Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Kochbuch-Verlosung im Dezember: 3 x One – A Greener Way to Cook von Anna Jones

One – A Greener Way to Cook, Anna Jones, Mosaik Verlag (2021)

Während ein ehemaliger deutscher Bundeskanzler zum Artenschutz der Currywurst in Kantinen aufruft, kocht sich die interessierte Foodcommunity davon in Richtung nachhaltiger Genuss.

Dass das köstlich wie lebensbereichernd gelingt, ist auch Autorinnen wie Anna Jones geschuldet. Die Britin ist eine der Pionierinnen der veganen und vegetarischen Küche. In ihrem Kochbuch One – A Greener Way to Cook geht sie noch einen Schritt weiter. Darin stehen 200 Rezepte im Mittelpunkt, aber weitere Themen sind auch das Schonen von Ressourcen, weniger Plastik und die Resteverwertung.

Anna Jones ist dabei keine Dogmatikerin: „Ich hätte das Buch radikaler formulieren können“, schreibt sie. Aber sie setze auf realisierbare Schritte und einen guten Kompromiss zwischen Zeitaufwand sowie erhältlichen und bezahlbaren Zutaten. Niemand sei perfekt und das Ganze ist kompliziert: „Doch jede noch so kleine Veränderung bewirkt etwas.“

Ich freue mich, dass zum Abschluss des Jahres 2021 drei Exemplare dieser Neuerscheinung verlost werden. Über Deine Teilnahme freue ich mich sehr! Herzlichst Katharina

Verlosung
3 x One – A Greener Way to Cook von Anna Jones

Mitmachen
1. Voraussetzung: Du hast einen aktiven Zeitpass.
2. Bitte beantworte die Frage:
Welche Kochbuch-Entdeckung oder welches Rezept auf Valentinas hat in diesem Jahr Dein kulinarisches Leben bereichert?
3. Du hast eine Versandadresse in der EU.

Auslosung
20. Dezember 2021
Es wurde ausgelost.

Die Gewinner:innen sind:

Susanne: Nachdem ich verstanden habe, dass backen „nur Chemie“ ist, habe ich angefangen zu Backen. Kuchen als Nervennahrung für diese herausfordernde Zeit….Ottolenghis „Sweets“ ist super… Die absolute „Geschmacksbombe“ und mein Favorit in Sachen Kuchen ist in diesem Jahr der Mohnkuchen aus Ilse Königs Buch „Alle lieben flache Kuchen“…Agnes: Kokosmakronen – die gibts immer nur selbst gemacht zu Weihnachten.

Anna: Ich habe mindestens 10 Mal das Butterkarotten-Curry von Alice Zaslavsky nachgekocht-ein Gedicht! Ihr Kochbuch steht auf meiner Wunschliste für Weihnachten, mal sehen 😊!

Stefan: liebe kochbegeisterte Mitbürger es gibt wirklich so viele tolle Kochbücher, da ist es schwer, eines hervorzuheben. Ist ja auch immer eine ganz persönliche Vorliebe. Ich bleibe immer wieder an Yotam Ottolenghi hängen, zuletzt sehr gerne bei Flavour…super Kompositionen, leider für Landeier wie mich, manchmal schwer die Zutaten zu bekommen.
Ich wünsche Euch allen ein frohes Fest mit bestem Essen und ein hoffentlich viel besseres 2022!!

Herzlichsten Glückwunsch! Und vielen Dank fürs Mitmachen.

Veröffentlicht im Dezember 2021

76 Kommentare

  1. Valeska

    Aus Ottolenghis Flavour liebe ich das Numbing Oil und habe es im Dauervorrat. Immer schon und Immer wieder vegan von Katharina Seiser liegen stets bereit und ein Kochbuch, das ich vor Jahren hier entdeckt habe, hat dieses Jahr wieder für viel Genuss gesorgt: Café Cornersmith von Alex Eliott-Howery und James Grant

  2. Stefanie

    2004 habe ich in dem Literartur-Café in der Rosa-Luxemburg-Straße das Kochbuch „River Cafe Easy“ gewonnen und dazu einen Tag später einen Kochkurs mit Rose Gray und Ruth Rogers in dem Kochbuchladen mit Küche im Hinterzimmer in der Alten Schönhauser Straße. Beide Läden gibt es leider schon lange nicht mehr. Der Kochkurs war so inspirierend! Mein signiertes Kochbuch ist voller Notizen. Erst als das Buch im Oktober hier auf Valentinas wieder erwähnt wurde habe ich es wieder aus dem Schrank geholt und liebe es!

  3. Susanne

    Nachdem ich verstanden habe, dass backen „nur Chemie“ ist, habe ich angefangen zu Backen.
    Kuchen als Nervennahrung für diese herausfordernde Zeit….Ottolenghis „Sweets“ ist super…
    Die absolute „Geschmacksbombe“ und mein Favorit in Sachen Kuchen ist in diesem Jahr der Mohnkuchen aus Ilse Königs Buch „Alle lieben flache Kuchen“…

    • Crista

      Fast unmöglich sich zu entscheiden, ich bin 2021 überdurchschnittlich vielenBuchempfehlungen gefolgt, wohl das grosse Vertrauen in dein Rezensenten Team .. das Bücherregal ist aber begrenzt und die Stapel schon etwas instabil, deshalb bin ich gezwungen regelmässig etwas auszurangieren, leider, leider.
      Hier die Topcharts der Neuzugänge: 1 Platz : Tanja vegetarisch, 2. Platz: kochen, was bleibt, 3 Platz: Meine grüne Japanische Küche 4. Platz: Donna Hay – The new classic . 5. Platz Gemüse und Fisch(Bart van Olphen) 6. Platz:Fuchsia Dunlop: Every grain of rice, 7 Platz: Cyrus Todiwaka: Bombay… 8 Ella Risbrudger: Die Geschichte begann mit einem Huhn.. Um Anna Jones Kochbücher schleiche ich schon seit Ewigkeiten herum, konnte mich aber noch nicht richtig durchringen … wäre ein schönes Geburtstagsgeschenk morgen am 20. Dez.

  4. Karen

    Meine Entdeckung 2021 war das Kochbuch von Tanja Grandits „Tanja Vegetarisch“. Ich habe schon viele Rezepte daraus zu meinen „Standards“ gemacht. Die Rezepte gelingen immer, sind nicht schwer aber immer irgendwie besonders. Auch die Rezepte für die Vorratskammer sind super!

  5. Christian

    Mich hat auch Ottolenghis „Flavour“ überzeugt – mein erster Ottolenghi!

  6. Jessica

    Caspar Plautz „Rezepte mit Kartoffeln“…

  7. Ekkehard

    Für mich ebenfalls Yotam Ottolenghi mit dem neuen „Shelf“-Kochbuch. Tolle Tipps zum Hummus.

  8. Barbara

    Isola Sarda habe ich mir gekauft und finde es super.
    Ich glaube aber, dass ich „Kochen was bleibt“ auch noch brauche🤔

  9. Charlotte

    Für mich war es wie bei vielen Ottolenghis Flavour – lange gezögert beim Kauf, aber mittlerweile fast alles nachgekocht.

    • Claudia

      Ottolenghi ist immer eine Bereicherung. Ich habe alle Kochbücher von ihm und koche regelmäßig daraus. Aber in diesem Jahr hat mich „zu Gast in Cornwall“ Rezepte und Geschichten begeistert. Vermutlich auch, weil wir 2019 dort einen tollen Urlaub verbracht haben. Mein Lieblingsrezept daraus ist der Fischeintopf mit Safran-Aioli. Kann man toll anwandeln und ist (mit Tiefkühl Meeresfrüchten) schnell gekocht.

  10. Verena

    Alles von Meera Sodha…. Außergewöhnlich und „einfach“ lecker!

  11. Johannes

    Mein Lieblingskochbuch „Kochen was bleibt „ von Nina Hemmen. Absolut alltagstaugliche Rezepte die viel Freude machen nachzulocken.

  12. Heidrun

    Salz Fett Säure Hitze von Samin Nosrat. Ich liebe das Kochbuch. Mein Sohn studiert Physik – für ihn – kocht auch gerne – war es besonders spannend…… Habe Lamm nach Ihrem Tip vorbereitet – es war phantastisch. Danke für Eure Rezension. 😍

    • Verena

      Alles von Meera Sodha…. Außergewöhnlich und „einfach“ lecker!

  13. Cornelia

    Bei mir war‘s Stevan Paul – „Meine grüne japanische Küche“.
    Ich esse wahnsinnig gern japanisch, aber selber kochen…
    Nee, zu kompliziert!
    Mit Stevan Paul habe ich die Hürde genommen. Jaaa, gar nicht kompliziert!
    Und dann sitze ich und staune: Das habe ICH gekocht? Toll!

  14. Ulrike

    Nach der Empfehlung auf Valentinas Kochbuch habe ich mir Kochen was bleibt von Nina Hemmen gekauft und bin immer noch schwer begeistert!

  15. Sabine

    Es gibt viele tolle Kochbücher. Im Moment koche ich sehr gerne nach Diana Henrys Rezepten. Sie gelingen immer !

  16. Ulrike

    „Die Geschichte beginnt mit einem Huhn“ hat mich als „Kochlesebuch“ begeistert!
    Ich habe es als Mängelexemplar entdeckt, sofort zugegriffen und nicht bereut.
    Es ist sehr schön zu lesen, die ausprobierten Rezepte haben gut geschmeckt und sind alltagstauglich.

  17. Ute

    Für mich ist der Rote-Bete-Salat mit Rucola-Pesto aus Russell Normans „Die venezianische Küche“ die Rezept-Entdeckung des Jahres. Auch wenn das Buch schon um einiges älter ist, habe ich es doch erst in diesem Jahr hier entdeckt und gleich das wunderschöne Original-Kochbuch „Polpo“ gekauft. Und ganz oft den Salat gemacht… 🙂

  18. Ute

    Dieses Jahr war „Weihnachten in Amsterdam“ die Entdeckung, obwohl das schon im letzten Jahr besprochen wurde.
    Dann noch „Frisch vom Wochenmarkt“ von Elisabeth Raether mehr wegen ihrer amüsanten Kolumne; die Rezepte sind oft Abwandlungen von bekannteren Autoren, aber in der Zusammenstellung dann trotzdem meistens gut.

  19. Sabine

    Mein grosser Favorit ist Stevan Pauls ‚Meine grüne japanische Küche‘ wieder ein grosser Wurf nach ‚Japanische Küche‘, dann sicher das Kompendium River Cafe‘ ( so konnte ich meinem Sohn alle anderen Ausgaben in Englisch und Deutsch vererben). Natürlich wären alle Neuerscheinungen von Ottolenghi zu nennen.
    Aber Stevan Paul gelingt das Wunder, dass man zu Hause den Einstieg in die japanische Küche schafft. schon vieles ausprobriert daraus.
    Ja und als jahrelange Anhängerin von Anna Jones würde sich das Buch einreihen

  20. Kristina

    Ich liebe das neue Kochbuch „SHELF“ von Ottolenghi,die Rezepte sind wunderbar !

  21. Cathrin

    Meine absolut bereichernde Neuentdeckung war das Buch Flavour von Ottolenghi. Seither habe ich unzählige neue Lieblingsrezepte.

  22. Annette

    Das Buch von Stevan Paul „Kochen“ begeistert mich total. Es ist Bestandteil meiner Küche und sieht auch schon entsprechend aus! Es ist sozusagen mein Arbeitsbuch. Der Rezension stimme ich in allen Punkten zu!!!

  23. Renate

    Renate
    Ich habe für meine Freundinnen aus dem Kochbuch MEINE TÜRKISCHE KÜCHE von Ali Güngörmüs
    die Creme Caramel mit karamelisierten Zwetschgen nachgekocht.
    Ich war von der einfachen Rezeptbeschreibung sehr angetan. Andere Rezepte, die zur Auswahl standen,
    erschienen mir wesentlich komplizierter.

  24. Sabine

    Meine Entdeckung des Jahres hier auf Valentinas ist Nadiya Hussains Kochbuch Time to eat. Besonders daraus angetan haben es mir ihre Pizza-Parathas als europäisierte Variation der chinesischen Frühlingszwiebel-Pfannkuchen Cong you bing.

  25. stefan

    liebe kochbegeisterte Mitbürger
    es gibt wirklich so viele tolle Kochbücher, da ist es schwer, eines hervorzuheben. Ist ja auch immer eine ganz persönliche Vorliebe. Ich bleibe immer wieder an Yotam Ottolenghi hängen, zuletzt sehr gerne bei Flavour…super Kompositionen, leider für Landeier wie mich, manchmal schwer die Zutaten zu bekommen.
    Ich wünsche Euch allen ein frohes Fest mit bestem Essen und ein hoffentlich viel besseres 2022!!

  26. Hartmut

    Bei mir ist das SHELF/OTTOLENGHI TEST KITCHEN mein diesjähriger Kochbuch-Favorit.

  27. Andrea

    Ich habe in diesem Jahr das südindische Kartoffelcurry von Anjum Anand entdeckt. Dazu Basmatireis und Naan, extrem lecker. Ganz klasse finde ich auch die mürben Klosterkipferl von Johanna Aust, die ich erstmalig für den Plätzchenteller gebacken habe. Die wöchentlichen newsletter waren mal wieder eine Bereicherung für mich, dafür ganz herzlichen Dank.

  28. Henriette

    Es ist Gelato Geniale von Jacob Kenedy
    Ich habe unglaublich viele so leckere Gelati machen können, so bleibt es immer ein bisschen Sommer…..

  29. Dodo

    Bei mir ist es die Rocky-Road-Eistorte von Linda Lomelino💖

  30. Simone

    Ich liebe deliciously Ella.

  31. Eva

    Bei mir ist es „Kochen was bleibt“. Es ist so vielfältig und für alle möglichen Gelegenheiten. Und die Rezepte sind sehr lecker.

  32. Angela

    Das River Café-Kochbuch hat mich in diesem Jahr besonders inspiriert. Ich habe vieles daraus gekocht, immer mit Erfolg.
    Wenn ich ein Rezept nennen soll, dann dieses: Estouffade de boeuf von Murielle Rousseau. Einfach, aber ganz großer Geschmack! Ich habe es hier bei Valentina entdeckt und bin darüber begeistert. Meine Familie auch.

  33. Fadja

    Ich bin begeisterte Brotbäckerin und fliege förmlich auf jedes neue Brotrezept. Ganz toll und unglaublich lecker ist die Fougasse mit Kartoffeln von Claudia Schilling. Dieses Brot ist einfach in der Herstellung, perfekt für’s Wochenende oder wenn Gäste kommen. Danke dafür!

  34. Birgitta

    Es fällt mir schwer, bei so vielen guten Büchern eine gerechte Auswahl zu treffen.
    Mich begleiten seit diesem Jahr 2 Bücher:
    Das 1. ( schon vor eurer Bewertung ): „Colours of Greens“. Ein richtig gutes Nachschlagewerk mit klasse Rezepten. Ich nehme es gerne immer wieder zur Hand, um ein Gemüse auch mal anders als gewohnt zuzubereiten. Super Ideen!
    Das 2. ist „SHELF LOVE“, das neueste von Ottolenghi. Ich habe es direkt nach dem Erscheinen von der Buchhandlung mitgenommen und gleich das Rezept „Hähnchen mit Berbere-Gewürz, Karotten und Kichererbsen“ ausprobiert. Unser neues Lieblingsrezept habe ich inzwischen mehrmals nachgekocht. Die Zwiebelpüree-Sauce ist der Knaller und das Ergebnis sind superzarte Hähnchenschenkel. Allerdings habe ich das Gericht etwas entschäft und nehme nur wenig Berbere-Gewürz und mehr Ras-el-Hanout.

  35. Renate

    Das River Café Kochbuch ist eine unerschöpfliche Quelle für italienische moderne Rezepte. Das Steinpilzrisotto mit Salbei und Orangen ist köstlich!

  36. Bernhard

    Meine Entdeckung: das „alte“ Rezept von Anne-Catherine Bley: Kastaniensuppe mit Räucherspeck. eine köstliche Kombination!

  37. Vanessa

    Ich liebe den Blumenkohl von Anthony Bourdain! So so lecker!

  38. Elisabeth

    Ganz sicher ist es Aromen – Das Kochbuch von Heiko Antoniewicz

  39. Annette

    Das Rezept von Catherine Phipps „Salat mit gebackenem Rotkohl und Camarguereis“ ist köstlich, die Sauce macht süchtig und Rotkohl erwacht aus seinem Dornröschenschlaf. Für mich eine Entdeckung. Vielen Dank.

  40. Ralf

    Die Wahl fällt schwer bei diesem Angebot an tollen Büchern und Rezepten. Mein Favorit ist Uri Buri, wunderbare Rezepte für Fisch und Meeresfrüchte ohne seitenlange Zutatenlisten (Jakobsmuscheln in Sauerrahm, einfach gut!) und wertvolle Tipps zu Einkauf und Zubereitung. Witzig und weise zugleich.

  41. Friederike

    Die Pork Buns aus „Shiok Singapur“ von Nicole Stich wird es mit Sicherheit wieder geben.

  42. Bärbel

    Keine Frage: Ottolenghi und kein Ende! Für mich das brandneue „Shelf“-Kochbuch.

  43. Hannelore

    Ich habe „Kochen was bleibt“, von der Autorin im Eigenverlag herausgegeben, bei ihr zu Hause abgeholt – eine herzerfrischende Begegnung in einer wunderschönen Küche, und das Kochbuch ist eine tolle Bereicherung. Ohne die Rezension bei „Valentinas“ hätte ich es nie gefunden – danke für diese Schatzkiste!

  44. Sabine

    Wir haben in diesem Jahr das Knoblauch-Zitronen-Confit von Martin Kintrup bei gemeinsamen Essen mit Freunden genossen. Es ist so gut angekommen, dass es nun als Geschenk aus der Küche unter den Weihnachtsbäumen und auf die Gabentischen landen wird.

  45. Charlotte

    Das Paris-Kochbuch von Clothilde Dusoulier ist meine Entdeckung des Jahres. Vielen Dank für die Rezension!

  46. Tanja

    Hallo zusammen,
    „ DELICIOUSLY ELLA“ ist mein absoluter Favorit!
    Ich habe fast alles ausprobiert und alles gelingt prima und ist genau nach unserem Geschmack… 5 Sterne!!!

  47. Sigrid

    Es ist auch in diesem Jahr wieder Ottolenghi, diesmal flavour….

  48. Silke

    „Pasta con Amore“ von Evan Funke war das bisherige Highlight des Jahres 2021 – die Stärke des Pastateiges mit Hilfe von Haftnotizzetteln zu messen ist wunderbar!

  49. Doris

    Ich fahre voll auf „Zweierlei Karotten mit Vanille, Haselnuss & Zitrone“ ab – aus dem Kochbuch „Aromenspiele von Stefanie Hiekmann & Thomas Vilgis. Das steht auf meiner Wunschliste ganz oben.

  50. Anke

    Hallo, mich hat „Meine grüne japanische Küche“ von Stevan Paul überzeugt. Bei Vegetariern in der Familie ist es eine tolle Ergänzung zu seinem ebenfalls empfehlenswerten Buch „Japanische Küche“.

  51. Sabine

    Nicky Sitaram Sabnis: Achtsame Ayurvedaküche – wirklich alltagstauglich auch in einem Haushalt mit verschiedenen Doshas 🙂

    • Claudia

      Mich hat dieses Jahr flavour von Ottolenghi besonders begeistert, ein neuer Blick. Gerade aktuell auch die Spekulatius und Lebkuchentaler aus Sweet, die es in unsere sehr traditionelle Weihnachtskeksliste geschafft haben.

  52. Karin

    Uri Buri und seine wunderbaren Rezepte!

  53. Anne

    Hallo,
    Eine tolle Entdeckung war für mich das Buch:
    DELICIOUSLY ELLA Vegane Rezepte

    Besonders angetan haben es mir die Salatrezepte wie Reis-Kürbissalat, Blumenkohl Kichererbsensalat, Regenbogensalat.
    Diese Salate sehen super schön aus zum Mitnehmen auf Partys oder zur Arbeit da sie sich gut vorbereiten lassen.

    Jetzt im Winter liebe ich auch die Currys wie: Sri-Lanka Curry, gelbes und grünes Thai-Curry.

    Das Buch ist hier mit 5 Sternen bewertet worden, ich habe darauf vertraut und bin nicht enttäuscht worden.

    Danke für die tollen Rezessionen!

    Ich wünsche Euch leckeres Essen im Kreise Eurer Lieben oder eben auch zurückgezogen alleine froh.

  54. sylvia

    Aus Ottolengis Flavour habe ich einiges nachgekocht und es hat noch jede Menge Merkzettel vorrätig.

  55. Annette

    Nanettes Backbuch: Tolle Rezepte, leckere Kuchen mit Heimatgefühl

  56. Kirsten

    Mir ist erst Eure Rezension und dann zufällig das Kochbuch URI BURI live und in Farbe in die Hände gekommen. Der Lachs im Pankomantel mit dem marinierten Fenchel fanden sogleich Einzug in ein Menü welches ich mit meiner „Kochgruppe“ zubereitet habe. VORTREFFLICH!

    • Iris

      Bei den Kochbüchern ist mein Favorit Uri Buri – Meine Küche. Ich lasse mich dort gerne inspirieren. Außerdem sind die Bilder wunderschön.
      Neu aufgenommen in meine Lieblingsrezepte habe ich die Panettone von Melissa Forti – sehr empfehlenswert.

  57. Anna

    Ich habe mindestens 10 Mal das Butterkarotten-Curry von Alice Zaslavsky nachgekocht-ein Gedicht! Ihr Kochbuch steht auf meiner Wunschliste für Weihnachten, mal sehen 😊!

  58. Agnes

    Die gebackenen Bohnen von Thug kitchen haben sowohl bei mir als auch bei meinem besten Freund einen bis heute anhaltenden Hülsenfrüchte-Hype ausgelöst.

  59. Andrea

    Guten Tag, Kochen was bleibt hat mich sehr angesprochen, alltagstauglich, machbar, lecker. Zu Weihnachten gibt es bei uns das Spatchcock-Chicken, klingt einfach genug und lecker. Es bleibt viel Zeit für die Gäste, fürs Essen.

  60. Anna

    Tatsächlich ein anderes Buch von Anna Jones, nämlich The modern cook‘s year! So tolle Rezepte! Und zu dieser Adventszeit kamen nun zum zweiten Mal die herrlichen Spekulatius von Ottolenghi und Helen Goh in die Plätzchendosen.

    • Susanne

      Das wunderbare Buch, Gesundes Indien ‚ hat unseren Speiseplan sehr bereichert und hat uns ein kleines bißchen in die indische Küche eingeführt. Danke für die wunderbare Rezension.
      Liebe Grüße
      Susanne

  61. Katharina

    Ihr Lieben,

    ich bin als Betreiberin von der Verlosung natürlich ausgeschlossen, doch möchte ich teilen, was mich in der Küche begeistert hat. Ich habe die mexikanische besser gesagt die Küche Oaxacas für mich entdeckt. Die Aromen haben mich umgehauen.
    Zu verdanken habe ich das dem Kochbuch Oaxaca von Bricia Lopez. Mehr darüber findet ihr (eine Rezension ist in Vorbereitung): https://mailchi.mp/valentinas-kochbuch/neue-kochbuecher-2021-1

    Herzlichst Katharina

    • Verena

      Hallo, ich habe mich dieses Ahr durch Flavour von Ottolenghi gekocht. Dies ist zwar schon letztes Jahr erschienen, aber die Auberginen mit Linsendal …. herrlich.

    • Ulrike

      Mich begeisterte die Blumenkohl-Zitronen-Suppe überhaupt entdeckte ich den Blumenkohl für mich

      • Ursula

        „Immer wieder vegan“, wobei ich gestehe, dass ich das Kochbuch schon vor Valentinas Rezension hatte. Das schwarze Kichererbsen Masala daraus hat zB super funktioniert. Noch nie war ich so nah am Geschmack wie in meinem Lieblings- indischen Lokal. Durch die vielen Gewürze hatte ich mir den fertigen Geschmack nicht vorstellen können und habe mich total gefreut.

    • Eva

      Liebes Valentinas-Team, mich hat erst kürzlich das Buch „Einfach himmlisch gesund“ von Lynn Hoefer begeistert, das ich ohne die Vier-Sterne-Rezension hier bei euch wahrscheinlich nie in die Hand genommen hätte (zu rosa;-))! Sie hat mir Meal Prep und bunt zusammengestellte Bowls näher gebracht, die sich auch nach Feierabend schnell machen lassen. Meine Familie ist begeistert, und das Konzept „jeder stellt sich zusammen, was er/sie mag“ klappt gerade mit Kindern toll, finde ich! Liebe Grüße!

  62. Jessica

    Das wunderschöne und sehr empfehlenswerte Waldkochbuch von Bernadette Wörndl ist heuer mein absolutes Highlight.

    • Eva

      Die Frage kann mit einem einzigen Buch eigentlich gar nicht beantworten werden. Wenn ich mich entscheiden müsste würde ich „Kochen was bleibt“ nennen.

      • Monika

        Guten Tag,
        ich habe kürzlich „Kochen was bleibt“ geschenkt bekommen und bin restlos begeistert ( trotz kleiner Kritikpunkte). Das Buch macht große Lust zum Nachkochen!

        • Uta

          Mich hat auch Ottolenghis „Flavour“ überzeugt! Ich habe wirklich überlegt, ob ich das xte Otto- Kochbuch brauche…

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9