Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | June 28, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept aus Türkei vegetarisch: Auberginen-Linsen-Eintopf

Rezept aus Türkei vegetarisch: Auberginen-Linsen-Eintopf

Türkei vegetarisch
Orkide & Orhan Tançgil
Fotos Erman Doğan
Brandstätter Verlag (2015)
Mehr über den Verlag

Hinter dieser schmucklosen Bezeichnung verbirgt sich ein Gericht, das durch langes Garen im Ofen eine ungemeine Geschmacksintensität erreicht. Erstaunlich, wie gut Linsen mit Auberginen harmonieren, wie sich Granatapfelsirup, Minze, Petersilie, Tomaten- und Paprikamark zu einem abgerundeten Ganzen vereinen. Ein absolutes Wohlfühlessen, gerade für die Herbstzeit, wenn die Temperaturen sinken. Dietmar

ORIGINALREZEPT von Orkide & Orhan Tançgil: Auberginen-Linsen-Eintopf
Mualle – Mercimekli ekşili patlıcan
Für 4 Personen

Dieses Gericht stammt aus dem Südosten der Türkei. Die Kombination von Auberginen und dem leicht nussigen Geschmack der grünen Linsen passt wunderbar und beide zergehen förmlich auf der Zunge.

Tipps:
Auberginenschale ist relativ zäh; sie wird streifig geschält, damit das Fruchtfleisch zusammenhält. So zerkochen die Auberginenstücke nicht.
Statt Weißbrot passt auch Reis-Pilaw sehr gut,

Zutaten
100 g grüne Linsen
1-2 längliche Auberginen (insg. ca. 500 g)
Salz
2–3 Tomaten (insg. ca. 300 g)
2 grüne oder Spitzpaprika
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
½ EL Salça (Tomaten-Paprika-Mark)
1,5 EL gehackte, glatte Petersilie
1 EL gehackte frische Nanaminze oder 1 TL getrocknete Nanaminze
1 Lorbeerblatt
½ TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Granatapfelsirup
5-6 EL Olivenöl
Kräuter nach Wunsch
Naturjoghurt
Weißbrot oder Pide

Zubereitung
1. Linsen einige Stunden in lauwarmem Wasser einweichen. Abgießen, unter fließendem Wasser waschen.

2. Enden der Aubergine(n) abschneiden. Aubergine(n) so schälen, dass abwechselnd 1 fingerbreiter Streifen Schale stehenbleibt und 1 Streifen geschält wird. Der Länge nach vierteln und in 4-5 cm lange Streifen schneiden. Ca. 30 Minuten in Salzwasser wässern, danach gut abtropfen lassen und trocken tupfen.

3. Tomaten waschen, Haut kreuzförmig einschneiden. Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, nach einigen Minuten enthäuten und klein würfeln. Paprika waschen, halbieren, Stiel und Samen entfernen, Paprika in kleine Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Alle Gemüse außer Auberginen mit Salça, Kräutern und Lorbeer mischen, mit 1 TL Salz und Pfeffer abschmecken.

4. In einem schweren gusseisernen oder beschichteten Topf 1/3 der Gemüsemischung, die Hälfte der Linsen, dann die Hälfte der Auberginen geben. Darüber 1/3 der Gemüsemischung geben. Restliche Auberginen, restliche Linsen und den Rest der Gemüsemischung in den Topf schichten. Granatapfelsirup, Olivenöl und ca. 100 ml kochendes Wasser über das Gemüse gießen.

5. Topf gut verschließen. Einmal kurz aufkochen und für 70-80 Minuten bei geringer Hitze schmoren, bis die Auberginen und Linsen weich sind. Mit gehackten Kräutern bestreuen, mit Naturjoghurt und frischem Weißbrot heiß servieren.

Variante:
Lässt sich auch bequem in einer feuerfesten, geschlossenen Form im Ofen zubereiten. Das hat den Vorteil, dass das Gericht gleichmäßiger gart und man weniger Öl braucht. Wie oben beschrieben vorbereiten und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C ca. 80-90 Minuten bei Ober-/Unterhitze garen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Juni 2017