Valentinas stellt seit 2008 Kochbücher mit ihren besten Rezepte vor.

Über 4.700 Beiträge erwarten Dich: kuratiert & wärmstens empfohlen.

Read, cook, enjoy!
Katharina Höhnk

Kochbuch von Nigella Lawson: Kochen, essen, leben. ★★★★

Kochen, essen, leben. Küchengeschichten & Kochgeheimnisse, Nigella Lawson, Fotos: Jonathan Lovekin, Dorling Kindersley Verlag (2021)

Vier Sterne: Ein Kochbuch, das zufrieden macht.

Maike von Galen

Von

Einmal mehr nimmt Nigella Lawson ihre Leser:innen mit in ihre Küche: unprätentiös und mit einem riesigen Schatz von Ideen. Mit vielen wärmenden Rezepten, die köstlich schmecken und graue Wintertage aufhellen.

Kochbuchautorin Nigella Lawson (© Matt Holyoak)
Kochbuchautorin Nigella Lawson (© Matt Holyoak)

„Kochen spendet Trost, Inspiration, Sinn und Freude, aber auch Nahrung und Struktur“, schreibt die britische Kochbuchautorin Nigella Lawson (Foto links) im Einband ihres neuen Buches, dessen Titel die Geschichte ihres Lebens so zusammenfasst: „Kochen, essen, leben.“ Über 100 Rezepte hat sie darin zusammengefasst, eingebettet in viele persönliche Geschichten und Gedanken.

Happiness

Seit über zwanzig Jahren ist Nigella Lawson eine der bekanntesten britischen Food-Autor:innen. 1998 veröffentlichte sie ihr erstes Kochbuch mit dem Titel „How to Eat“, das sich über 300.000 Mal verkaufte und zum Bestseller wurde. Ihr Grundsatz: Viele Menschen machen den Fehler, ihre Gäste beeindrucken zu wollen. Dabei geht es darum, sie glücklich zu machen. Ich fühle mich sofort ertappt: Wie oft steht man stundenlang in der Küche, um etwas ganz Besonderes zu kochen, statt einfach einen köstlichen Eintopf auf den Tisch zu stellen – und damit mehr Zeit mit den Gästen zu verbringen.

Zum Weiterlesen:

Leseprobe beim Verlag

Website und Instagram der Autorin

Mehr von Nigella Lawson bei Valentinas

Mit diesem Buch – das sei vorausgeschickt – passiert einem dieser Fehler nicht. Die Kapitelaufteilung wirkt erst einmal recht willkürlich: So bekommt zunächst die Sardelle ein eigenes Kapitel, später auch der Rhabarber. Dazwischen eher philosophische Überschriften wie „Freuden“ oder „Des Menschen Glück hängt sehr vom Essen ab“. Aber Essen ist eben auch Philosophie bei Nigella, und diese teilt sie gewohnt wortgewaltig und ausführlich.

Dabei sind ihre Rezepte nicht etwa besonders kompliziert, im Gegenteil: Vieles ist bodenständig und deftig, glücklich machende Alltagsrezepte eben. Aber Nigella Lawson erzählt zu jedem Rezept gern noch eine Geschichte, schlägt Varianten vor, weist auf Details hin.

Kochbuch von Nigella Lawson: Kochen, essen, leben.
Kochbuch von Nigella Lawson: Kochen, essen, leben.

Die „Lasagne aus Liebe“ kocht sie ihren Kindern zum Geburtstag oder bevor sie wegfahren, auch zur Begrüßung, wenn sie wieder da sind. „Die Zubereitung ist ein Ritual, das ich liebe. Die Vorfreude, die Vorbereitungen, das Ritual des Einschichtens in die Form, all das erfüllt mich mit festtäglichem Behagen; selbst jetzt, während ich dies schreibe, merke ich, dass ich mir ein albernes, zärtliches Lächeln nicht verkneifen kann.“

Es sind Schilderungen wie diese, die das Buch unglaublich persönlich machen – zu einem wunderbaren Schmöker, den man wie einen Roman liest und zwischendurch mit Eselsohren versieht, weil man denkt: Ach, das mache ich auch mal.

Es schmeckt!

Enttäuscht werde ich dabei fast nie: „Janssons Versuchung“, ein schwedischer Kartoffelauflauf mit Zwiebeln und Sprotten, ist gut vorzubereiten und schmeckt viel aufregender, als die schlichte Zutatenliste vermuten lässt. Der skandinavische Gurkensalat ist wunderbar frisch dazu, sollte aber unbedingt mit einem milden Essig zubereitet werden.

Nigella Lawson:

„Kochneulinge sollten sich nicht davon abschrecken lassen, dass ich so auf das Lernen durch Erfahrung poche; wir alle müssen irgendwo anfangen, und selbst wenn Sie ganz von vorn beginnen, lernen Sie bald, wie diese kleinen Handlungen, die für die Zubereitung einer Mahlzeit erforderlich sind, sich auf die nächsten neuen Rezepte übertragen lassen. Für mich sind es die unvermeidlichen Wiederholungen, die den Druck nehmen. Und besondere Freude machen mir Reste, die man an einem anderen Tag oder unter anderen Umständen wieder hervorholen kann.“

Auch das Fenchelgratin und die Blutwurstklößchen in Tomatensauce sind schnell gemacht und schmecken köstlich – sind aber allesamt eher Wintergerichte. Frische Salate oder leichte Bowls sind in dieser Rezeptsammlung eher spärlich vertreten, dafür gibt es zu den deftigen Ofengerichten leckere Drinks und köstliche Dessert-Empfehlungen.

Man merkt: Kalorienzählen ist nicht das Thema von Nigella Lawson – wohl aber Glutenunverträglichkeit (in jedem Rezept gibt es Vorschläge für glutenfreie Alternativen) und Lebensmittelverschwendung. Nichts wird bei der Britin weggeworfen – saure Milch verbackt sie in Brot, Gemüsereste und Schalen werden stets mitgekocht, Übriggebliebenes eingefroren oder weiterverwertet.

Nigella Lawson schafft es, ihren Leser:innen das Gefühl zu geben, mit ihr in der Küche zu stehen, persönliche Erfolge und Misserfolge zu teilen. Und obwohl sie selbst sehr aktiv auf Instagram ist, erinnert sie auch ehrgeizige Hobbyköch:innen immer wieder daran: Essen muss nicht spektakulär aussehen – es muss spektakulär schmecken. Kochen, essen, leben. ist für all jene, die ein Kochbuch gern mit auf die Couch oder ins Bett nehmen, weil es wirklich schön zum Schmökern ist.

Veröffentlicht im Februar 2022

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9