Neue Kochbücher Frühjahr 2020: Grünes auf dem Teller

Neue Kochbücher Frühjahr 2020: Grünes auf dem Teller

Von Katharina Höhnk

In diesen Tagen brauchen wir wie selten gute Nachrichten. Und eine ist: Uns erwartet eine Kochbuch-Saison, die die Lust am Entdecken, Kochen und Genießen wach halten wird und weiß, Trost zu spenden. Hier kommen die interessantesten Neuerscheinungen zur Gemüseküche. Viel Freude!

 

Asien vegetarisch – 120 Rezepte von Mumbai bis Peking
Meera Sodha, Fotos: David Loftus
Dorling Kindersley Verlag (2020)
Website der Autorin und Instagram
Bei Amazon bestellen
Mehr von der Autorin auf Valentinas

Der Verlag über seine Neuerscheinung
120 vegane und vegetarische Rezepte von Indien bis China. Die britisch-indische Erfolgsautorin Meera Sodha unternimmt in ihrem dritten Buch eine kulinarische Reise durch Asien, dessen Küche von vegetarischen und veganen Rezepten geprägt ist: von Thailand und Vietnam über Indien und Myanmar bis nach Japan und China. Die Idee zum Buch entstand, als sie an ihrer Kolumne über veganes Kochen für The Guardian schrieb. Mitgebracht hat sie Rezepte, die uns das Wasser im Mund zusammen laufen lassen: Szechuan-Auberginen, schnelles Kokosnuss-Dal mit Tomaten und Mango-Salat mit Erdnüssen machen Lust auf Asia-Küche – und ganz nebenbei auf gesunde Ernährung.

Valentinas erster Blick
Ausgangspunkt der Autorenkarriere der Britin Meera Sodha war die indische Küche. Nun präsentiert sie Kulinarisches aus ganz Asien. Wer das Buch aufschlägt, dem verschlägt es kurz vor Appetit den Atem, so gut sieht es aus. Fotograf David Lotus hat ganze Arbeit geleistet. Bei uns wird das Buch bereits getestet.

 

Karma Food – Ayurvedisch, vegetarisch, vegan
Simone & Adi Raihmann
Christian Brandstätter Verlag (2020)
Website der Autoren
Bei Amazon bestellen

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Iss Gutes und dir widerfährt Gutes – unter diesem Motto haben Simone und Adi Raihmann den ayurvedischen Wissensschatz seiner indischen Mutter zeitgemäß aufbereitet. Im Kochbuch versammeln sie rund 70 vegane und vegetarische Gerichte, mit denen sich genüsslich Karmapunkte sammeln lassen.

Indiens Küche ist so bunt, aromatisch und vielfältig wie das Land selbst, und dabei vor allem eines: alltagstauglich. Knusprige Pakoras, Paneer Tikka Masala, veganes Sheekh Kebab und verführerische Süßigkeiten wie Laddu oder Pistazien-Milchreis mit Rosenwasser – sie alle lassen sich auf Basis von selbstgemachten ayurvedischen Gewürzmischungen mit saisonalen Zutaten und wenig Aufwand zubereiten.

Um unseren Stoffwechsel in Balance zu bringen, zeigt Ayurveda-Coach Adi wohltuende Ayurveda-Basics für jeden Tag. Jedes Rezept lässt sich an die individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Doshas anpassen – für Mahlzeiten, die Energie liefern, gute Laune verbreiten und rundum guttun.

Valentinas erster Blick
„Karma Food“ ist eine Neuerscheinung des Brandstätter Verlags aus Wien, der seine Bücher von Kopf bis Fuß denkt. Auch bei diesem ist das der Fall. Die Rezepte aber stehen da in keiner Weise zurück. In ihnen treffen drei begehrenswerte Faktoren zusammen, so scheint es: köstlich, veggie und wohltuend. Himmel!

 

Week Light – Superschnelle Wohlfühlrezepte
Donna Hay, Fotos: Con Poulos
AT Verlag (2020), Leseprobe
Website der Autorin und Instagram
Bei Amazon bestellen
Mehr von der Autorin auf Valentinas

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Wer könnte besser als die australische Starköchin, erfolgreiche Geschäftsfrau und zweifache Mutter wissen, wie man trotz eines hektischen Alltags für sich und seine Familie lecker, schnell und nährstoffreich kocht? Frisch aus dem Garten kommen die besten Gemüse für Donna Hays Rezepte, ergänzt durch vollwertige Zutaten wie Getreide sowie ab und zu Fleisch und Fisch. Sie präsentiert abwechslungsreiche Gerichte, die sich perfekt für die Alltagsküche unter der Woche eignen. Obendrein passen sie auch ins Budget und belasten die Umwelt nicht. Gerichte, die der ganzen Familie schmecken, zu ihrem Wohlbefinden beitragen und ihr die nötige Kraft für den anstrengenden Alltag geben. Stimmungsvolle Bilder sorgen für die typische Donna-Hay-Atmosphäre mit Australien-Feeling.

Valentinas erster Blick
Kann man sich Donna Hays Zauber entziehen? Es ist einfach frappierend, wie die australische Autorin kulinarisch am Puls der Zeit und stilistisch tonangebend bleibt. Womit dieses Mal beginnen? Mit den japanischen Miso-Kohl-Pancakes oder dem pikanten gerösteten Linsensalat? Am besten auch Post-its miteinkaufen.

 

Blattgold – Über 120 Rezepte mit Blattgemüse
Catherine Phipps, Fotos: Mowie Kay
Hölker Verlag (2020)
Die Autorin bei Instagram und Twitter
Bei Amazon bestellen

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Zitronig, scharf, pfeffrig, süß – Blattgemüse ist Aromenvielfalt pur und kommt in den schönsten Farben und unterschiedlichsten Texturen daher. Die Blätter können winzig klein sein oder groß wie Elefantenohren, fest zusammengerollt oder locker und zerzaust, gekräuselt, zart oder federartig. Und sie leuchten in hellem Weiß und Gelb, satten Grüntönen, zartem Rosa und strahlendem Rot bis hin zu kräftigem Violett. Catherine Phipps zeigt in über 120 Rezepten, wie vielfältig Blattgemüse ist. Inspiriert von Spezialitäten aus aller Welt, verleiht sie saisonalem Gemüse das besondere Etwas. Ob herzhaft oder süß – dieses Buch hält für jede Jahreszeit und Gelegenheit die schönsten Ideen bereit.

Valentinas erster Blick
„Blattgold“ stammt aus der Feder der britischen Autorin Catherine Phipps, eine Neuentdeckung, die an Diana Henrys Stil erinnert: 287 wohlgestaltete Seiten,
modern, stilsicher und weltgewandt. Rezepte mit überraschenden Wendungen, die Herzen höherschlagen lassen. Ein neuer Star?

 

Vegetarisch – 50 schnelle Wohlrezepte
Barbara Bonisolli
Callwey Verlag (2020), Leseprobe
Website der Autorin und Instagram
Bei Amazon bestellen

Kochbuch von Barbara Bonisolli: VegetarischKochbuch von Barbara Bonisolli: Vegetarisch

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Vegetarisch kochen macht einfach Spaß. Ob aus dem eigenen Garten oder nicht – wir haben die besten vegetarischen Rezepte von Barbara Bonisolli gesammelt. Sie liebt es in ihrem Garten zu säen, zu pflanzen, zu ernten und daraus wundervolle Rezepte zu kreieren. Im Vordergrund dabei steht Gemüse und Obst aus dem heimischen Anbaugebiet sortiert nach Saison und Jahreszeiten. VEGETARISCH – 50 schnelle Wohlfühlrezepte ist ein wahres Schatzkästchen an fleischlosen Rezepten – da läuft nicht nur Vegetariern das Wasser im Mund zusammen!

Valentinas erster Blick
Barbara Bonisolli hatte uns vor einigen Jahren mit ihren Büchern Barbara kocht und Das vegetarische Kochbuch verzückt. Dann wurde es ruhig um sie. Nun wurden aus diesen beiden die 50 besten Rezepte zusammengefasst. Köstliche Rezepte sind einfach zeitlos.

 

Greenfeast – Frühling/Sommer
Nigel Slater, Fotos: Jonathan Lovekin
DuMont Buchverlag (2020), Leseprobe beim Verlag
Website des Autors und Instagram
Bei Amazon bestellen
Mehr von dem Autor auf Valentinas

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Nigel Slater ist vielen seiner Fans als Genießer eher kalorienreicher und oft fleischlastiger Gerichte bekannt. Doch als er vor gut einem Jahr die Aufzeichnungen der letzten Monate durchsah (ja, Nigel Slater schreibt tatsächlich jeden Tag auf, was er zubereitet und verzehrt hat), stellte er fest, dass sich sein privates Essverhalten grundlegend hin zu fleischloser, leichterer Kost geändert hat, ohne dass er konsequenter Vegetarier geworden wäre. ›Greenfeast‹, was so viel heißt wie »Grünes Gelage«, hat er seine Sammlung der Rezepte genannt, die er zu Hause zubereitet. Über 110 einfache Frühlings- und Sommergerichte, die in 30 Minuten auf dem Tisch stehen können. Sie sind perfekt für Menschen, die weniger Fleisch essen wollen und keine Kompromisse bei Geschmack und einfacher Zubereitung eingehen möchten.

Von gebackenem Frühlingsgemüse mit Erdnusssoße und Reis, Dicken Bohnen mit grünem Spargel bis hin zu Spätsommerfrüchten unter krümeliger Kekskruste – diese »grüne« Fortsetzung von ›Eat‹ ist ein Muss für alle, die täglich Inspiration für schnelle vegetarische Abendessen in der ersten Jahreshälfte suchen.

Valentinas erster Blick
Master Nigel Slater ist ein unerschöpflicher Rezeptentwickler. In London wohnt er in einem Haus mit Garten, der Ausgangspunkt für seine Rezepte ist. Früher war er berüchtigt für seine Mengen an Crème double, nun wendet er sich der leichteren Küche. Wer möchte nicht mit ihm den Teller teilen?

 

Junges Gemüse – 800 leckere Rezepte für mehr Grünzeug auf dem Teller
Anette Dieng & Ingela Persson, Fotos: Erik Olsson
Die Gestalten Verlag (2019)
Bei Amazon bestellen

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Was kann man mit einer Sellerieknolle kochen? Oder mit den Rote-Beeten-Resten vom Vortag? Und lässt sich mit einem Spitzkohl und einer Birne etwas Leckeres zubereiten? In mehr als 800 unkomplizierten Rezepten zeigt Junges Gemüse, wie einfach es ist, gesund zu kochen und welch unendliche Variationsmöglichkeiten die grüne Küche bietet. In einzelnen Kapiteln stellen die Autorinnen Anette Dieng und Ingela Persson über 40 verschiedene Gemüsesorten vor und erklären, wann welches Gemüse Saison hat, mit welchen Zutaten es besonders gut schmeckt und wie man schnell leckere Dips und kalte Saucen zubereitet. Ohne Zutatenliste oder komplizierten Mengenangaben lassen sich mit diesem etwas anderen Kochbuch das ganze Jahr über einfache, aber originelle Gemüsegerichte kreieren, ganz gleich, ob als Beilage oder Hauptgericht.

Valentinas erster Blick
Wer „Junges Gemüse“ aufschlägt, wird sofort feststellen: Dieses Buch ist anders. Zum einen steht hier jenes Gemüse im Mittelpunkt, das zwar weite Teile des Jahres das regionale Angebot dominiert, aber nicht entsprechend populär ist: Wirsing, Mangold und Steckrübe stehen im Vordergrund, Schlusslicht ist tatsächlich die Tomate. Die Rezepte richten sich an Freestyler und Autonome. Sie sind nie länger als ein Absatz. Unbedingt hineinsehen.

 

Die Welt im Einmachglas – Hausgemachtes von nah und fern
Ursula Schersch
Gräfe und Unzer Verlag (2020)
Website der Autorin und Instagram
Bei Amazon bestellen

Kochbuch von Ursula Schersch: Die Welt im EinmachglasKochbuch von Ursula Schersch: Die Welt im Einmachglas

Der Verlag über seine Neuerscheinung
Das Glück einfangen – ein Riesenwunsch. Auf der ganzen Welt! Von den USA bis Europa und Asien kennen Großmütter dieses Geheimnis. Machen seit Generationen Marmelade ein und Sirups, zaubern aus Kohlköpfen Sauerkraut und Kimchi, aus Tomaten Ketchup, aus Gurken Pickles und aus Eiern Lemon Curd. Die Welt im Einmachglas von GU hebt diesen Schatz jetzt auch für Anfänger am Herd: mit Grundrezepten fürs Einkochen, Einlegen und Fermentieren von Obst, Gemüse, Milch, Nüssen, Gewürzen und Kräutern, mit einem Saisonkalender, der zeigt, was wann am besten zu verarbeiten ist. Als Food-Journalistin hat die Autorin die Welt bereist und die schönsten Rezepte gesammelt: Klassiker wie Trendiges, Shrubs, Joghurt und Sauerteigbrot, Pulled Pork-Rubs, Pickles, Nussbutter oder Gin: Das selbstgemachte Glück im Glas schmeckt mal süß, mal prickelnd, mal Schluck für Schluck erfrischend – Glücksversprechen für die ganze Familie, mit heimischen Zutaten einfach gemacht und mit einer Prise Fernweh gewürzt!

Valentinas erster Blick
Ursula Scherschs Rezeptauswahl besticht sofort: einerseits bekannte Lieblinge aus aller Welt jetzt zum Selbermachen – wie eben auch die Salzzitronen vom Cover. Andererseits finden auch Foodies Neues wie gebeizte Eigelbe, Dosas und Bialys.

Veröffentlicht im April 2020

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z