Reise: Auf die Schnelle in Turin

Reise: Auf die Schnelle in Turin

Von Sabine Cikic
(Bild: Palazzo Reale)

Reisende, die sich nach Turin aufmachen, erwartet Großartiges, wie ich feststellen durfte, als ich einer Einladung des örtlichen Toursimusbüros folgte. Die viertgrößte Stadt Italiens wetteifert mit zahlreichen Museen und Palazzi um die Gunst der Betrachter. Und kulinarisch kommt man ums Schwelgen nicht herum. Daher mein warmherziger Rat an alle: Zeit mitbringen und vielleicht sogar lieber ein Appartment mit Küche mieten als ein Hotelzimmer.

Mir fehlte leider die Zeit, um meine recherchierten Spezialadressen der besten Bäckermeister, Keramikhersteller und Trattorien aufzusuchen, um hier die besten Tipps zu präsentieren. Dafür gibt es „nur“ einen köstlichen Appetizer:

reise-turin-mercato-porta-palazzo-radicchio-valentinas

Möchte man sehen: Il mercato di Porta Palazzo

Der größte Freiluftmarkt Europas lässt kein Foodie-Herz kalt. Bergeweise frischeste Früchte, in hiesigen Gegenden schwer zu bekommende Gemüse, Milch-, Fleisch- und Fischprodukte (auch in Hallen) – wehmütig wünscht man sich eine Küche herbei, um all die Köstlichkeiten zu einem opulenten Mahl zu verkochen. Geöffnet täglich außer Sonntag.

Adresse: Piazza della Repubblica, 10152 Turin, Zur Webseite des Marktes

reise-turin-eataly-lingotto-pfirsiche-valentinasMöchte man nicht verlassen: Eataly Lingotto

2007 gründete Oscar Farinetti im Stadtteil Lingotto den ersten Slow Food Megastore der Welt. In eleganter Marktatmosphäre lässt sich hier mehr als ein Vormittag verbringen zwischen feinsten Produkten, die nach Slow Food-Kriterien hergestellt haben. Für Abwechslung sorgt das hauseigene Museum, für Stärkung zwischendurch z.B. eine Pizza oder ein Eis von einer der zahlreichen gastronomischen Einrichtungen und die Kochbuch-Vorräte können in der bestens sortierten Buchabteilung aufgestockt werden. Geöffnet täglich.

Adresse: Via Nizza 230/14, 10126 Turin, Zur Webseite von Eataly

turin-reise-taverneMöchte man probieren: Taberna Libraria

Die köstliche piemontesische Küche darf man sich in Turin natürlich nicht entgehen lassen. In der Taberna Libraria schwelgten wir in getrüffelten Agnolotti begleitet von einem vollmundigen Barbera d’Asti, gefolgt von Bunet alle nocciole Piemonte, einer Art Flan aus Schokolade und Haselnüssen. Auch Vegetarier werden hier glücklich.

Adresse: Via Conte Giambattista Bogino, 5, 10123 Turin, Zur Webseite des Lokals

reise-turin-pasticceria-gertosio-valentinas-2Will man mitbringen: Gianduiotti

Keine Reise ohne Mitbringsel, und was wäre typischer für Turin als die berühmten Gianduiotti. Aber nicht nur die köstlich-cremigen Nougatpralinen, auch Pasta mit Kakao, Pralinen und andere Leckereien sind nach Meinung vieler Turiner am besten zu kaufen in der Pasticceria Gertosio. Wir waren begeistert von der großen Auswahl und von der Herzlichkeit und Überzeugung, mit der man in dem schmucken Lädchen beraten wird. Rezepte-Tipps gab’s auch gleich dazu!

Adresse: Via Lagrange 34/h, 10123 Turin

 

Für alle, die mehr Zeit haben oder sich nicht ausschließlich den kulinarischen Köstlichkeiten ergeben wollen, hier noch einige weitere Empfehlungen:

Turin von oben

Einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt hat man von ihrem Wahrzeichen, der „Mole Antoniellana“, welche zeitweise das zweithöchste begehbare Gebäude der Welt war.
Adresse: Via Montebello 20, 10124 Turin, Mehr Informationen zur Mole Antoniellana

Auch den Blick vom Monte dei Cappuccini sollte man sich nicht entgehen lassen. Den Weg dorthin kann man bestens mit einem schönen Spaziergang entlang des Po-Ufers verbinden.
Adresse: Corso Lanza Giovanni I, 10131 Turin

Turin historisch und kulturell

Wirklich unbedingt sehenswert ist der prächtige Palazzo Reale, der ehemalige Königspalast, der 1997 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Die Buchung einer Führung ist obligatorisch (rechtzeitig planen!). Wir waren entzückt von der liebenswerten Silvia Cordero, die mit ihrem schier endlosen Wissen sicherlich jeden Museums-Muffel begeistern kann. Sie kann über die Vereinigung Incoming Experience gebucht werden.

Adresse: Piazzetta Reale, 1, 10122 Turin

Über die zahlreichen Feste und Festivals, die jährlich stattfinden, informiert man sich am besten in einem der Büros von Turismo Torino. Hier erhält man auch die verschiedenen Versionen der Torino + Piemonte Card, die zahlreiche Vorteile und Vergünstigungen gerade bei längeren Aufenthalten bietet.

Zur Webseite von Turismo Torino

Foodblogger aus Turin

Diese drei Turiner Bloggerinnen wurden uns empfohlen – für Interessierte mit „Zugang“ zur italienischen Sprache:

turin-reise-foodblog-1
 
Ricette di Cultura von Allessandra
Zum Blog

turin-reise-foodblog-2
 
Un tocco di zenzero von Sandra
Zum Blog

turin-reise-foodblog-3
 
Il gattoghiotto von Ambra
Zum Blog

Veröffentlicht im März 2015

2 Kommentare

  1. Bärbel

    Herzlichen Dank an Sabine für diesen tollen Reisebericht. Ich habe den Test gerade nur überflogen und muss mir für die gründliche Lektüre mehr Zeit nehmen. Denn zuerst muss ich kochen!
    Solche Reiseberichte würde ich bei Valentina gerne öfter lesen.

    • Katharina

      Good to know. (wenn wir doch einfach nur mehr Zeit hätten, aber wir werden sehen …) 🙂

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z