Rezept von Reinhardt Hess: Junges Gemüse mit Hackfleisch gefüllt

Rezept von Reinhardt Hess: Junges Gemüse mit Hackfleisch gefüllt

Die Landküche der Provence

Kulinarische Reise durch Südfrankreich
Reinhardt Hess, Fotos M. Rüther, Kosmos Verlag (2013)

Mehr über den Kochbuch-Verlag

Das junge Gemüse war ausgesprochen lecker. Die verschiedenen Gemüsesorten mit ihrem individuellen Eigengeschmack und die gelungene Hackfleischmischung geben dem Gericht eine besondere Note. Leider sind die Tomaten zu dieser Jahreszeit noch nicht wirklich sonnengereift zu bekommen, aber das tat dem sehr guten Gesamteindruck keinen Abbruch. Lediglich die Angaben für die Vorbereitungszeit sollte man ein wenig nach oben korrigieren. Auch eine erfahrene Köchin benötigt gut 20 Minuten mehr. Baguette und ein fruchtiger Rosé haben wunderbar dazu gepasst. Claudia

Eindeutig der Favorit der nachgekochten Gerichte! Aber auch hier gibt es einige Verbesserungsvorschläge: Die Füllung ist knapp bemessen und nur bei sehr kleinem Gemüse tatsächlich ausreichend. Außerdem würde ich beim nächsten Mal die Semmelbrösel in der Füllung durch Weißbrotwürfel ersetzten, damit die Füllung etwas lockerer wird. Das übrige Innere der Auberginen und Zucchini könnte man sicherlich auch noch gut in die Füllung geben oder mit in die Sauce pürieren anstatt es wegzuwerfen. Geschmacklich aber sehr gut, besonders die gefüllten Zwiebeln. Corinna

Rezept: Junges Gemüse mit Hackfleisch gefüllt

Zutaten für 4 Portionen
Zeitbedarf: ca. 45 Minuten, 35 – 40 Minuten garen

Wenn im Frühjahr die ersten kleinen Gemüsesorten auf den Markt kommen, gibt es die „Petits Farcis“ aus dem Ofen.

Was wirklich wichtig ist

Gemüse aushöhlen: Das geht am besten mit einem Kugelausstecher. Beim Aushöhlen vorsichtig arbeiten, damit die Schale nicht verletzt wird. Dabei jeweils eine 0,5 cm dicke Wand und einen ebenso dicken Boden stehen lassen.

Zutaten
je 2 kleine Auberginen und kleine Zucchini
4 kleine feste Tomaten
2 rote Spitzpaprika
2 milde Zwiebeln, Salz
100 g Semmelbrösel
75 ml Milch
2 Knoblauchzehen
2 Stängel Basilikum
2 Zweige Thymian
75 g roher Schinken (am Stück)
200 g Schweinehackfleisch
1 Ei (Größe M)
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Cayennepfeffer
4 EL Olivenöl
1/4 l Gemüsebrühe

Werkzeug: Pürierstab

Zubereitung
1. Die Gemüse waschen. Auberginen und die Zucchini putzen und quer in 4 cm lange Stücke schneiden. Von den Tomaten einen Deckel abschneiden. Die Gemüsestücke aushöhlen. Das herausgelöste Fruchtfleisch nicht wegwerfen, sondern nach Sorten getrennt beiseitestellen.

2. Die Paprikaschoten längs durch den Stielansatz halbieren, die Kerne und Trennwände entfernen, den Stielansatz aber dranlassen. Die Zwiebeln längs halbieren, aushöhlen und ca. 20 Minuten in Salzwasser kochen.

3. Inzwischen für die Füllung 75 g Semmelbrösel mit der Milch beträufeln. Den Knoblauch schälen und mit dem Inneren der Zwiebeln sehr fein hacken. Die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein schneiden. Den Schinken ganz klein würfeln. Alles mit dem Hackfleisch und dem Ei vermischen, mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer pikant würzen.

4. Den Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze; Umluft 160 °C) vorheizen. Die Gemüse mit der Hackmischung füllen. Restliche Semmelbrösel darüber verteilen und Deckel auf die Tomaten setzen. Eine Auflaufform mit 1 EL Olivenöl einfetten, die Gemüse hineinsetzen und mit dem übrigen Öl beträufeln.

5. Das Innere der Tomaten und je 1 EL Auberginen- und Zucchinifruchtfleisch mit der Gemüsebrühe pürieren, abschmecken. Masse seitlich in die Form gießen. Gefülltes Gemüse im Ofen (Mitte) 35 – 40 Minuten backen, bis die Brösel gebräunt sind. Warm in der Form servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Juni 2013

Meistgelesen

Themen A-Z