Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Bon appétit!
Katharina Höhnk

Rezept aus Quinto Quarto: Gebratenes Kalbsherz

Quinto Quarto. Von Kopf bis Fuß, von Herz bis Niere.
Klassische Rezepte aus der römischen Küche
Cornelia Schinharl & Beat Koelliker
Fotos Michael Schinharl
AT Verlag (2015)
Mehr über den Verlag

Da ich im türkischen Supermarkt ohne Vorbestellung Innereien bekommen kann, wurde es kein Kalbsherz, sondern ein Lammherz, was für mich als einzigen Fleischesser im Haus auch den Vorteil der kleineren Größe mit sich brachte. Mein erstes Herz ever entwickelte sich zu einem rundum gelungenen Experiment. Kommt bestimmt wieder auf den Speiseplan. Die Zubereitung erwies sich als problemlos, Konsistenz und Geschmack waren vorzüglich. Auch die Kombination mit dem Gemüse erwies sich als schmackhaft. Dietmar

ORIGINALREZEPT von Cornelia Schirnharl & Beat Koelliker: Cuore in padella – Gebratenes Kalbsherz
Für 4-6 Personen

Wer schon einmal Herz gegessen hat, hat es wahrscheinlich geschmort oder aus dem Ofen serviert bekommen. Dass man das feine Fleisch wie in diesem Rezept auch kurz braten kann, ist weniger bekannt.

Zutaten
1 Kalbsherz (ca. 800 g)
400 g Cherrytomaten
2 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Kapern (am besten in Salz eingelegt)
3 EL Olivenöl
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
4 Zweige Basilikum

Zubereitung
1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine ofenfeste Form hineinstellen.
Vom Herz das Fett und alle Sehnen und Adern wegschneiden. Das Herz aufschneiden und auch im Inneren Sehnen und Adern entfernen. Das Herz in zwei bis drei möglichst gleich dicke Stücke schneiden.

2. Die Tomaten halbieren. Die Frühlingszwiebeln der Länge nach halbieren, dann mit dem saftigen Grün quer in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Die Kapern in einem Sieb gründlich kalt abspülen. Die Basilikumblättchen abzupfen und fein hacken.

3. In einer großen Pfanne 2 Esslöffel Öl erhitzen. Die Herzstücke darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 2 Minuten braten. Die Stücke dann in die Form im vorgeheizten Ofen geben, salzen, pfeffern und noch etwa 20 Minuten garen.

4. Nach etwa der Hälfte der Zeit das restliche Öl in der Pfanne warm werden lassen und die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch darin unter Rühren andünsten. Die Tomaten dazugeben und noch etwa 5 Minuten braten. Die Kapern und das Basilikum untermischen und die Tomaten mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Die Herzstücke aus dem Ofen nehmen und in dünne Scheiben schneiden. Auf einer vorgewärmten Platte anrichten, mit den Tomaten bedecken und rasch servieren.

Veröffentlicht im Oktober 2016

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9