Rezept aus Eataly: Himbeerkuchen

Rezept aus Eataly: Himbeerkuchen

Eataly – Moderne italienische Küche
Oscar Farinetti
Fotos: Food Editore / Piermichele Borraccia
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Phaidon by Edel (2017)
Mehr über den Verlag

Selten überzeugt mich Gebäck sofort. Dieser Kuchen tat es. Schnell gemacht, war das fluffige Ergebnis mit einem Mal aufgegessen und meine Gäste begeistert. Das muss am italienischen Mehl (tipo 00) liegen – und den leckeren Früchten. Maria PS: Bitte Stäbchenprobe machen. Bei uns brauchte der Kuchen wesentlich länger.

ORIGINALREZEPT aus Eataly: Himbeerkuchen
Für 8 Personen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Garzeit: 20–25 Minuten
Weinempfehlung: Brachetto d’Acqui

Tipp
Dieser Kuchen lässt sich auch mit anderem Obst, wie gewürfelten und mit Zimt bestäubten Äpfeln, Ananasstücken oder frischen Beeren wie Blau- oder Johannisbeeren zubereiten.

Zutaten
4 Eier, getrennt
220 g feiner Zucker
200 g Mehl tipo 00, gesiebt, und etwas mehr zum Bestäuben
200 g Butter, zerlassen und abgekühlt, und etwas mehr zum Einfetten
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
200 g Himbeeren
Puderzucker, zum Bestäuben (nach Belieben)

Zubereitung
1. Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Eine Springform (24–26 cm Ø) mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben.

2. In einer fettfreien, sehr sauberen Schüssel das Eiweiß mit 200 g Zucker steif schlagen. Das Eigelb vorsichtig unterziehen, sodass das Eiweiß nicht zusammenfällt. Ebenso Mehl, Butter und zuletzt die Zitronenschale einarbeiten.

3. Die Hälfte der Masse in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Die Himbeeren daraufsetzen und mit der restlichen Masse bedecken. Mit dem restlichen Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen 20–25 Minuten backen. Zur Probe einen Holzspieß in die Teigmitte stechen; er sollte sauber wieder herauskommen. Den Kuchen in der Form erkalten lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Mai 2018

Meistgelesen

Themen A-Z