Valentinas stellt seit 2008 Kochbücher mit ihren besten Rezepte vor.

Über 4.700 Beiträge erwarten Dich: kuratiert & wärmstens empfohlen.

Read, cook, enjoy!
Katharina Höhnk

Kochbuch-Verlosung im März: 2 x Baltikum von Zuza Zak

Baltikum – Rezepte und Geschichten aus Estland, Lettland und Litauen, Zuza Zak, Fotos: Yasin Salazar, Ars Vivendi Verlag (2022)

Unter den Länderküchen auf dem Kochbuchmarkt gibt es solche, die stark vertreten sind, andere weniger – wie Osteuropa und das Baltikum. Aber alles ist in Bewegung. Beispiel dafür ist die Neuerscheinung der Autorin Zuza Zak. Seit heute liegt ihr Kochbuch Baltikum – Rezepte und Geschichten aus Estland, Lettland und Litauen in den Buchhandlungen.

Zusa Zak
Zusa Zak (Foto: Yasin Salazar)

Zuza Zak wurde in Polen geboren und lebt seit ihrem achten Lebensjahr in England. Die ausgebildete Kulturanthropologin ist Gastgeberin des Supper Clubs »A Slavic Table« und promoviert aktuell zu dem Thema der osteuropäischen Küche im Hinblick auf soziokulturelle Aspekte. Auf Valentinas haben wir ihr 5-Sterne-Kochbuch Polska – Die neue polnische Küche vorgestellt.

Aufbruch

In ihrem neuen Kochbuch Baltikum berichtet sie nun von ihrer Reise in die Region anlässlich ihrer Entdeckung, dass ihre Familie auch dort Wurzeln hat. Sie erzählt von der dortigen Renaissance des Essens, die einhergeht mit Kreativität und Leidenschaft, Moderne und Tradition. „Diesen Geist wollte ich auf den Seiten dieses Buches einfangen“, schreibt sie in ihrem Vorwort.

Mehr über die Neuerscheinung

👉🏼 Zur Leseprobe

Ich freue mich sehr, dass der ars vivendi Verlag Valentinas zwei Exemplare zur Verlosung für den März überlassen hat. Sie ist ein monatliches Dankeschön an alle Leser:innen, die mit dem Zeitpass-Kauf das Online-Magazin supporten und ermöglichen. Ich wünsche viel Glück!

Verlosung
2 x Baltikum – Rezepte und Geschichten aus Estland, Lettland und Litauen von Zuza Zak (ars vivendig, 2022)

Mitmachen
1. Voraussetzung: Du hast einen aktiven Zeitpass.
2. Bitte beantworte die Frage:
Was verbindest Du mit dem Baltikum – kulinarisch, persönlich, belletristisch oder als Reiseziel?
3. Du hast eine Versandadresse in der EU.

Auslosung
8. April 2022 🍀
Es wurde ausgelost!

Die Gewinner:innen sind:

  • Christine: Noch zu DDR-Zeiten, während ihres Studiums, durfte meine Schwester für drei Wochen Riga besuchen und hat schon damals von dieser Stadt, der Region und den Menschen geschwärmt. Ihre dortige Studienfreundin, die einige Zeit später dann bei uns zu Gast war, kochte damals die kalte Rote-Bete-Suppe für uns.
  • Astrid: Steht ganz obenauf meiner Wunschreiseliste. Kulinarisch habe ich noch keine Erfahrungen, aber das könnte sich ja bald ändern.

Herzlichsten Dank fürs Mitmachen und Teilen! 🙏🏾

Veröffentlicht im März 2022

47 Kommentare

  1. Susanne

    Ich reise gerne kulinarisch! Daher wäre es prima weitere Ziele😉 zu entdecken. Ein paar Bücher aus der Richtung habe ich schon und finde auch das Vergleichen der Rezepte immer wieder spannend, wie ein kleiner Unterschied ein Gericht zum Lieblingsgericht werden lässt🤤.

  2. Kirsten

    Ich liebe Tallin und erinnere mich da vor allem an das russische Restaurant im Hafen … mit der Knoblauchbrühe (göttlich) und den Pelmeni. Und an ein kleines cafe met süchtig machender Sahnetorte

  3. Anna

    Gerade weil ich noch nie im Baltikum war, interessiert mich die Küche dort ganz besonders. Vielleicht gibt es ein Rezept für Teigtaschen in dem Buch? Das wäre großartig.

  4. Ulrike

    Mein Opa hat längere Zeit an der Kurischen Nehrung gelebt: wunderschön und ein Reisetraum von mir!

  5. Janine

    Das Buch wirkt unheimlich spannend und reizvoll😊. Ich bin noch nie selbst in einem dieser Länder gewesen,aber die Autorin schafft es scheinbar einen auf die Reise mitzunehmen.Ich würde mich sehr freuen die Geschichten und Speisen von vorne bis hinten durchzustöbern und nachzukochen😋!

  6. Christian

    Bisher noch keine Berührungspunkte gehabt, aber sowohl als Reiseziel als auch als kulinarische Lektion noch auf der Liste 😀

  7. Bärbel

    Vor einigen Jahren bereiste ich im Rahmen einer Gruppenreise das Baltikum ausgehend von Estland über Lettland bis nach Litauen. An spezielle kulinarische Erlebnisse kann ich mich nicht erinnern, man wird ja leider in der Regel in der Gruppe in Schnellgaststätten geschickt. Aber nie werde ich vergessen, wie ich in Riga vom Hotel auf dem Weg in die Altstadt zu Fuß die riesigen Markthallen durchqueren mußte. Ein tolles Erlebnis, allerdings durfte man dort nicht fotografieren, ich weiß auch nicht warum. Diese Berge von Fischen, unglaublich!

  8. Christine

    Noch zu DDR-Zeiten, während ihres Studiums, durfte meine Schwester für drei Wochen Riga besuchen und hat schon damals von dieser Stadt, der Region und den Menschen geschwärmt. Ihre dortige Studienfreundin, die einige Zeit später dann bei uns zu Gast war, kochte damals die kalte Rote-Bete-Suppe für uns.

  9. Tanja

    Riga wäre eines meiner Reiseziele. Ich habe schon so viel schönes darüber gehört und würde gerne einmal dorthin reisen. Besonders spannend finde ich es, landestypische Gerichte zu probieren, egal, wo ich bin. Ich finde, es erweitert den kulinarischen Horizont ungemein!

  10. Meike

    Eines meiner liebsten Reiseländer – insbesondere ein Reiturlaub auf der Insel Muhu ist mir in Erinnerung geblieben. Das Essen dort war wunderbar, auch für mich als Vegetarierin wurde bestens gesorgt. Und das Brot … Und das Frühstück im Pfannkuchenhaus in Riga … Ich würde mich freuen, das eine oder andere nachkochen zu können – und sicherlich auch weitere neue Entdeckungen zu machen.

  11. Monika

    Die Kurische Nehrung – traumhaft!

  12. Gudrun

    Mit dem Baltikum verbinden mich schöne und traurige Erinnerungen. Auf der einen Seite die Gastfreundschaft unserer lokalen Reiseführerin, die tolle Gemüseküche, die schönen Jugendstilhäuser. Auf der anderen Seite ein Spaziergang am Meer, bei dem wir erfahren haben, dass eine liebe Freundin plötzlich an einem Aneurysma gestorben ist.

  13. Marlen

    Wir haben uns aus Riga vor einigen Jahren Leinentücher für Küche und Bad mitgebracht. Immer, wenn ich sie in der Hand habe, weht mir die frische Brise vom Strand in Jurmala um die Nase oder zumindest durch den Kopf.

  14. Dorothea

    Wir haben im letzten Sommer das Baltikum bereist – bis dahin hatte ich keine Ahnung, wie schön es dort ist! Nicht nur die Architektur etwa in Riga und Vilnius, die alten Sommerhäuser am Meer, die wunderbaren Strände – auch die Freundlichkeit, die Offenheit, die Aufbruchsstimmung der Leute ist mir in Erinnerung geblieben. Und die vielen Cafés, Bars und Restaurants, oft von jungen Leuten betrieben, oft sehr liebevoll und wunderschön eingerichtet mit experimentell-regionaler-traditioneller Küche…*schwärm*. Ich würde sofort wieder hinfahren.

  15. Verena

    Was für ein tolles Buch, das mich dem blinden Fleck näher bringen könnte.

  16. Verena

    Was für ein schönes Buch,das mich dem Baltikum näher bringen könnte. Das ist auch für mich ein blinder Fleck.

  17. Wolfgang

    Wir essen gerne Saltibarsciai (kalte Rote Bete-Suppe)

  18. Corinna

    Ein Kochbuch dieser spannenden Region besitze ich bereits: „Die baltische Küche“. Es macht definitiv neugierig auf mehr….als Reiseziel sind diese Länder sowieso auf meiner Liste, nur leider derzeit nicht ….

  19. Erwin

    Wir waren zweimal auf der Kurischen Nehrung und begeistert von der Landschaft und der litauischen Küche.

  20. Kristina

    Leider kenne ich das Baltikum noch nicht, möchte aber sehr gerne Land , Leute und die Küche kennenlernen, das Kochbuch wäre ein schöner Anfang !

  21. Christa

    Ich kenne weder die Länder noch die Küche des Baltikums aus eigener Erfahrung, hoffe aber sehr, dass sich das bald ändern wird!

  22. Stefan

    Das Baltikum ist für mich, vor allem kulinarisch, noch unbekannt. Ich habe wirklich Lust diese Gegend zu entdecken, vor allem Estland steht auf dem Reiseplan für den Sommer. Ich freue mich schon drauf, dann auch mehr über die Küche zu erfahren.

  23. heike

    …wir haben vor Jahren mit unseren Kindern eine Wohnmobiltour um die Ostsee gemacht, von Finnland gen Osten. Uns sind wunderbare Erinnerungen davon geblieben: an geräucherten Fisch, die pilzreichen Wälder, Estlands wunderschöne Sommerhaupstadt Pärnu, Kanufahren bei Cesis, Stadtbummeln durch Vilnius – und überall superleckere und kreative Kuchen und Torten! Das Kochbuch wäre eine schöne Ergänzung zu unseren Erinnerungen.

  24. Christine

    Riga ist wunderschön. Die Jugendstilgebäude sind einzigartig. Der absolute Hit waren für mich die Markthallen, die aus den beiden Luftschiffhallen errichtet wurden.

  25. Ulrike

    Das Baltikum ist bisher noch ein „blinder Fleck“ auf meiner Reiselandkarte. Ich würde mich gerne schon mal durch die Küche annähern.

  26. Renate

    Renate
    Ich erinnere mich noch gut daran, dass uns 2005 die Stadtführerin in Tallinn auf den ehem. Kanonenturm (1475)
    Kiek in de Kök (Guck in die Küche) aufmerksam gemacht hat, von dem aus man im MA buchstäblich in die Küchen der Bürger schauen konnte.

  27. Henriette

    Ich habe bis jetzt keine Berührungspunkte mit dem Baltikum. Es berührt mich aber durch Geschichten, Rezepte und Essen in fremde Kulturen eintauchen zu können. Ganz fasziniert habe ich gerade die Leseprobe gelesen.

  28. Steffi

    Ich liebe Riga und die großartigen Markthallen dort! Am Vormittag dort schlendern, auf Hering mit Sauerrahm und Zwiebeln und Vodka (na klar) in einer kleinen Marktschänke einkehren. Herrrrrlich! Ein Ausflug nach Jurmala und am Abend sich durch Riga treiben lassen. Einfach schön!

  29. Astrid

    Steht ganz obenauf meiner Wunschreiseliste. Kulinarisch habe ich noch keine Erfahrungen, aber das könnte sich ja bald ändern.

  30. Charlotte

    Die herrlich aus der Zeit gefallenen „Kantonen“ Restaurants mit original Sowjetcharme und großartigem Essen.

  31. Marie

    Ich war vor einigen Jahren als Studentin drei Wochen in Tallinn und habe den Aufenthalt dort sehr genossen – freundliche, offene, junge Menschen, schöne Cafes, Kneipen… tolle Stadt.

  32. Beate

    Meine Schwiegermutter kam aus Lettland. Unsere Kinder lieben Ihr Rezept von den Speckkuchen!

  33. Sabine

    Ich liebe die kalte litauische Sommersuppe; ein wunderbares Gericht für die warme Jahreszeit. Ebenso Rhabarberkissel als fruchtige Alternative zu Eistee. Weiter geht mein kulinarisches Wissen zum Baltikum leider noch nicht. Wie schön, dass ihr hier nun ein Kochbuch dazu verlost!

  34. Anja

    Außer Romanen und Erzählungen von Eduard von Keyserling habe ich leider keine Verbindung zum Baltikum. Das Buch könnte das ändern.

  35. Jessica

    Das Baltikum ist für mich Terra incognita. Das würde ich tatsächlich sehr gerne ändern, und da Reisen für mich stets verbunden sind mit kulinarischen Genüßen, wäre es großartig mich mit diesem Buch einzustimmen.

  36. Yvonne

    als Kind schon habe ich irgendwo mal die Bezeichnung „Kurische Nehrung“ augeschnappt und war -aus welchem Grund auch immer- sofort fasziniert. Habe dann alles gelesen was in der Stadtbibliothek (Vor-Google-Zeit!) zu finden war und beschloß, irgendwann mal dorthin zu fahren. Daran war natürlich sehr lange Zeit überhaupt nicht zu denken aber jetzt natürlich schon.
    Schändlicherweise war ich bislang immer noch nicht dort, aber das gesamte Baltikum mit der Nehrung ganz im Süden Litauens bis ganz oben in Estland steht ganz oben auf meiner „nach Corona To-Do-Liste“ 🙂

  37. Gabriela

    Sowohl in Tallinn als auch in Riga habe ich köstlich gegessen!
    Beide Städte sind eine Reise wert – am besten geht man auf die wunderbaren Märkte z.Bsp im Kalnciems Viertel. Aber selbst, habe ich diese Speisen noch nie nachgekocht – da hätte ich jetzt die Möglichkeit

  38. Birgitta

    Auch ich weiß nur wenig über das Baltikum und seine Küche. Nun habt Ihr mich neugierig gemacht und es wäre sooooo schön, dies mit dem sehr ansprechenden Kochbuch von Zuza Zak zu ändern……. Daumen sind gedrückt!!

  39. Gisela

    Saltibarschiai ist eine kalte litauische Rote-Bete-Suppe.
    Die wunderbar schmeckt im Sommer obwohl heiße Kartoffeln reinkommen.
    Von Land und Leuten ist mir sonst nichts bekannt.

  40. Anna

    In meiner Studienzeit habe ich mit einer Freundin eine Kommilitonin während ihres Auslandssemester in Tallinn besucht. Die Stadt begeistert mich bis heute.

  41. ursula

    Habe das Baltikum für eine interrail Reise eingeplant, da diese Ecke für mich als Generation Sowjetunion, immer in den Geschichtsbüchern ausgespart war. Am allerliebsten lerne ich Reiseländer über die Küche kennen. Gefällt mir diese, gefällt mir auch das Land. Ein Buch zu haben, bei dem man im Vorfeld schon einmal eine Essensauswahl treffen kann, wäre super

  42. Annette

    Piroggen in allen Varianten, am liebsten mit Sauerkraut und Pilzen.

  43. Uta

    Bisher verbindet mich da nichts, aber das könnte sich durch dieses Kochbuch ja ändern!

    • Anna

      Wie spannend, ich weiß tatsächlich gar nichts über die Küche. Zeit, das zu ändern!

  44. Eva

    Das Baltikum steht auf unserer Reiseliste als nächstes Ziel. Das Kochbuch wäre die optimale Vorbereitung!

    • Stephanie

      Habe vor Jahren eine Reise durch Lettland und Estland gemacht : geschichtsträchtig, wunderschöne Städte, herrliche Küsten, stundenlange Fahrten durch Wälder, sehr nette Menschen und natürlich gutes Essen. Vor allem die kalte Suppe mit Gurke, rote Bete, Sauerrahm und Ei hatte es mir angetan. Und die Piroggen in ihren verschiedenen Interpretationen!

  45. Friederike

    Ich weiß leider nicht viel über das Baltikum, ich möchte sehr gerne mehr lernen! Mein Partner war mal da und fand es großartig. Am besten hat im Tallinn gefallen. Kulinarisch war wohl das Biberfleisch am interessantesten.

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9