Rezept aus Dr. Oetker Zupfbrote: Zucchini-Bier-Zupfrosen

Rezept aus Dr. Oetker Zupfbrote: Zucchini-Bier-Zupfrosen

Dr. Oetker Zupfbrote
Fotos Fotostudio Diercks
& Walter Cimbal
Zabert Sandmann Verlag (2017)
Mehr über den Verlag

Nicht ganz unaufwendig, bis alle Zucchinistreifen goldgelb gebraten und die Teigrollen gefüllt sind! Bei mir war der Teig zu weich geraten und hat deutlich mehr Mehl gebraucht. Ansonsten super lecker, und hübsch sehen sie auch aus! Simone

ORIGINALREZEPT aus Dr. Oetker Zupfbrote: Zucchini-Bier-Zupfrosen
Für 10 Stück
Zubereitungszeit: 60 Minuten, ohne Abkühlzeit
Ruhe-/Teiggehzeit: etwa 4 Stunden und 30 Minuten
Backzeit: etwa 25 Minuten

Tipp
Die Zupfrosen mit Knoblauchjoghurt oder kalter Tomatensauce servieren.

Zutaten für den Teig
¼ Würfel frische Hefe
375 ml helles Pilsener Bier
1 Prise Zucker
400 g Weizenmehl (Type 550) (s. Anm. oben)
150 g Weizenmehl (Type 405) (s. Anm. oben)
3 EL Rapsöl
1½ gestr. TL Salz
2 EL Weizenmehl zum Bestäuben

Zutaten für die Füllung
1 Zucchini (etwa 200 g, für 20 Scheiben)
1 Knoblauchzehe
3 EL Rapsöl
gem. Pfeffer
100 g geriebener Parmesan

Zusätzlich
1 TL Butter (zimmerwarm) für die Form

Zubereitung
1. Für den Teig die Hefe in eine Rührschüssel bröseln. Bier hinzugießen und mit der Hefe gut verrühren. Zucker und 200 g Weizenmehl (Type 550) unterrühren. Die Schüssel mit Frischhaltefolie zudecken und den Vorteig etwa 30 Minuten gehen lassen.

2. Restliches Mehl, Rapsöl und Salz zum Vorteig geben und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 1 Minute kräftig durchkneten. Den Teig mit Frischhaltefolie zugedeckt etwa 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

3. In der Zwischenzeit für die Füllung Zucchini putzen, abspülen, abtrocknen und die Enden abschneiden. Zucchini längs in etwa 20 dünne Scheiben hobeln und anschließend längs halbieren. Knoblauch abziehen und in Scheiben schneiden. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauchscheiben darin anbraten. Zucchinischeiben hinzugeben und von beiden Seiten etwa 1 Minute braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die gebratenen Zucchinischeiben auf einen großen Teller legen, abkühlen lassen.

4. Den Teig zusammendrücken, mit Mehl bestäuben, aus der Schüssel nehmen und auf der bemehlten Arbeitsfläche kurz ruhen lassen. Dann den Teig zu einem Rechteck (etwa 40 x 50 cm) ausrollen und quer halbieren (etwa 40 x 25 cm). Die Teigrechtecke in etwa 4 x 25 cm breite Streifen schneiden. Die Zucchinischeiben auf den Teigstreifen verteilen und mit Parmesan bestreuen. Die Teigstreifen aufrollen.

5. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Jeweils 2 Teigrollen hochkant auf ein Blech setzen und im unteren Bereich zusammendrücken. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Den Teig zugedeckt etwa 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

6. Backofen kurz vor Ende der Teiggehzeit vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180 °C, Heißluft: etwa 160 °C.

7. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) schieben. Die Zupfrosen etwa 25 Minuten goldbraun backen. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen, die Zupfrosen etwas abkühlen lassen, vom Blech lösen, auf eine Platte legen und warm servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Juli 2018

Meistgelesen

Themen A-Z