mehl
4 Esslöffel extrafeiner Zucker
80 g kalte Butter in Stückchen

Quiche- oder Obstkuchenform mit herausnehmbarem Boden, 24 cm Durchmesser, leicht gefettet und bemehlt

Zubereitung
1. Für den Teig das Mehl und den Zucker in einer Küchenmaschine vermischen. Unter Rühren die Butter und 1–2 Esslöffel kaltes Wasser zugeben und alles miteinander vermengen, bis die Mischung groben Semmelbröseln ähnelt und anfängt, Klumpen zu bilden. Auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einer Kugel kneten. In Klarsichtfolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, bis der Teig fest ist.

2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den kalten Teig in eine große Schüssel raspeln. Mit leicht bemehlten Händen die Teigraspel in der vorbereiteten Backform verteilen und mit den Fingern behutsam festdrücken, bis der Boden und die Ränder der Form bedeckt sind. Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten lang backen, bis der Teig goldgelb ist. Abkühlen lassen.

3. Die Birnen schälen, halbieren und entkernen. Mit dem Zitronensaft und 1 Esslöffel Zucker in eine säurebeständige Schüssel geben. Den übrigen Zucker in eine Küchenmaschine geben und mit dem Mascarpone, dem Ei und dem Mehl zu einer dicken Paste verarbeiten. Die Mischung auf den vorgebackenen Teig streichen.

4. Darauf die Birnen verteilen und mit Mandelblättchen und Zucker bestreuen. Im noch heißen Backofen 40–45 Minuten lang backen, bis die Birnen weich sind und die Mascarponemischung sich gesetzt hat. In Stücke schneiden und mit Sahne oder Vanilleeis servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Oktober 2011

Meistgelesen

Themen A-Z