Kochbuch von Nigella Lawson: Leckerbissen

Kochbuch von Nigella Lawson: Leckerbissen ★★★☆☆

Leckerbissen – Die sinnliche Küche der englischen Kult-Köchin
Nigella Lawson, Dorling Kindersley (2003)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Katharina Höhnk

Von

Drei Sterne: Hat Stärken, aber überzeugt nicht ganz.

Nigella Lawson gehört sicherlich zu den produktivsten Kochbuchautoren. Ihre schönen Kochbücher vereinen Rezepte aus allen Regionen. Jedes Rezept wird ausgiebig kommentiert und beschrieben, persönlich, witzig und lustvoll. 

Viele farbkräftige Fotografien unterstreichen das. Auch die Porträts von ihr beim Essen und Kochen vermitteln, dass es sich um ein unpratentiöses, stylishes Kochbuch handelt von einer sehr attraktiven Engländerin – bekannterweise – aus besten gesellschaftlichen Kreisen. Sie ist verheiratet mit dem bekannten Kunstsammler Charles Saatchi.

Mich hat das sofort angesprochen und der Hype erfasste auch mich – erfrischend eigenwillig. Aber ich scheine kein Glück mit ihren Rezepten zu haben. Manche finde ich sehr aufwendig – was grundsätzlich ok ist, aber der Aufwand schlägt sich nicht wie erwartet im Geschmack nieder. Andere Rezepte finde ich im Geschmack fad. Von den zahllosen Gerichten, die ich daraus gekocht habe, habe ich nur eines in mein ständiges Repertoire aufgenommen. Mittlerweile habe ich meine Versuche eingestellt: Meine Erwartungen und ihre Rezepte passen leider nicht zusammen. Schade, dabei finde ich Nigella eine der sehr sympathischen TV-Stars. Sie ist schön und cool! Und die Bücher sind toll gestaltet. Über den Inhalt lässt sich jedoch vergnüglich “streiten”.

Nachgekochte Rezepte

Veröffentlicht im April 2008

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z