Herzlich willkommen!

Valentinas ist ein Online-Magazin für weltoffene Homecooks.

Wir berichten über die spannendsten Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Viel Freude!
Katharina Höhnk

Kochbuch von Caroline Fabian: Mallorca ★★★★★

Mallorca – Das Kochbuch, Caroline Fabian, Fotos: Ingolf Hatz & Julia Hildebrand, Dorling Kindersley (2020)

Fünf Sterne: Valentinas Liebling – zum Schwärmen gut.

Julia Eckl-Dorna

Von

In normalen Zeiten ist Mallorca als Urlaubsinsel allgegenwärtig. In der Pandemie änderte sich das, aber es blieb, für was die Insel steht: Sonne und mediterranes Leben. Auch deshalb hat mich der lebensfrohe Einband von Caroline Fabians Kochbuch sofort angesprochen. Es folgte eine Entdeckungsreise an einen für mich unbekannten Ort.

Kochbuchautorin Caroline Fabian
Kochbuchautorin Caroline Fabian

Und wer könnte auf der Baleareninsel eine bessere Reiseführerin sein als die Köchin und Genießerin Caroline Fabian, die eine Liebeserklärung an ihre Wahlheimat schreibt? Im Jahr 2006 hat es die Münchnerin in das mallorquinische Dorf Deià zu Sternekoch Josef Sauerschell verschlagen.

Bereits 2008 machte sie sich auf der Insel als Privatköchin selbstständig und ist dabei geblieben. Die sympathische Autorin schwört bei ihrer Küche auf regionale Bioprodukte und hat über die Jahre ein Netzwerk aus Lieferanten, Kooperativen und Biobauern geschmiedet. Und genau jene Leute kommen in diesem Buch an vielen Stellen zu Wort und machen das Buch zu einem persönlichen und spannenden Porträt der Insel.

Zum Weiterlesen

Leseprobe beim Verlag

Website & Instagram der Autorin

Mehr Kochbücher zur spanischen Küche bei Valentinas

Mehr als „nur“ Kochbuch

Mallorca ist ein Kochbuch, das neugierig macht – nicht nur auf die kulinarische Seite, sondern auch auf Land und Leute. Dazu haben auch die Fotografen Julia Ruby Hildebrand und Ingolf Hatz einen nicht unbeträchtlichen Anteil geleistet: Die Speisen sind gekonnt in Szene gesetzt und bei komplizierten Rezepten, wie Fisch in Salzkruste, werden Arbeitsschritte mit Bildern unterlegt.

Aber besonders ansprechend sind die reich bebilderten Porträts der Freunde und Lieferanten von Caroline Fabian: Hier werden Schafs- und Olivenbauern, Fischhändler und Biopioniere oder auch Kräuterlikörhersteller bei ihrer Arbeit gezeigt und in 4–6-seitigen Kurzartikeln vorgestellt. Sie zeigen viele spannende Seiten Mallorcas, die mir völlig unbekannt waren. Oder wussten Sie, dass Olivenblätter auch ein Powerfood sind und „Olive latte“ als Szene-Getränk in Palma gilt?

Von traditionell mallorquinisch bis hin zu Eigenkreationen

Kochbuch von Caroline Fabian: Mallorca
Kochbuch von Caroline Fabian: Mallorca

Die Kochrezepte sind eine Mischung aus traditionell mallorquinischen Gerichten und eigenen Kreationen und alle – wie die Autorin selbst sie beschreibt – sind „nachkochbar, bodenständig und manchmal raffiniert, aber nie abgehoben“. Diese Aussage trifft den Kern des Kochbuchs sehr gut. Die Zutaten sind authentisch mallorquinisch, aber Fabian gibt auch immer Tipps, wie diese ersetzt werden können. Denn manche Dinge sind hierzulande – gerade in Zeiten des Lockdowns – nicht leicht zu bekommen.

Es sind durchwegs einfach nachzukochende Rezepte, denen Kleinigkeiten gekonnt einen besonderen Kick geben. So wird die Pastinakenschaumsuppe dank der Meereseinlage aus Oktopus (im Original sollten es Kalamare sein, aber die hatte unser Fischgeschäft gerade leider nicht) zum Star unseres Weihnachtsessens. Der Klassiker Crema catalana besticht durch seine dezente Orangennote.

Aber auch Fabians Eigenkreationen wie das Zitronenhuhn à la Caroline überzeugen. Hierbei wird Salzzitrone unter die Haut geschoben und das Huhn im Rohr mit Wurzelgemüse im eigenen Fond fertig gegart. Raffiniert!

Caroline Fabian über ihr Kochbuch:

„In meiner Arbeit als Privatköchin lerne ich laufend großartige Menschen kennen: Kreative, Lieferanten, Kleinunternehmer und Landwirte, die für ihre Visionen leben und kämpfen. Ihren Geschichten will ich mit diesem Buch eine Bühne geben, weil sie viel zu spannend und wichtig sind, um sich nur hinter den Kulissen abzuspielen.“

Einige Rezepte wie die Lammschulter aus dem Ofen oder Rinderragout mit mallorquinischen Nudeln stehen noch auf meiner Liste. Hier warte ich allerdings noch, bis die Geschäfte wieder öffnen und ich die authentischen „Burballes“, die mallorquinischen Bandnudeln, wieder kaufen kann. In dem Buch habe ich übrigens erfahren dass Mallorca in den 1960er-Jahren nicht weniger als 17 Nudelmanufakturen hatte. Das ist nur eines der vielen spannenden Details, die man beim Kochrezepteschmökern über die Insel erfährt.

Caroline Fabian und die beiden Fotografen Julia Hildebrand und Ingolf Hatz haben hier ein vielschichtiges Porträt der balearischen Insel geschaffen, das übers Kulinarische weit hinausgeht. Vielmehr erzählt Mallorca – Das Kochbuch auch die Geschichte vieler Produzenten der Insel. Die Rezepte überzeugen, da die Zutaten mit wenigen Gewürzen für sich selbst sprechen. Sie sind schlicht, aber nie fad, im Gegenteil. Dieses Kochbuch macht Lust aufs neue Reisen mit mehr Innehalten und Wertschätzen.

Veröffentlicht im Juni 2021

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9