Kochbuch von Alison Walker: Aus Freude am Landleben

Kochbuch von Alison Walker: Aus Freude am Landleben ★★★★★

Aus Freude am Landleben – Genussrezepte für die Vorratskammer
Alison Walker, Edition Styria (2012)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Patricia Rahemipour

Von

Fünf Sterne: Valentinas Liebling – zum Schwärmen gut.

Landleben macht Landliebe

Ich gebe zu: Wenn ich etwas nie angestrebt habe, dann ist es das Landleben. Am Wochenende, ja. Ab und zu. In den Ferien, na gut, warum nicht. Aber so richtig, für immer. Nein. Ich bin Städterin.

Dennoch weiß ich natürlich die Vorteile des Landlebens zu schätzen. Die da neben Ruhe aus meiner Warte vor allem den Genuss einschließen. Genuss, der viel Handgemachtes bedeutet, gute Zutaten und vor allem Rezepte, die sich schon seit langer Zeit bewährt haben. Schon deshalb war es mir eine Freude Aus Freude am Landleben rezensieren zu dürfen.

Alison Walkers Buch Aus Freude am Landleben ist in Kategorien wie Brot backen, Aufläufe und Pasteten, Einkochen und Konservieren gegliedert. Interessanterweise finden sich auch Kategorien wie Sirups, Liköre & Brände bzw. Eiscremes & Sorbets. Hier unterscheidet sich die Landküche der britischen Foodjournalistin offensichtlich von der traditionellen Landküche, wie sie bei uns gängig ist. Ich war also gespannt auf die Rezepte, die übrigens von der Fotografin Tara Fischer passend zum Thema illustriert wurden.

Da das Buch in der kalten Jahreszeit bei uns gelandet ist, habe ich mich erst einmal des Backens angenommen. Diesmal unterstützt von meiner Mama, die – seit ich denken kann – das Brot selbst backt. Zu jedem Kapitel findet sich eine kurze Einführung mit jeweiligem Überblick zu Zutaten, Küchengeräten und Techniken. Beim Backkapitel findet sich beispielsweise ein Extrapunkt zum Thema “Hefe”. Hier fiel mir bereits positiv auf, dass die Eigenschaften der Zutaten mit ihrer jeweiligen Wirkung verknüpft wurden. Gut, das hört sich jetzt sehr technisch an. Aber obwohl ich schon seit vielen Jahren backe und meine Mutter logischerweise noch länger, macht es manchmal Sinn, bestimmte Dinge nicht nur intuitiv richtig zu machen, sondern sie regelrecht zu begreifen: Oder wußtet Ihr, dass das Salz im Teig nicht nur für Geschmack sorgt, sondern auch die Hefe im Zaum hält, also das übermäßige Aufgehen verhindert?

Wir fertigten also diverse Portionen hellen und dunklen Grundteig und widmeten uns ebenso den Varianten, die man daraus herstellen kann. Ein sehr gelungener Einstieg.

Auch in den folgenden Kapitel hält der Band, was er verspricht. Die Beschreibungen sind klar und häufig mit “Daumen-Kino-Bildern” illustriert. So kann man beim Herstellen von Blätterteig wirklich nichts falsch machen. Anstrengend bleibt es trotzdem, aber dafür kann Frau Walker ja nichts….

Inzwischen ist es in den meisten Kochbüchern  Sitte geworden unter den Titel eine “Unterüberschrift” zu setzen. Ich erinnere mich mit Schrecken an eines, in dem der Autor die Zeile nutze, um seine Musikvorschläge beim Kochen der Welt mitzuteilen. Gott bewahre vor solchen Entgleisungen. Dagegen sind die Hinweise hier eine reine Wohltat: “Einmal glasiert, hält sich der Kuchen bis zu 5 Tage im Kühlschrank”, “Ideal für Spaghetti oder Linguine, an diesen Nudeln haftet die sahnige Sauce besonders gut” usw.

Und hier sind auch gleich die Varianten zu erkennen, die die Autorin ihren Lesern anbietet. Da wird nicht nur der Ricotta selbst gemacht, sondern mit dem Ricotta dann eben gleich eine Sauce vorgestellt oder ein Gebäck. Vielseitig und anregend.
Aus der Marmeladenecke habe ich jahreszeitlich bedingt, die auf Zitrusfrüchten basierenden Rezepte gewählt. Auch hier wurde ich glücklich gemacht. Die Rezepte führten allesamt zu farbig wunderschön gefüllten Gläsern mit schmackhaftem Inhalt. Letzteres bestätigt nicht nur die verköstigte Familie, sondern auch Freunde, die ein kleines Marmeladegläschen als Mitbringsel bekommen haben.

Ich habe mich also bevorratet. Mit allerlei aus jedem Kapitel des Buches und bin rundum glücklich damit geworden. Einzig bei “Wurst selbst gemacht” habe ich geschwächelt, aber das ist auf meinem Plan. Versprochen, Frau Walker.

Hier mein erstes Kochbuch mit wirklich nur Top-Rezepten, keine Flops. 🙂

Nachgekochte Rezepte

Veröffentlicht im März 2013

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z