Kochbuch von Amanda Grant: Der Silberlöffel für Kinder

Kochbuch von Amanda Grant: Der Silberlöffel für Kinder ★★★★★

Der Silberlöffel für Kinder – Lieblingsrezepte aus Italien
Amanda Grant, Illustration Harriet Russell, Edel Verlag (2012)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Fünf Sterne: Valentinas Liebling – zum Schwärmen gut.

Das ist unsere zweite Tochter&Mutter-Rezension. Immerhin geht es ja um ein Buch für Kinder. Und da irrt man ganz schnell als Erwachsener, was gut und was gar nicht lustig ist. Dieses Mal waren sich beide einig, dass das Kochbuch toll ist.

Mathilde, 9 Jahre

Frage: Was kochst und backst du gerne?
Mathilde: Hauptgerichte, Kekse und Kuchen, aber auch kleine Spezialitäten, wie Bruschetta.

Frage: Was hast du aus diesem Kochbuch ausprobiert und wie fandest du es?
Mathilde: Bruschetta mit Tomaten, die knusprig, doch gar nicht so schwierig waren, Lasagne, einer meiner Lieblinge beim Essen und auch dieses Rezept war genial. Pizza Margherita, die ebenfalls perfekt war und einen bezaubernden Marmorkuchen.

Frage: Was gefällt dir an diesem Buch?
Mathilde: Die Gestaltung gefällt mir sehr gut, die Bilder sind unterhaltend und ganz vorne werden nochmal Techniken erklärt.

Frage: Was magst du nicht?
Mathilde: Als tipo00 gebraucht wurde, war ich ein bisschen sauer, denn in Deutschland gibt es den nicht in normalen Supermärkten.

Katharina (Mama von Mathilde)

Mathilde hat natürlich schon eine ganze Menge Kinderkochbücher in der Hand gehabt. Dies ist das erste, das ihr gefällt. Ich glaube, es liegt daran, dass die meisten eher kindisch gestaltet sind. Ganz anders hier. Es ist FÜR Kinder gemacht. Die jungen Leser werden ernst genommen. Sicher, immer ein schmaler Grad. Die Rezepte stammen aus dem tatsächlichen Silberlöffel und sind für diese Version detaillierter erklärt. Die Zeichnungen liebevoll und umsichtig gestaltet. Es gibt zu jedem Rezept ein Foto und eine gelungene Erläuterung darüber hinaus.

 

Nachgekochte Rezepte

Veröffentlicht im Dezember 2012

6 Kommentare

  1. Melanie

    Das Pizza Rezept daraus gehört mittlerweile zum Standardrepertoire meines 8jährigen! Kann das Buch (auch für Erwachsene) nur empfehlen.

  2. Jana

    Ich bin zwar kein Kind mehr (wobei ich mir das innere Kind bewahre), trotzdem habe ich mir das Buch zu Ostern gewünscht. Diese Rezension ist mitschuld 🙂

  3. magentratzerl

    Na, dann liege ich ja richtig. ich fand die Aufmachung des Buches genial und habe es für meine Tochter zu Weihnachten gekauft. Ich hoffe, demächst bekocht zu werden.

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z