Kochbuch von Michel Roux: Ofenfrisch

Kochbuch von Michel Roux: Ofenfrisch ★★★★☆

Ofenfrisch von Michel Roux
Umschau Verlag (2009)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Stefanie Czybik

Von

Vier Sterne: Ein Kochbuch, das zufrieden macht.

Schon immer wurde in meiner Familie viel gebacken. Kuchen, Plätzchen, Pizza – ich backe gern, ich backe viel. Das Backbuch Ofenfrisch machte mich neugierig: Hat der Sternekoch Michel Roux ein Buch für seine Profi-Kollegen geschrieben oder gelingt es auch am heimischen Herd, seine Rezepte zuzubereiten?

Michel Roux hat sein Handwerk in Paris gelernt, lebt und arbeitet aber schon mehr als drei Jahrzehnte in England. Sein Restaurant The Waterside Inn hält seit 24 Jahren drei Michelin-Sterne. Sein Buch Ofenfrisch präsentiert nun über 100 klassische Rezepte, aber auch moderne Varianten, die fast durchweg mit einfachen Zutaten zuzubereiten sind. Das Buch ist schön gestaltet, auch wenn mir ein größeres Format und ein fester Einband besser gefallen hätten. Die Fotografien von Martin Brigdale machen beim Durchblättern des Buches Appetit und Lust aufs Ausprobieren der Rezepte.

Das Buch beginnt mit den Techniken der Teigbearbeitung und vermittelt anschaulich die Grundlagen für den Erfolg beim Backen. Die folgenden Kapitel widmen sich dann der Teigzubereitung von z. B. Mürbeteig, Blätterteig, Croissantteig und Filoteig. Dabei beginnt jedes Kapitel mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung eines Grundteigs (mit Fotos), gefolgt von darauf basierenden süßen und herzhaften Rezepten.

Die Rezepte sind kurz gehalten, z. T. waren sie mir jedoch beim ersten Lesen nicht sofort eingängig. So ließen mich insbesondere die Aufforderungen, die Zutaten erst in dem einen Gefäß zu mischen, um sie dann zusammen in ein anderes Gefäß zu gießen, oft ratlos zurück (meine Vermutung, die Temperaturen spielen eine Rolle).

Für das Nachbacken der Rezepte sollte Back-Vorerfahrung mitgebracht und Zeit eingeplant werden. Die Teige sollen ruhen, kühlen, gehen – nichts Ungewöhnliches, wenn man nicht gerade einen Rührteig fabriziert (der allerdings in diesem Buch nicht vorkommt). Neben der Zeit werden kleine Kuchenformen benötigt (Ringformen mit 18–20 cm Durchmesser).

Mein Kritikpunkt am Buch: Hält man sich an die Mengenangaben des Grundteigs, erhält man mehr Teig als für die einzelnen Rezepte notwendig. Bei einigen Rezepten ist angegeben, wie lange sich diese im Kühlschrank bzw. Tiefkühlschrank halten. Doch nicht bei allen ist dies möglich, dann heißt es: viel backen oder rechnen!

Manche meinen, Michel Roux sei in der Küche ein Besessener, und spätestens bei der Zubereitung seines Pizzateigs versteht man, was damit gemeint ist: Die Summe aus Wasser-, Mehl- und Lufttemperatur soll 64 °C betragen. Bitte nicht davon abschrecken lassen: In Ofenfrisch wird das geheime Rezept des Sous-Chef vom Waterside Inn verraten und dieser Teig gelingt auch ohne Temperaturmessungen fantastisch!

Das Backbuch Ofenfrisch weckt Lust auf das Backen und versammelt köstliche Rezepte, die auch dem Nicht-Sternekoch mit Zeit und Taschenrechner gelingen.

Nachgekochte Rezepte

Veröffentlicht im Juli 2009

Meistgelesen

Themen A-Z