Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Rezept aus Die alte Wiener Küche: Mohntorte Tante Fränzchen

Die alte Wiener Küche
105 traditionelle Familienrezepte
der Baroness von Winkler
Monica Meehan und Maria von Baich, Christian Verlag (2012)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Mit viel Mohn und sechs Eiern. Bloß kein Geiz! Kam wieder bei den Kollegen gut an. Darf wieder in den Ofen. Und mit auf Arbeit. Sylvia

Die Menge an Zucker ließ mich erstmal stocken, aber das passte tatsächlich, vielleicht etwas weniger. Ja, Mohntorte Tante Fränzchen werde ich auch wieder machen, weil ich den Mohn so gerne mag, der hier so pur zur Geltung kommt. Dann allerdings in einer 20er Form, damit der Kuchen ein wenig filigraner daher kommt, und mit dem vorgeschlagenen Schokoüberzug. Der zweite Tag ist übrigens tatsächlich sein bester. Sprich: Der Kuchen lässt sich gut vorbereiten. Katharina

ORIGINALREZEPT: Mohntorte Tante Fränzchen
Ergibt 6-8 Stücke

TIPP: Mohn (oder Blaumohn) lässt sich problemlos in einer sauberen Kaffeemühle mahlen. Im Handel bekommt man ihn aber auch bereits gemahlen .

Zutaten für den Teig
200 g weiche Butter, plus Butter für die Form
2 EL Mehl, gesiebt, plus Mehl für die Form
200 g Puderzucker
6 große Eier (raumtemperiert), getrennt
150 g Mohn, gemahlen
50 g gemahlene Mandeln
2 EL dunkler Rum
1 Prise Salz

Zutaten für die Glasur (oder alternativ eine Schokoladenglasur)
2 EL frisch gepresster
Zitronensaft
2 ELRum
250 g Puderzucker
1-2 EL kochend heißes Wasser
Etwa 5 EL rote Johannisbeerkonfitüre, leicht erhitzt und wieder abgekühlt
1 EL Mohn zum Dekorieren

Zubereitung
1. Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Eine runde Springform (Durchmesser 23 Zentimeter) mit Butter einfetten und leicht mit Mehl ausstreuen. Den Boden zusätzlich mit Backpapier auslegen.

2. In einer Schüssel die Butter mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Nach und nach den Puderzucker unterschlagen, dann die Eigelbe einzeln hinzugeben und ebenfalls unterschlagen. Die Mischung in eine große Schüssel füllen und Mohn, Mandeln und Rum untermischen. Die Quirle des Handrührgeräts gründlich waschen und abtrocknen. In einer weiteren Schüssel die Eiweiße steif schlagen. Mit einem Schneebesen abwechselnd Eischnee und Mehl mit Salz unter die Buttermischung ziehen.

3. Den Teig in die Form ftillen und im heißen Ofen 55-60 Minuten backen, bis er sich vom Formrand löst.

4. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stürzen. Bei Bedarf den Tortenboden über Nacht stehen lassen und erst am nächsten Tag glasieren. So wird er noch aromatischer und
weicher.

5. Für die Glasur Zitronensaft und Rum unter den Puderzucker rühren und nur so viel kochend heißes Wasser hinzugeben, dass sich die Glasur gut verstreichen lässt. Den Tortenboden horizontal in zwei Hälften schneiden, die Hälfte der Konfitüre auf dem unteren Boden verstreichen und die obere Hälfte daraufsetzen. Oberseite und Rand der Torte mit der restlichen Konfitüre dünn bestreichen. Fest werden lassen und die Torte mit der Glasur überziehen (eine Schokoladenglasur eignet sich ebenfalls gut). Zum Dekorieren mit 1 Esslöffel Mohn bestreuen.

Veröffentlicht im November 2012

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9