Rezept aus dem Servus Kochbuch: Weißwurstsalat mit Fisolen, Radieschen, Bärlauch

Rezept aus dem Servus Kochbuch: Weißwurstsalat mit Fisolen, Radieschen, Bärlauch

Das große Servus Kochbuch
Traditionelle Rezepte aus Österreich

Uschi Korda, Fotos Ingo Eisenhut
& Stefan Mayer, Servus Verlag

Da es im Moment überall Bärlauch gibt, war das eins der ersten Rezepte. Den Männern schmeckte er toll zum Bier, mir auch zu Weißwein, ohne Wein und überhaupt ohne Getränk. Auch hier sind die Komponenten aus weich-würzig-schnurpsig plus ausgewogenes Dressing absolut überzeugend. Sylvia

ORIGINALREZEPT aus dem Servus Kochbuch: Weißwurstsalat mit Fisolen, Radieschen, Bärlauch
Zutaten für 4 Personen
Zeitaufwand: 30 Minuten

Weisswürste haben im Salzburgerischen genauso Tradition wie im Bayerischen. Hierzulande nennt man sie die „Frischen“.

SERVUS-Tipp: Bärlauch verliert sowohl durch Trocknen als auch durch Erhitzen seine Aromen. Daher am besten frisch verwenden.

Zutaten
350 g grüne Fisolen (grüne Bohnen)
2 Zweige Bohnenkraut
6 Weisswürste
1 Bund Radieschen
1 Bund Bärlauch
2 Jungzwiebeln
1 EL süsser Senf
Salz
Pfeffer
4 EL Apfelessig
6 EL Sonnenblumenöl
12 dünne Scheiben Weißbrot

Zubereitung
1. Fisolen putzen, waschen und mit Bohnenkraut in Salzwasser bissfest kochen. Mit eiskaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen.

2. Weisswürste in heißem Wasser etwa 7 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen, die Haut abziehen und in Scheiben schneiden.

3. Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben hobeln. Bärlauch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.

4. Für die Marinade Jungzwiebeln putzen und fein schneiden. Mit Senf, Salz, Pfeffer, Essig und Öl verrühren. Fisolen, Weisswürste, Radieschen und Bärlauch mit der Marinade vermischen.

5. Die Brotscheiben im Backrohr unter dem Grill kräftig rösten. In Stücke brechen und den Salat damit bestreuen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im April 2015

Meistgelesen

Themen A-Z